29.08.10 15:17 Uhr
 268
 

USA: In ausgehöhlter Mortadella steckte Kokain im Wert von 100.000 Dollar

Die Polizei im US-Bundesstaat Massachusetts hat einen Mann verhaftet, der eine Lieferung von einem Kilogramm Kokain nach Hause bekam, die in mehreren ausgehöhlten Mortadellastücken versteckt war.

Polizisten sagten, dass das Kokain einen Straßenverkaufswert von 100.000 US-Dollar hatte. Sie erklärten weiter, dass die Sendung am Absendeort von Postinspektoren in Puerto Rico kontrolliert wurde, die ähnliche Sendungen bereits untersucht hatten. Ein Spürhund bestätigte den Rauschgiftverdacht.

Die Mortadellastücke wurden dann zur Kontrolle aufgeschnitten, wobei man das Rauschgift fand. Danach wurde die Sendung wieder verpackt und an den Empfänger ausgeliefert. Mit Hilfe des Durchsuchungsbefehls konnte die Polizei dem Verdächtigen die Empfangnahme des Kokains nachweisen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Droge, Kokain, Schmuggel, Mortadella
Quelle: www.boston.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2010 22:25 Uhr von kingmax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach das ist mir doch: wurst :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?