29.08.10 14:28 Uhr
 616
 

US-Urteil: Behörden dürfen GPS-Peilgeräte an Privatautos montieren

Die neueste Entscheidung eines US-Gerichts sorgt abermals für Empörung. Demnach dürfen staatliche Ermittler GPS-Peilgeräte an Autos von US-Bürgern anbringen.

Sollten die Fahrzeuge auf einem privaten Grundstück stehen, dürfen die Ermittler ohne Durchsuchungsbefehl das Privatgrundstück betreten, um den Peilsender am Pkw anzubringen.

Obwohl andere Gerichte in ähnlichen Fällen anders entschieden haben, gilt dieses Urteil des Court of Appeals for the Ninth Circuit für die Staaten Washington, Kalifornien, Arizona, Hawaii, Idaho, Montana, Nevada sowie Oregon und Alaska.


WebReporter: freeminder86
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urteil, Behörde, GPS, Peilsender
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2010 14:32 Uhr von Gentsch1991
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Polizeistaat! Die Privatsrechte werden immer weiter eingeschränkt.
Viel spaß im Überwachungsstaat!
Kommentar ansehen
29.08.2010 14:41 Uhr von bpd_oliver
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und: wenn man das Gerät findet, darf man es behalten und sogar verkaufen, weil sich ein Jahr lang kein Besitzer meldet?
http://www.taz.de/...
Kommentar ansehen
29.08.2010 14:42 Uhr von artefaktum
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA das freieste Land der Welt. ;-)
Kommentar ansehen
29.08.2010 15:25 Uhr von lu10
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Bei so vielen Kriminellen dort, würde ich auf die: "Freiheit" scheißen.
Kommentar ansehen
29.08.2010 15:41 Uhr von BeaconHamster
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Okay, aber dann sollen die nicht meckern wenn: ich so ein Teil finde und es abmontiere und mit einem Hammer bearbeite.
Kommentar ansehen
29.08.2010 16:39 Uhr von alles.Gelogen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@BeaconHamser: Aus diesem Grund will man ja eine Abhänigkeit von diesen Chips schaffen.

Mit den RFID lassen sich Menschen Orten und gleichzeitig können zwangsweise alle Informationen (Bank, Krankenkasse, Ausweis, Kaufverhalten etc.) gespeichert werden. Den Chip wirst du nicht einfach so mal mit dem Hammer bearbeiten können, ohne dir selbst zu schaden.

Wir sind die letzte Generation, die sich gegen den Polizeistaat wehren kann. Und wir versauen es, weil wir vor dem TV sitzen, und bei DSDS oder Next Topmodel mitfiebern. Dann haben wir auch kein anderes Schicksal verdient.
Kommentar ansehen
29.08.2010 21:14 Uhr von Earaendil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@alles.Gelogen: diese chips werden bald garnicht mehr notwendig sein..das ist eine übergangslösung

10-15 jahren ist die jetztige kleinkindgenaration volljährig,und wird,dank der guten erziehung die es durch unsere medien geniesst,vollkommen freiwillig alle relevanten daten an die eigene regierung abgeben...sie werden das freiwillig tun,gerne tun!
menschen orten wird dann ohne jeden chip möglich sein,ist es übrigens jetzt schon..mal zu dem thema googeln,sehr interessant..


wer nicht versteht,wie ich das meine ,erinnere sich bitte an die "yes,we can" bewegung in den usa und der gesamten welt...
Kommentar ansehen
30.08.2010 08:54 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoppala da scheint mir so ein komisches Ding veim Waschen vom Fahrzeug runtergefallen zu sein. Ups und jetzt bin ich auch noch drübergefahren...

Lang wär so ein Ding bei mir nicht dran.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?