29.08.10 12:09 Uhr
 2.156
 

Wiesbaden: Mann in Handschellen - Polizeieinsatz wegen Junggesellenabschied

Acht Männer mit Sturmmasken hätten einen weiteren Mann, welcher mit Handschellen auf dem Rücken gefesselt war, in ein Auto gezerrt und entführt, berichtete eine Frau auf einer Polizeiwache in Wiesbaden am Samstag.

Allerdings sei die Aktion auch sehr ruhig und gesittet verlaufen, wodurch den Beamten erste Zweifel aufkamen. Die Frau konnte auch das Kennzeichen des Autos mitteilen. Eine Überprüfung ergab dann, dass es sich um Freunde des "Entführten" handelte.

Die hatten ihn zu seinem Junggesellenabschied "entführt". Aufgrund des Polizeieinsatzes müssen sie nun mit einer Rechnung von der Polizei rechnen.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizeieinsatz, Wiesbaden, Handschellen, Junggesellenabschied
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2010 15:00 Uhr von Mives
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ne das haben se net ^^: wenns aus einem haus raucht, und du die feuerwehr rufst musst du den einsatz auch nicht bezahlen. auch wenn nur n pfannkuchen angebrannt ist

ich finds ganz ok das sie die polizei gerufen hat. und solche ähnlichen einsätze gab es öfters von denen auch bei sn berichtet wurde z.b dildo in der schublade und frau dachte es ist ein einbrecher

ps: die können froh sein wenn sie keine anzeige wegen verstoß gegen das vermummungsgesetz bekommen :)
Kommentar ansehen
29.08.2010 15:09 Uhr von Splinderbob
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hätten die Polizisten nur gelacht, und gut wärs gewesen.
Zahlen musste man das damals net.
Kommentar ansehen
29.08.2010 16:53 Uhr von meks3478
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mives: Um gegen das "Vermummungsverbot" zu verstoßen müssten die Herren an einer Demo Teilnehmen. Nur dort gilt dieses.

Ich überleg grad ich dürfte im Winter keine Sturmhaube auf dem Fahrrad anziehen. brrrrrr *klirr*
Kommentar ansehen
07.09.2010 20:42 Uhr von _stacey_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich würde sagen, lieber einmal zuviel die polizei rufen, als einmal zu wenig

woher soll denn die frau auch wissen, dass es sich hier nicht um eine "richtige" entführung handelt...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?