28.08.10 20:29 Uhr
 6.061
 

Deutschland sucht den Meisterkoch: Beim Casting verletzten sich 19 Personen

In der neuen Casting-Show des Senders Sat.1 verletzten sich gleich in der ersten Folge 19 von 23 Kandidaten beim Zwiebelschneiden. Die neue Castingshow punktet vielleicht nicht durch die Schicksalsschläge der Teilnehmer, wird aber dennoch als genauso langweilig wie andere Castingshows kritisiert.

Gecastet wurden hier schließlich auch eher die Bewerbungsmenüs, die sich die Juroren der Sendung mehr oder weniger schmecken ließen. Die Sendung hat einen Touch einer Werbesendung und ist mit 120 Minuten eindeutig zu lang. Die zwölf besten Kandidaten ziehen in ein Koch-Loft ein.

Chef-Juror der Sendung ist Deutschlands Meisterkoch Tim Raue, der mit der Show zu einer bewussteren Ernährung verleiten möchte. In den Werbepausen gab es allerdings Fast-Food- und Nutella-Werbung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Sat.1, Koch, Casting
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2010 20:33 Uhr von Susi222
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
okay, die Überschrift klingt vielleicht etwas anmaßend, aber das "beim Zwiebelschneiden" hat einfach nicht reingepasst.... Da man ja Deutschland sucht den Meisterkoch noch ausschreiben muss und nicht DSDM schreiben kann... Aber immerhin hat Sat eins einige der Leute wohl von nem Arzt behandeln lassen....
Kommentar ansehen
28.08.2010 21:20 Uhr von elknipso
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Hat jemand was anderes erwartet? Was aktuell auf den ganzen privaten Sendern läuft ist nicht mehr als maximale Volksverdummung und Unterschichten Unterhaltung.
Kommentar ansehen
28.08.2010 21:57 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der hammer: (...)bis zum exaltierten Hollywood-Requisiteur John, 34, der es auf dem Exoten-Ticket in die Show geschafft hat. Seine Leidenschaft fürs Kochen habe er schon als Knirps entdeckt, behauptete John. Ein eingeblendetes Kinderfoto zeigte ihn mit einer Pappkrone von Burger King.

Quelle, ca. mitte in der art.

hehe
Kommentar ansehen
28.08.2010 22:37 Uhr von ohne_alles
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Was aktuell auf den ganzen privaten Sendern läuft ist nicht mehr als maximale Volksverdummung und Unterschichten Unterhaltung"

Oftmals auch von Leuten gesehen, die sich als "gebildet" ansehen und/oder ein hohes Einkommen haben. Tatsache. Leider.

[ nachträglich editiert von ohne_alles ]
Kommentar ansehen
28.08.2010 23:08 Uhr von Küchenbulle
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Eine Casting Show nach der anderen, ich sage nur Volksverdummung auf höchsten Niveau ...
Egal ob Musik Talent oder sonst ein Talent es ist mitlerweile zum Ko***
Und dafür zahlt man GEZ oder sonst irgendwelche Hinterlistigen Schweinehunde für nichts und wieder nichts .....
AAAAAAAAAAAAAAAAAAA.............
Kommentar ansehen
28.08.2010 23:18 Uhr von ConniB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens überlebt sowas nicht die nächste: Katastrophe...bringt sich mit dem Messer selber um..
Fernsehen soll ja dem Rest die Selbstentleibung schonend beibringen.Wenigstens schmecken die mit Zwiebeln und Knoblauch einigermassen...
Obwohl man eigentlich Menschenfleisch ein paar Tage marinieren sollte, damit der süssliche Geschmack weggeht..Aber asiatisch zubereitet geht auch.
Ich mag auch Kinder, aber schaffe immer kein Ganzes.
Und dann mit Knoblauch im Ar**h..
Kommentar ansehen
29.08.2010 00:08 Uhr von Hartz IV
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei einem erotischen Casting wäre das nicht passiert. Da würden alle vergnügt wieder nach Hause gehen...
Kommentar ansehen
29.08.2010 01:26 Uhr von Shoiin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sat1: is sowieso unterschichtenfernsehen vom feinsten. sogar am wochenende..
Kommentar ansehen
29.08.2010 03:46 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sich: 19 von 23 Personen beim Zwiebelschneiden in die Finger säbeln, dann reicht das nicht mal für ein Casting zum Hobbykoch. Solche Leute haben in einer Küche nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
29.08.2010 10:24 Uhr von Splinderbob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kann man denn nich alles Casten ?
Inzwischen sind die ganzen Dritten Programme um einiges Interessanter als die Privaten.
Kommentar ansehen
29.08.2010 15:30 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland such den Supercaster Tolle Sache: Muss man niemanden mehr für Ideen bezahlen, die kommen von alleine und jeder kann mitmachen. Eine Casting-Show für Pilzsammler? Kein Problem. Oder für Obdachlose? Warum nicht. Für Polizisten oder Politiker? Scheiße, was solls! Wir sollten gleich ganze Sendungen casten, ach, ganze Sender ... was red ich: casten wir "Deutschland 2.0 - die Wiedergeburt"! (Oder wie es dann heißt "Deutschland - der Recall".)

Ist das Leben nicht schön einfach, wenn man nicht selbst den Kopf bemühen muss? Wo wir doch alle sparen müssen - Wirtschaftskriese und so. Zum Glück gibt es die Medien, die noch Geld haben und sich um uns kümmern. Danke.
Kommentar ansehen
30.08.2010 14:42 Uhr von BlackDevil1963
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: hab es geguggt ...war ganzschön blutig ......lach

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?