28.08.10 17:09 Uhr
 551
 

Berlin: Tierschützer protestieren gegen Brieftauben-Sternflug

Zum Weltfriedenstag sollen an diesem Sonntag 65.000 Brieftauben in die Lüfte steigen und damit ein symbolisches Zeichen für den Frieden setzen. Die Brieftauben sollen zudem unter dem Motto "Sicherung des Kulturguts Brieftaube" an einem Sternflug teilnehmen.

Jetzt protestieren allerdings Tierschützer gegen die geplante Aktion. Der Deutsche Tierschutzbund, der Tierschutzverein Berlin und die Tierschutzorganisation Peta, die die Brieftaubenzucht und das "Aussetzen" der Tiere an fremden Orten scharf verurteilen.

Nach Ansicht der Tierschützer verirren sich viele Tauben und der lange Heimflug, der bei Brieftaubenwettbewerben erforderlich ist, setzt den Tieren hart zu. Peta sieht darin einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und hat mit einer Anzeige gedroht. Brieftaubenfreunde dementieren die Vorwürfe.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Demonstration, Tierschützer, Taube, Brieftaube
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2010 17:22 Uhr von quade34
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Protestieren: um der Proteste willen. Die haben keine ernsthaften Aufgaben mehr. Also müssen unbedingt traditionelle Aktionen der Brieftaubenzüchter bekämpft werden. Eine Brieftaube ist ein sportlicher Vogel, der seinen Bewegungsdrang ausleben muß. Festhalten in der Voliere ist Tierquälerei für diese Vögel.
Kommentar ansehen
28.08.2010 17:53 Uhr von meistereder2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
lol: die protestler kommen bestimmt gerade von der stuttgart 21 demo zurück und suchen sich ein neues opfer
Kommentar ansehen
28.08.2010 17:55 Uhr von alicologne
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott Diese angeblichen Tierschützer gehen einen total auf den Sack.. Sorry.

Es gibt hungernde Menschen in Deutschland.. Wann protestieren diese Menschen für die? Aber glaubt mir, diese übertrieben verrückten Tierschützer würden für ein Tier sogar Menschen töten.

(Tierschutz ist eine tolle Sache ohne Frage.. Ich rede oben aber nur von diesen millitanten Berufsschützern..)

[ nachträglich editiert von alicologne ]
Kommentar ansehen
28.08.2010 19:23 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Pfffff: Mit den gleichen Argumenten könnte man gegen Brummi- oder Reisebusfahren protestieren.
Kommentar ansehen
31.08.2010 13:30 Uhr von fuerTiere
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stadttauben sind entflogene Haus- oder Rassetauben: und ausgebliebene Brieftauben sowie deren Nachkommen. Das bedeutet, Mitverursacher des Elends von Stadttauben und den Problemen mit ihnen sind Taubenzüchter, vor allem Brieftaubenzüchter und ihr Hobby. Angaben von Experten zufolge betragen die Verluste bei den weiten Wettflügen, welche die Kräfte der Tiere übersteigen, bis zu 30%. Da es in Deutschland knapp 80.000 Brieftaubenzüchter gibt, die etwa 10 Millionen Tauben halten, gehen also Hunderttausende von Tauben jährlich elendig zugrunde oder stranden in den Städten und bleiben teilweise dort. Leider lehnen die meisten (Brief-) Taubenzüchter noch immer jede Verantwortung ab und ändern nichts an ihren Gewohnheiten und den Richtlinien ihrer "Liebhaberei".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?