28.08.10 09:46 Uhr
 1.228
 

Dänemark: Umstrittene Mohammed-Karikaturen werden als Buch veröffentlicht

Der Feuilletonchef der größten dänischen Zeitung "Jyllands- Posten", Flemming Rose, veröffentlicht im nächsten Monat sämtliche zwölf Karikaturen, die 2005 von dem Zeichner Kurt Westergaard gefertigt wurden und in der islamischen Welt für einen Rieseneklat sorgten.

Das Buch heißt "Tyrannie des Schweigens" und darin werden auch die zwölf umstrittenen Zeichnungen veröffentlicht. US-Verlegern war das Thema zu brisant und sie stiegen aus dem Projekt aus. Rose sagte , dass die Muslime dulden müssten, dass sie "verhöhnt, verspottet und lächerlich" dargestellt würden.

Das Blatt "Politiken" schrieb, Rose wolle die Karikaturen in einen "Zusammenhang mit der verletzenden Wirkung von Bildern generell bringen und versuchen zu verstehen, warum die Karikaturen eine ganze Welt zum Amoklauf bringen konnte". Westergaard steht weiterhin unter schärfsten Sicherheitsmaßnahmen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Dänemark, Moslem, Mohammed, Mohammed-Karikatur
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2010 09:46 Uhr von jsbach
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Anfang des Jahres erging der Karikaturist knapp einem Mordanschlag. Hoffentlich bringt das nicht wieder Unfrieden unter den Muslimen, so dass es vielleicht zu Ausschreitungen kommen könnte. (Bild zeigt den Karikaturisten Kurt Westergaard)
Kommentar ansehen
28.08.2010 09:54 Uhr von mueppl
 
+41 | -12
 
ANZEIGEN
Was heisst umstritten? Wenn die Muslime etwas kultursensibler agieren würden, wären sie in der Lage zu erkennen, dass die Mehrheit der Erdbevölkerung sich nicht den Regeln des Islam verpflichtet fühlt.
Etwas mehr Gelassenheit könnte dieser Religion und ihren Anhängern nicht schaden.

Wine "Weltreligion" muss so etwas aushalten können.

[ nachträglich editiert von mueppl ]
Kommentar ansehen
28.08.2010 10:03 Uhr von spoonman
 
+52 | -10
 
ANZEIGEN
@ Funk-a-Tronic: Schwachsinn?

Wegen Leuten wie Rose und Westergaard darfst Du hier Deine Meinung frei äußern!

Gott sei Dank gibt es immer wieder mutige Leute die die Freiheit über ihr eigenes Leben stellen!

[ nachträglich editiert von spoonman ]
Kommentar ansehen
28.08.2010 10:06 Uhr von aknobelix
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
@ Funk-a-Tronic: also soll man die schnauze halten wenns nicht genehm ist und wenn wenn man es doch macht,hat man halt mit dem tod zu rechnen?perfide irgendwie.

ich glaub die pakistanis haben zur zeit andere probleme-waren ja die ersten die randaliert haben.falls es doch wieder zu flaggenverbrennungen kommen wird usw,wird es sich in der spendenbereitschaft niederschlagen......

gedanken mache ich mir über die andergläubigen in diesem moslemstaat,die werden wieder bueßen muessen.
Kommentar ansehen
28.08.2010 10:07 Uhr von biertrinker23
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist gut: Ein bisschen "Abhärtungstraining" durch permanente Konfrontation für die Islamischen Hitzköpfe ist richtig.
Kommentar ansehen
28.08.2010 10:13 Uhr von aknobelix
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Siel: hat sich doch schon etwas geändert hier auf short-news in bezug auf meinungsfreiheit und islam.
kann mich erinnern das man nur nen furz gelaßen hat und schon war man weg vom fenster.
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:16 Uhr von biertrinker23
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@spirit: wäre es dir lieber, wenn alle Staaten vor den radikalen Islamisten kuschen würde?

Niemand wird gezwungen sich dieses Buch anzusehen. Das sollte reichen.
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:25 Uhr von Cosmopolitana
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:30 Uhr von aknobelix
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: du redest von Nächstenliebe und einer zivilisierten Haltung?in islamischen ländern?selten so gelacht!
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:38 Uhr von biertrinker23
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: Wenn irgendwein Wicht in Bangladesch Jesus karikiert, würde das NIEMANDEN interessieren und niemand in Dänemark würde deswegen blindwütig mordend durch die Strassen ziehen.

Das ist der Unterschied.

Es ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar wenn ein Moslem z.B. in Pakistan, der vermutlich noch nichtmal weiss wo Dänemark liegt sich von sowas "verletzt" fühlt und "Tod allen Dänen" brüllt.

"Das ist ja eine tolle Meinungsfreiheit, den Propheten anderer Menschen in den Dreck ziehen, den eigenen super darstellen und dann von "objektiver Meinungsfreiheit" reden."

Du (und leider viele Moslems) hast "Meinungsfreiheit" nicht verstanden.
Du darfst gerne eine Karikatur von Jesus anfertigen. Probier es aus. Niemand wird dir nach dem Leben trachten.
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:41 Uhr von memo81
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:44 Uhr von memo81
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:52 Uhr von aknobelix
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
les das buch und spiel dich nicht als moralapostel auf.denn den du verteidigst,war in meinen augen nicht anderes wie ein kriegsfürst.genauso wenig ist der islam eine religion für mich-wenn dann eine politreligion.

[ nachträglich editiert von aknobelix ]
Kommentar ansehen
28.08.2010 11:57 Uhr von majastick
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: Spiritualität macht frei....Religion macht blöd. An der Stelle auch herzlichen Glückwunsch an alle oder viele Muslime....Platz 1 unangefochten im Thema "2010 und immer noch von gestern..."
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:08 Uhr von biertrinker23
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@memo: "Es geht nicht darum, ob mir jemand nach dem Leben trachtet, sondern um den Respekt und die Nächstenliebe, die mit dieser Aktion auf keinen Fall erreicht wird."

Doch. Es geht einzig und alleine darum dass Moslems Menschen nach dem Leben trachten die lediglich eine Karikatur gezeichnet haben. Das ist das Problem.

"Nicht vergessen, auch für Muslime ist Jesus ein heiliger Mensch."
Darum, geht es nicht.
Es geht darum, dass Meinungsfreiheit bedeutet, dass man eben jeden und alles kritisieren darf. Man muss es nicht, aber man darf es. Das ist ein hohes Gut!

Es ist weit höher einzuschätzen als der Schutz jeglicher religiöser Befindlichkeiten.

Nochmal:
Niemand muss dieses Buch kaufen oder Lesen.
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:09 Uhr von memo81
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@aknobelix: "denn den du verteidigst,war in meinen augen nicht anderes wie ein kriegsfürst"

Ich verteidige den Respekt und die Nächstenliebe, seit wann sind sie Kriegsfürsten? Lese bitte genau meine Posts, ich habe nirgendwo geschrieben "Aber Mohammed war doch so und so", ich beanstande lediglich den fehlenden Respekt und die Nächstenliebe, die unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit total ignoriert und herabgestuft werden.
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:17 Uhr von biertrinker23
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@1984: also du würdest tatsächlich den Stürmer mit diesen Karikaturen vergleichen?

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Es wird durch diese Karikaturen doch nicht zum Mord an Moslems oder zum Hass auf Moslems aufgerufen.
Das wäre nämlich dann tatsächlich strafbar.

Niemand muss in diesem Land dem Islam oder irgendeiner anderen Religion besonderen Respekt entgegenbringen. und das finde ich gut so.
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:25 Uhr von memo81
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:28 Uhr von biertrinker23
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: Darf ich als "Ungläubiger" (Atheist) vom Islam eigentlich auch "Respekt" erwarten?
Ich lese täglich wie in diesen Kreisen über "die Ungläubigen" gewettert wird.
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:41 Uhr von AnotherHater
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hier einmal alle Karrikaturen auf einen Blick:
http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
28.08.2010 13:01 Uhr von biertrinker23
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: tja, das mit den Juden auf Geldsäcken ist glaube ich nicht der zentrale Grund warum der Stürmer verboten ist.

Er war das Propagandablatt der Nazis.

Aber ich sehe schon.
Du willst das nicht verstehen.

Ich fordere, dass aus Respekt vor Vegetariern niemand mehr öffentlich Fleisch essen darf.
Ich fordere, das aus Respekt vor Nudisten niemand mehr Kleidung tragen darf. u.s.w.

Ich fühle mich beleidigt wenn in Moscheen gegen "Ungläubige" wie mich oder den "dekadenten Westen" predigt wird.

Wenn jetzt jeder gleich so beleidigt wäre ....
Kommentar ansehen
28.08.2010 13:08 Uhr von Randall_Flagg
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Karikaturen: waren doch eh der letzte Witz (Achtung, Wortspiel)
Die richtigen Karikaturen waren nämlich total harmlos. Diejenigen, über die sich die Muslime aufgeregt haben, waren nämlich nicht von dem Zeichner, sondern wurden später von einem der hohen Tiere unter den muslimischen Jungs gezeichnet, um das Feuer etwas anzufächern. Und die Karikaturen waren nämlich wirklich geschmacklos. Aber das ist leider so nie in die Öffentlichkeit gekommen. Ich habs aus einem Kapitel aus "Der Gotteswahn" von Richard Dawkins.
Kommentar ansehen
28.08.2010 13:14 Uhr von Netznews
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Weltreligion sollte sich von solchen Provokateuren NICHT provozieren lassen.

Ein zivilisierter Mensch rastet wegen jeder Beleidigung nicht gleich aus. Wenn aber eine Bestrafung unbedingt sein muss dann sollten Sie es dem Himmel überlassen, falls es einen gibt.

Auf der anderen Seite verstehe ich nicht, warum die jetzt wieder in den Bienenschwarm herumzustochern.

Von mir aus können doch andere Menschen an Ihren Gartenzäunen glauben und Ihn 100-mal am Tag anbeten, solange Sie mich nicht zwingen auch daran zu glauben.

Man könnte aber auch in diesem Fall meinen, dass solche Menschen bezahlt werden, um einen Krieg anzuzetteln.
Denn, der Irak Krieg ist ja jetzt vorbei und die Panzer/Soldaten stehen wieder unnütz da!
Kommentar ansehen
28.08.2010 13:51 Uhr von groehler
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@1984: Ich verstehe echt gerade dein Problem nicht ...

Sicher dürfen Juden verarscht werden ... Guck dir mal South Park, Family Guy etc. an ... da werden Juden sehr oft verarscht.

Das "Der Stürmer" verboten wurde liegt mit Sicherheit nicht an nem Moses der auf nem Geldsack sitzt ... Solche Karikaturen gibt es immer mal wieder und sind keinesfalls verboten ... "Der Stürmer" ist einfach nen rechtes Schundblatt in dem teilweise menschenverachtende und volksverhetzende Ansichten/Parolen propangiert wurden und daher ist er zu Recht verboten worden in meinen Augen. Und ich bin auch für Meinungsfreitheit ... aber auch die hat eben gewisse Grenzen.

Alleine nur "Den Stürmer" mit diesem in der Quelle benannten Buch zu vergleichen, grenzt schon an Perversion.

Hier mal nen paar Infos zu dem Schundblatt das 1984 so zu mögen scheint.

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
28.08.2010 14:03 Uhr von biertrinker23
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@1984: Du darfst jederzeit einen Juden auf einem Geldsack malen, wenn dir danach ist. Das ist gar nicht verboten.
Verboten ist nur die Zeitung.
Gib doch mal in der Google Bildersuche "Juden Karikatur" ein. Da wird dein Herz übergehen vor Freude.

Und jetzt das Schönste:
Niemand wird dich dafür mit dem Tod bedrohen.

ich bin mir übrigens ziemlich sicher, dass "der Stürmer" z.B. im Iran nicht verboten ist.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?