27.08.10 22:10 Uhr
 2.268
 

Japan: 3D-Technologie "zum Anfassen" entwickelt

Japanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, ein mit Kameras ausgestattetes 3D-Display zu entwickeln, über das man dargestellte Objekte berühren, manipulieren, auseinanderziehen oder anstoßen kann.

Es sei das erste Mal, dass man Darstellungen in der Luft erspüren kann, sagt Wissenschaftler Norio Nakamura. "Es fühlt sich an, als würde man einen Gummiball auseinander ziehen oder etwas wie einen klebrigen Reisklumpen."

Die Technologie beeinflusst dreidimensionale Darstellungen durch Kameras, die die Bewegungen der Hand oder der Finger erfasst. Man erhofft sich dabei z.B. auch Fortschritte in der Chirurgie (Operations-Übungen) oder bei Video-Spielen, in denen man das Gefühl hat, etwas richtig in Händen zu halten.


WebReporter: SEELENTROST
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, 3D, Entwicklung, Technologie, Display
Quelle: www.physorg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2010 22:10 Uhr von SEELENTROST
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird auch noch beschrieben, das man sich Museumsbesuche so vorstellen kann, das man die ausgestellten Skulpturen, welche normalerweise unantastbar sind, berühren und erfühlen könnte. Ich halte diese Sache für sehr interessant und bin gespannt...
Kommentar ansehen
27.08.2010 22:26 Uhr von dddave
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: vielleicht kann man sich nach 10 Jahren weiterentwicklung dieser Technologie auf Youporn einen runterholen lassen ;)
Kommentar ansehen
27.08.2010 23:18 Uhr von wwewrestling
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ddave: mal schauen wieviele tote es dannach geben wird, wenn da einige ihren fernseher anwichsen^^
Kommentar ansehen
28.08.2010 10:58 Uhr von blubla121
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe die ersten beiden kommentare bei der quelle :D
ich frag mich wie man da was spüren sollte wenn es sich doch nur um ein projeziertes bild handelt. klingt aufjeden fall lustig.
Kommentar ansehen
13.09.2010 13:16 Uhr von burAK-47
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Man: erhofft sich dabei z.B. auch Fortschritte in der Chirurgie (Operations-Übungen) oder bei Video-Spielen, in denen man das Gefühl hat, etwas richtig in Händen zu halten.

Na dann kriegen die ganzen Sex-Games ja einen ganz neuen Touch :D :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?