27.08.10 12:45 Uhr
 1.511
 

Plus-Energie-Häuser: So sollen wir in Zukunft wohnen

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat zur Förderung der neuesten Generation des Plus-Energie-Hauses und ähnlichen Hausbauformen einen Projektwettbewerb ins Leben gerufen.

Abgesehen davon, dass die Plus-Energie-Häuser völlig unabhängig von teurer Energieversorgung sind, überschreitet die Stromproduktion überdies den Eigenbedarf. Die überschüssige Energie kann beispielsweise für das Auftanken von Elektroautos verwendet werden.

Serienreife Projekte dieser Bauweise existieren noch nicht, doch schon im Herbst 2011 soll das erste Haus vorzeigbar sein und eine längere Testphase durchlaufen.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Haus, Zukunft, Energie, Wettbewerb, Plus
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2010 12:55 Uhr von pHaT-ete
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
super: Ich finds Klasse.

Nicht mehr von den maßlosen Stromanbietern abhängig zu sein.

Man spart viel Geld und der Umwelt kommts auch zugute.

Sagt mir wo ich so ein Haus gewinnen kann und ich ziehe ein :o)
Kommentar ansehen
27.08.2010 14:01 Uhr von Die-Tec
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schonmal? kamm die news nicht schonmal vor nen halben jahr oder so? also als ich das bild und die news gelesen habe dacht ich echt ich hab nen Déjà-vu o,o
Kommentar ansehen
27.08.2010 14:26 Uhr von Showtime85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gib bereits ein Haus: dies ist ein Kindergarten.
Der Bauherr ein privater Unternehmer, hatte das Haus bauen lassen und an einen Kindergarten verschenkt...
War vor ca. 6 monaten in den nachrichten...
Kommentar ansehen
27.08.2010 16:21 Uhr von iamrefused
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
im nächsten leben: viielciht
Kommentar ansehen
27.08.2010 21:49 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wunderbar: Und wenn mir jetzt noch jemand sagt wie sie die tagsüber gewonnene Energie halbwegs effizient zu speichern gedenken kann man auch abschätzen wie realistisch das ganz überhaupt ist.
Kommentar ansehen
27.08.2010 22:00 Uhr von sant0sch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@pHaT-ete: glaub mir, dann wirst du von was anderem abhaengig sein. billiger wird es nicht. in der autoindustrie gibt es auch schon richtig geile moeglichkeiten, um laengen guenstiger ne karre zu bewegen, aber gewisse lobbys hindern gerne den fortschritt.
und das soll da anders sein?
zum thema: finde es dennoch interessant wie das alles umgesetzt werden soll. gibt so viele geniale moeglichkeiten wirklich sparsam zu sein oder energie zu schaffen.
ich glaube, dass speichern ist oftmals mehr problematisch.wenn man sich ueberlegt, wie oft man am tag tueren auf und zu macht, schubladen bewegt, ect... wenn man die eigene energie die man da braucht speichern koennte ^^
Kommentar ansehen
27.08.2010 23:35 Uhr von suppenteller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit heutiger Technik noch zu unwirtschaftlich: Da find ich das Konzept meiner eigenen Hütte besser. 3-fach verglaste Fenster, 12cm Vollwärmeschutz an der Fassade, Lüftung mit Wärmerückgewinnung, ne effiziente Wärmepumpe, intelligente Steuerung des ganzen Hauses und eine 12kW Photovoltaikanlage auf´m Dach, die pro Jahr mehr an Leistung bringt, als ich incl. Wärmepumpe in 4 Jahren verbrauche.
Kommentar ansehen
28.08.2010 05:38 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön! Und wo ist die Förderung für sowas???
Ach Moment - Schwarz/Gelb...
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:37 Uhr von aktiv4f
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oder direkt alternative wege gehen: http://www.pemobile.de

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?