27.08.10 11:45 Uhr
 2.309
 

Mexiko: Forscher entdecken gekachelte Wasser-Reservoirs aus der Maya-Kultur

Ein deutsch-mexikanisches Forschungsteam ist in Mexiko auf zwei 1.500 Jahre alte Wasser-Reservoirs der Maya-Kultur gestoßen. Die Entdeckung wurde bei Ausgrabungen in der Ruinenstadt "Uxul" gemacht, die zwar seit dem Jahr 1934 bekannt ist, aber erst seit 2009 intensiv erforscht und kartiert wird.

Die beiden Wasser-Reservoirs haben eine Kantenlänge von etwa 100 Metern und weisen im Vergleich zu ähnlichen Anlagen eine Besonderheit auf: Offenbar wurde die gesamte Grundfläche mit Keramikscherben bedeckt, um eine erhöhte Abdichtung und damit auch die Wasserversorgung der Einwohner zu gewährleisten.

In der Blütezeit Uxuls (250 bis 900 n. Chr.) lebten dort mindestens 2.000 Menschen, die weitreichende Handelsbeziehungen besaßen. Nachfolgende Untersuchungen sollen zum einen die vollständige Kachelung der Reservoirs bestätigen und zum andern neue Informationen über die Entwicklung der Maya-Stadt liefern.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kultur, Forscher, Wasser, Mexiko, Maya
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2010 11:45 Uhr von alphanova
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Quelle wurden die Keramikscherben in zwei Metern Tiefe gefunden. Natürlich sind die fußballplatzgroßen Areale noch nicht komplett ausgegraben worden, aber die Vermutung liegt nahe, dass sie komplett gekachelt wurden.
Kommentar ansehen
27.08.2010 12:42 Uhr von Praggy
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2010 13:00 Uhr von kirgie
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen: das war ein Swimingpool und kein Wasser-Reservoir!!!! :)

[ nachträglich editiert von kirgie ]
Kommentar ansehen
27.08.2010 13:05 Uhr von K.T.M.
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@Praggy: Schöner Link von dir hast du mal auf "Fliese" geklickt?
Zitat: "Keramikfliesen oder Kacheln sind keramische Platten, die als Wandverkleidung im Innen- wie Außenbereich und als Bodenbeläge verwendet werden. Der Begriff „Fliese“ wird auch für Naturstein, Glas, Teppich usw. genutzt, um Bauteile ähnlicher Form zu klassifizieren."

Wieso sollte nun der Begriff kacheln falsch sein? Es wurden ja Keramikscherben verlegt.
Kommentar ansehen
27.08.2010 14:01 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@k.t.m. ich denke nicht, dass die einfach keramikscherben da rein gekippt haben, wäre auch ne ziemlich schwachsinnige aktion :P

das werden schon komplette kachen gewesen sein, die die da ordentlich verlegt bzw. verbaut haben. nur halt im laufe der 1500 jahre ist as alles verfallen, die keramikkacheln sind gesprungen, zerbrochen und abgefallen und nun findet man nur noch die scherben dieser einstigen kacheln vor.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
27.08.2010 14:19 Uhr von commentboy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich gebe kirgie recht!!^^: Die haben ebstimmt Partys ohne Ende gefeiert und sind deswegen untergegangen...^^

Nein Spass bei seite die Mayas sind schon faszinierend und vorallem wie klug sie damals schonw aren.

Vielleicht warend doch Aliens am Wrk hmmm...
Kommentar ansehen
28.08.2010 12:41 Uhr von computerdoktor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@onay_77: Es gibt zwei Erklärungsmodelle für den Niedergang der Maya-Kultur im 9. Jahrhundert. Ein Ökologisches Erklärungsmodell und ein - von inzwischen den meisten Forschern akzeptiertes - Nicht-Ökologisches Erklärungsmodell. Es wird wohl eine Kombination aus Klimaschwankungen, Dürren und Kriegen gewesen sein, die Maya waren entgegen den ersten Annahmen ein durchaus kriegerisches Volk. Der endgültige Untergang der Hochkultur wurde dann durch die einfallenden Spanier besiegelt.
Allerdings leben noch heute über 6 Millionen Mayas in Südamerika, vor allem auf Yukatan, Belize, Guatemala und Honduras. Nur sind die von der ehemaligen Hochkultur weit entfernt...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?