26.08.10 11:08 Uhr
 2.532
 

Fußball: Für Bastian Schweinsteiger ist die Kapitäns-Frage überflüssig

Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München befindet die Diskussionen über die Kapitäns-Frage bei der Nationalmannschaft durch die Medien für unwichtig.

Er sagte: "Für die Öffentlichkeit und die Medien ist das wichtig, für uns Spieler nicht. Joachim Löw weiß bestimmt schon, wen er als Kapitän nimmt. Und er ist unser Vorgesetzter, er entscheidet das."

Trotzdem hat er sich wieder klar für Michael Ballack ausgesprochen. Denn seiner Meinung wäre es zu gar keiner Diskussion gekommen, wenn Ballack sich nicht verletzt hätte.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nationalmannschaft, Michael Ballack, Kapitän, Bastian Schweinsteiger
Quelle: www.fussballportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2010 11:16 Uhr von tobe2006
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wär auch nie zu einer diskussion gekommen..

allerdings muss ich sagen....

ballack is jetz 33jahre bei der em 2012 wird er 35 oder 36 sein, kein plan wann der geb hat..
und ich bezweifel eig schon, dass er dann noch in der nationalmannschaft spielen wird, von daher versteh ich das alles nich so wirklich...
Kommentar ansehen
26.08.2010 12:10 Uhr von Erin13
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
ballack: Danke Schweini... so ist es !!!
Hätte Ballack sich nicht verletzt, wäre nichts passiert.
Nach 3 Superspielen bei der WM kann man doch niemanden in frage stellen,der über Jahre hinweg die Mannschaft geführt hat. Es werden bei Ballack immer nur negative Taten in den Vordergrund gestellt ,aber dass er uns schon oft gerettet hat in Turnieren wird in dem Zusammenhang verschwiegen.
Es ist schon sehr respektlos wie mit ihm umgegangen wird, der ja gar nichts dafür kann.
Kommentar ansehen
26.08.2010 13:24 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erin13: sehe ich genauso wie du..
wie gesagt..

allerdings sollte man sich wirklich mal überlegen obs überhaupt noch nen sinn hat ihn weiter die qualy spielen zu lassen..da er ja mit großer wahrscheinlichkeit bei der em kaum noch spielen wird...
Kommentar ansehen
26.08.2010 14:35 Uhr von HBeene
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Erin13: 3 Superspiele bei der WM? Hmm hast wohl ne andere WM gesehen...

Australien: Kein Fußballland, eher Rugby! 4:0 nur normal...
Serbien: Verloren, also kannst net Super gewesen sein...(naja vielleicht für Serbien)
Ghana: Mit Mühe und Not das 1:0 durchgedrückt...aber nach dem 4:0 Spiel da hätte auch ein 0:0 gereicht!

England: Superspiel? Obwohl man eigentlich nur Glück hatte das das 2:2 net gegeben wurde! Sagen wir gutes Spiel!
Argentinien: 4:0 das war ein Superspiel! Haben wir EINS!
Spanien: Muß man da was zu sagen, außer das es bestimmt KEIN Superspiel war...
Uruguay: Spiel um die goldene Ananas...unwichtig und auch nur grad so gewonnen!

Denke mit Ballack wäre mehr gegangen als die Ananas zu verteidigen! An Ballacks Stelle würde ich unter Löw, schon nach dem Poldi-Fall, gar net mehr antreten wollen!

Zu Schweini: Da ist aber einer noch mal richtig in den Ars... von Löw gekrochen! Er meint doch net etwa auch mal Captain sein zu wollen? Da lachen die Gegner uns ja aus!
Kommentar ansehen
26.08.2010 15:31 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hrhr: Also ich bin Ballack Fan und habe auch aktiv an der Fan Initiative "Micha komm zurück" von Bayer 04 mitgewirkt.

Dass Ballack plötzlich kein Kapitän mehr sein soll nach x Jahren fand ich etwas komisch, aber auch nicht tragisch. Ich denke nach der EM ist für ihn auch schluss. Ist aber vollkommen okay!
Kommentar ansehen
26.08.2010 15:52 Uhr von commentboy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ballack! Also ganz ehrlich Ballack ist Geschichte...

das was er geleistet hat ist hoch anzurechnen, aber er passt nicht mehr ins System und jemand der sich so "aufdrängt" wie z.B. bei dem Elfer für Leverkusen..

Weiss nicht er hält sich für unentbehrlich, aber gib Khedira Zeit und der packt das auch ;-)

Ausserdem ist Schweini die alte Kampfsau eh bester Mann bei Deutschland (auch wenn ich Dortmund Fan bin^^)
Kommentar ansehen
27.08.2010 02:16 Uhr von A.Nonym
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn zwei sich streiten: sollte man doch einfach einen dritten zum Kapitän machen, nämlich Schweinsteiger selbst. Ich hab von Lahm bei der WM nicht viel gesehen, aber Schweinsteiger hat die Mannschaft super geführt - auch ohne Binde.
Kommentar ansehen
27.08.2010 07:41 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man die Äusserungen von Schweini richtig interprtiert, dann sagt er doch klipp und klar, dass er für Ballack als Kapitän steht.

Der ganze Inhalt von Seiner Aussage entspricht doch dem viel verwendetem diplomatischen -- Ja, aber --. Für diejenigen die es nicht wissen ja, aber bedeuted soviel wie nein.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?