26.08.10 08:48 Uhr
 9.453
 

Stralsund: Zwölfjähriger Junge missbrauchte Neunjährigen im Ferienlager

Während der Ferienfreizeit eines Vereins aus Mühlhausen in Thüringen hat ein Zwölfjähriger einen Neunjährigen sexuell missbraucht. Die Tat geschah in einem Ferienlager auf der Insel Rügen.

Der neunjährige Junge habe sich einen Tag nach der Tat einem Betreuer anvertraut, auch andere Kinder der Gruppe sollen von dem Ereignis gewusst haben. Der Zwölfjährige gab die Tat dann auch zu.

Opfer und Täter wurden dann von ihren Eltern abgeholt. Gegen den mutmaßlichen Täter wird nicht weiter ermittelt, da er mit zwölf Jahren noch nicht strafmündig ist. Das örtliche Jugendamt in Thüringen soll aber informiert werden.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Sexueller Missbrauch, Stralsund, Ferienlager
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Bill Cosby wird in Prozess nicht aussagen
Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2010 08:58 Uhr von Allmightyrandom
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Missbraucht? Das kann auch heißen, er hat ihm sein bestes Stück gezeigt... Aber DAS wäre dann ja keine Schlagzeile Wert. Und die guten Journalisten sind ja noch im Urlaub... ^^
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:00 Uhr von Hodenbeutel
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Wie kommt man in dem Alter auf solche Gedanken?
EDIT:
@Allmightyrandom:
Ich denke bei so ner kleinigkeit wären die Kinder nicht heimgeschickt worden, da wird schon was ernsteres vorgefallen sein.

[ nachträglich editiert von Hodenbeutel ]
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:01 Uhr von Hodenbeutel
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:04 Uhr von Marknesium
 
+1 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:15 Uhr von Artim
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Schwul ? Missbrauch ? Brauchen wir jetzt eine Sicherheitsverwahrung für minderjährige Sexualstraftäter ?
Früher sagte man dazu Doktorspielchen und in dem
Alter störte es auch keinen. "Sowas tut man aber nich..." war das was man hörte und gut war.
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:22 Uhr von Nebelfrost
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
früher gabs das auch schon. damals nannte sich das "doktorspielchen" oder "entdeckung der sexualität im kindesalter" und war völlig natürlich. heute heißt es sexueller missbrauch und ist ein verbrechen. arme welt!
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:25 Uhr von DeeRow
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Als ich 12 war: spielte ich mit Kumpels Mortal Kombat am PC und Mädchen machten... keine Ahnung, denn das hat mich damals noch gar nicht interessiert.

Oder wie sagt es der Komiker Hieronymus:

Sex mit 13? Da konnt ich noch ka Schuh binde!
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:27 Uhr von theG8
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Zu ergänzen wäre nur noch, dass "Doktorspielchen" (o.ä.) eigentlich zur natürlichen Entwicklung beitragen und dass ein Verteufeln derselben sicher nicht zu einer freien sexuellen Entwicklung beitragen, sondern ihr entgegen wirken!
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:36 Uhr von RegenCoE
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hrm Naja - also prinzipiell bin ich ja ganz bei euch wenn ihr sagt Doktorspielchen sollten nicht verteufelt werden - die Gesellschaft ist viel zu Prüde heute und es wird viel zu schnell angezeigt und geklagt, was dann erst recht zu sexuell gestörten Erwachsenen führt.

Dieser Satz aus der Quelle stimmt mich dann aber wieder nachdenklich: "Vier Tage vor Ende des zweiwöchigen Aufenthaltes an der Ostsee soll es zu dem schweren sexuellen Übergriff gekommen sein."

Wenn von schwerem sexuellen Übergriff die Rede ist dann glaub ich nicht, dass das einfach nur Doktorspielchen waren - und v.a. beruhen die ja normalerweise auf gegenseitigem Interesse der Kinder ...
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:38 Uhr von lebraska
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Artim: Im Prinzip hast Du rrecht. Aber in heutigen Zeiten würde sicherlich den Betreuern der Garaus gemacht werden wenn sie sowas nicht melden. Verletzung der Aufsichtspflicht etc. ist da schnell in den Raum geworfen.
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:41 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@regencoe: es ist immer eine frage der betrachtungsweise. da steht zwar "schwerer sexueller übergriff", aber was genau passiert ist, steht da nicht. das ist eine sehr biegsame umschreibung, in die man viel hinein interpretieren kann und wo es auch immer drauf ankommt, wer es von welchem standpunkt aus betrachtet. vor allem da es sich hier um kinder im alter zwischen 9 und 12 jahren handelt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:55 Uhr von snfreund
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
sollte der bengel seine 12 jährige schwxle latte dem 9 jährigen in den arxch gerxmmelt haben ??

pfff, wer es glaubt wird selig, ....
Kommentar ansehen
26.08.2010 10:05 Uhr von RegenCoE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@snfreund: So weit muss man ja ned mal gehen (btw: liebliche Ausdrucksweise, die du da an den Tag legst ... *rolleyes* ). Aber alles was nicht auf Gegenseitigkeit beruht ist schon mal ein schwerer Übergriff. Wenn der 12jährige den 9jährigen gezwungen hat, ihn anzufassen / ihm was zu zeigen dann ist das nicht ok denn wo immer Zwang im Spiel ist kann von "natürlicher sexueller Entwicklung" nicht die Rede sein.

@nebelfrost: Ehrlich gesagt find ich es gut, dass nirgends steht, was genau passiert ist - allein schon um die beteiligten zu schützen. Und egal was genau es war, ich will es eigentlich garnicht wissen weil ich einfach nicht glauben will, dass 12jährige zu sowas fähig sind :-/
Kommentar ansehen
26.08.2010 10:14 Uhr von BoltThrower321
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@snfreund
das erst mal das ich dir recht geben muss!!!!

@all

Leute nun hört mal auf...mit 12 hatte ich schon meine Pornos und mit 10 hat die Tochter unserer Putze (2,5 jahre älter) an mir rumgespielt...keine Ahnung damals was die da machte...aber Spass hat es gemacht.

Das der Bengel irgendwas machte...ja und...die größte Bestrafung ist seine nun mit 12 jahren geoutete Gayness...

Immer locker bleiben, solange keine Gewalt im Spiel ist alles nur halb so schlimm.

Die ganze News hat nur Schrottwert....den wir wissen nichts! über den tatsächlichen Tathergang, reine Stimmungsmache.

Ich hab mal von meinen Großeltern ne kleine Box mit Bildern usw. gefunden...Hallejulia...die hatten es selbst für heutige Verhältnisse FAUSTDICK hinter den Ohren...die Bilder waren alle SchwarzWeiss....

Hätte der liebe Gott den Schnulliwutz nur zum pinkeln uns gegeben...so würde der nicht wachsen können.
Kommentar ansehen
26.08.2010 11:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier wird wieder die Panik vor sexuellen: Übergriffen zur Stimmungsmache genutzt.

"Schwerer sexueller Mißbrauch" wo Spiegeld och sonst alles bis ins kleinste Detail schildert??

War wohl nicht wirklich was ernstes, aber naja Panik muss ja heut groß geschrieben werden.
Kommentar ansehen
26.08.2010 12:02 Uhr von Cursty1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Doctorspielchen? Wie schon ein Vorredner sagte, Doktorspielchen beruhen auf gegenseitigem Interesse, und ein schwerer sexueller Übergriff ist ja wohl was anderes. Und mit schwul sein hat das wohl auch wenig zu tun, wer so einen Übergriff mit 12 Jahren startet ist einfach gestört und braucht Hilfe. Und das arme Kind sowieso, ob der jemals nicht für den Rest seines Lebens gegenüber Sexualität geschädigt bleibt...
Kommentar ansehen
26.08.2010 12:06 Uhr von DerEssener
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Allmightyrandom: Laut Quelle:

"Vier Tage vor Ende des zweiwöchigen Aufenthaltes an der Ostsee soll es zu dem schweren sexuellen Übergriff gekommen sein."

"Schwerer sexueller Übergriff" hört sich nicht nach "Ich zieh mir mal die Hose aus und renne nackt zu den Anderen" an.

[ nachträglich editiert von DerEssener ]
Kommentar ansehen
26.08.2010 12:56 Uhr von Floppy77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn: der Bub dann in sechs Jahren kleine Jungs missbraucht und danach tötet um die Tat zu vertuschen, dann hat keiner was gewusst. Psychologische Betreuung wäre wohl das mindeste. Vielleicht liegt auch bei ihm schon ein Missbrauch durch Vater oder sonst wen vor.

Ein schwerer sexueller Übergriff geht über Doktorspiele wohl hinaus, besonders da der Gegenpart wohl nicht mit den Handlungen einverstanden war.
Kommentar ansehen
26.08.2010 12:58 Uhr von HUAHUA
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
haja, der 12 jährige hatte bislang halt einige dates mit "youporn" und schon denkt er, er könne seine trockenübungen an mitmenschen durchführen.

christliche werte nenn ich das. :)

[ nachträglich editiert von HUAHUA ]
Kommentar ansehen
26.08.2010 13:06 Uhr von botcherO
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das schlimme daran ist, daß dem 12 jährigen jetzt sein Leben lang von Pädagogen und sonstigen Gutmenschen eingeredet wird, daß er ein kranker, psychopathischer Kinderficker ist, weswegen er auch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein kranker, psychopathischer Kinderficker wird. Zumindest erzieht man Ihn fort an dazu.

Früher nannte man das in der Tat noch Doktorspielchen...
Kommentar ansehen
26.08.2010 14:16 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist denn heute die "Schwanz-ab-Fraktion"?

Nur mal angenommen, das Opfer wäre kein neunjähriger Junge, sondern ein neunjähriges Mädchen, dann hätte die Diskussion hier vermutlich einen anderen Verlauf genommen, aber heute les ich häufiger, das wären alles nur "Doktorspielchen" gewesen.

Ich bin mittelmäßig entsetzt...
Kommentar ansehen
26.08.2010 19:50 Uhr von snfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze: ****Ich bin mittelmäßig entsetzt... ****

ich bin schwer entsetzt, weil du nur mittelmässig entsetzt bist ....
Kommentar ansehen
26.08.2010 20:12 Uhr von Kira-Bianca
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Reform des Jugendstrafrechts? 12 Jahre alt, in der Lage, 3 Jahre Jüngere zu vergewaltigen, aber noch nicht alt genug für Strafe. :-( Es ist echt an der Zeit, dass die Politiker/innen vor Allem im Strafrecht die immer frühere kommende "Reife" von Kindern und Jugendlichen berücksichtigen. Wer vergewaltigt, also zumindest sexuell reif ist, ist ohne Wenn und Aber auch reif genug, die Konsequenzen daraus zu tragen. Das gilt für einen 18-Jährigen, der einen 15-Jährigen vergewaltigt genauso wie für einen 12-Jährigen, der einen 9-Jährigen missbraucht.

Unser Jugendstrafrecht stammt noch aus dem letzten Jahrhundert und beinhaltet teilweise sogar Ansichten, die eher der Lage und dem Denken vom vorletzten Jahrhundert entsprechen. Hier muss ENDLICH etwas passieren!
Kommentar ansehen
26.08.2010 21:18 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Drama! Psychologisch betreut werden müssen hier höchstens ein paar Kommentarschreiber, die quasi die heilige Inquisition fordern!

Ich hab´ mit meiner Freundin (ebenfalls mit 12) auch gegenseitig mal einiges ausprobiert und sogar mal einen Jungen nackt gesehen!
Das hat mich fürs Leben versaut! Ehrlich wahr!

Genaugenommen hat es keinen gejuckt. Meine Mutter hat uns Mädchen bei unseren Spielchen erwischt... Ihre Reaktion? Na, Mädels, schliesst doch besser ab, wenn Ihr unter Euch sein wollt.

Und siehe da, ich brauchte keinen Psychologen und lebe heute auch in keiner Heilanstalt...

Klar, Details bei diesem Fall kennen wir nicht, und es mag sicherlich auch schwer erziehbare Kinder in diesem Alter geben; aber hier immer sofort nach Betreuung zu schreien ist genauso ein riesiger Quatsch als es völlig zu verharmlosen.

So... Mein erster Kommentar auf SN ;-D
Kommentar ansehen
26.08.2010 23:34 Uhr von peterpan78
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde das nicht lustig: ich finde einige kommentare hier absolut unpassend, der mutmassliche täter wohnt in unserer stadt, geht auf die schule meines kindes u in die klasse meines kindes u es wurde 4wochen lang im hinterhalt geflüstert,da viele kinder mit im ferienlager waren u die kinder das demzufolge wußten-der mutmassl täter wurde demzufolge in der schule von den kinder behandelt u erst ab heute von der schule entfernt u es ist nicht zu fassen zu was ein 12jähriger fähig ist u es waren mit sicherheit keine doktorspiele u der 9jährige junge ist f sein leben gezeichnet
u angeblich hat keiner vom hiesigen jugendamt u sonstigen einrichtungen etwas gewußt u man kann sich überlegen ob es vielleicht etwas damit zu tun hat weil die oma im stadtrat u cdu landtagsabgeordnete ist
anzumerken ist auch,d beide elternteile des mutmassl täters im hiesigen massregelvollzug arbeiten,also tägl mit genau solchen tätern zu tun haben

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Bill Cosby wird in Prozess nicht aussagen
Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?