26.08.10 07:38 Uhr
 708
 

ADAC: Freie Autowerkstätten haben in einem Test schlecht abgeschnitten

Der ADAC hat seinen Werkstatt-Test für das Jahr 2010 beendet und ist zu dem Fazit gekommen, dass Vertragswerkstätten gut sind. Freien Werkstätten seien dafür billiger.

Allerdings bekamen die freien Werkstätten sehr oft schlechte Noten. Die fünf vom ADAC in die Autos eingebauten Fehler fanden nur sechs der 25 getesteten freien Werkstätten.

Bei den Vertragswerkstätten waren es von den 25 getesteten immerhin 19, die alle Fehler fanden. Die freien Werkstatt-Ketten lagen im Test zwischen den anderen Werkstatt-Formen. Zwar waren es auch nur acht Werkstätten, die alle Fehler fanden, Totalausfälle wie bei manchen freien Werkstätten gab es nicht.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Test, ADAC, Werkstatt, Reparaturservice
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2010 08:21 Uhr von no_name12
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wurde ADAC geschmiert? Schön das ADAC die Freien Werkstätten schlecht macht. Aber dafür haben die Vertragswerkstätten enormen druck vom Herstellern, eine Bestimme Summe einzunehmen. Wenn nicht sind die ihre Lizenz sehr schnell los. Ich schreibe aus Erfahrung von einem Autohändler mit Werkstatt in meinem Verwandtenkreis.
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:07 Uhr von darQue
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
für mich klingt das stark nach lobbyisten-arbeit...
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:17 Uhr von Mi-Ka
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
In eine freie Werkstatt gehe ich auch nicht, um mir mein Scheibenwasser aufzufüllen.
Das mache ich lieber selber und zahle nicht Geld dafür.
Und darum erwarte ich auch nicht, dass sie nach so etwas schauen.
In eine freie Werktstatt gehe ich mit einem konkretem Problem und nicht mit einem "Schau mal alles nach!"

Ah ja, und manchem freien Werkstätten sieht man auch schon vorher an, wie sie arbeiten. Da gibt es Spezialisten (z.B. der ehemalige Chef der VW-Werkstatt in Ort), Pfuscher mit versifften Hinterhofwerkstätten, Zettel-hinter-Scheibenwischer-Garagen usw.
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:59 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Was für eine saudumme Aussage vom ADAC....

Zur Erklärung. Eine seröse freie Werkstatt ist 10 mal Leistungsfähiger als irgend eine Vertragswerkstatt!!!!
Als freie Werkstatt habe ich weit aus besseres Material und Werkzeug zur Verfügung und ebenso technische Daten...aber wie schon geschrieben...wenn man seriös ist.

Bevor gemeckert wird...ich komm vom Fach!!!!

Sicher, Hinterhpfklitschen, Möchtegernwerkstätten von Schrotthändlern und die Betrügerbandenkette mit den 3 Buchstaben....die zocken nur ab.
Kommentar ansehen
26.08.2010 13:28 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bosch-Dienst: Bisher hatte niemand, den ich kenne, Probleme mit Werkstätten des Bosch-Dienstes.

Daher werd ich in Zukunft auch mit meinem Wagen zum Bosch-Dienst fahren.

Da hätt ich eher Angst, dass die in der Seat-Vertragswerkstatt meinen 17 Jahre alten Ibiza kaputtreparieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?