25.08.10 11:21 Uhr
 694
 

Bergheim: Kleiner Hund zu Tode geprügelt

Am vergangenen Mittwoch wurde ein Hund im Bergheimer Stadtteil Quadrath-Ichendorf von Spaziergängern gefunden. Er war an einen Baum gebunden. Die Spaziergänger brachten den Yorkshire-Terrier-Mix ins benachbarte Tierheim. Dort fiel der Rüde ins Koma.

Ein Tierarzt stellte Verletzungen fest, die wohl auf brutale Art zugefügt worden sein müssen. So fanden sich Blutergüsse und mindestens fünf gebrochene Rippen, davon einige mehrmals. Ein Stück vom Fußballen wurde weggeschnitten und die Zähne ausgeschlagen.

Der kleine Hund verstarb am letzten Freitag aufgrund seiner schweren Verletzungen. Dank einer intensiven Suche von Tierschützern und Nachbarn konnten bereits Hinweise zu dem Täter der Polizei übergeben werden. Der Hund soll nun auf einem benachbarten Tierfriedhof einen würdevollen Platz finden.


WebReporter: DjMcFlurry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Verletzung, Prügel, Tierquälerei, Tierschützer, Tierarzt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2010 11:21 Uhr von DjMcFlurry
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Erste News. Ich bin selber in dem Tierheim aktiv und deswegen wollte ich, dass möglichst vielen von dieser grausamen Tat erfahren.

Neben dem Express haben auch "seriösere" Medien wie der Kölner-Stadt-Anzeiger über das Thema berichtet. Weitere Informationen unter http://www.tierheim-bergheim.de
Kommentar ansehen
25.08.2010 11:25 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2010 11:30 Uhr von Nordwin
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@hodenbeutel kommt drauf an ob man gleichzeitig n Mensch und n riesen Ar*** sein kann, und die antwort da drauf ist ein klares Ja.

Finden einsperrn schlüssl weg....
Kommentar ansehen
25.08.2010 12:53 Uhr von Seridur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft: Ich hoffe die kranken Schweine werden von der Bevoelkerung gefunden, bevor die Polizei sie in Schutz nimmt wie diese alte Kuh in England. Mit den Typen sollte man genau das selbe machen, aber in Deutschland kommen sie ja eh wieder mit einer Minimalstrafe davon. Ekelhaft...das arme Tier.
Kommentar ansehen
25.08.2010 14:15 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wenn man jetzt eine News für jeden gequälten Hund. schreibt, wird man alt dabei.

Wieviele selbsternannte Hundefreunde schlagen ihre Hunde.

Der Getränkemarktbesitzer in unserem Dorf schlägt regelmäßig seine Hunde wenn sie nicht ruhig sein wollen.
Es würde nicht auffallen wenn dabei einer der drei bis vier Hunde mal draufgehen würde.
Manchmal bekommen die tagelang kein Futter.. aber wen störts? Er ist ein angesehenes Mitglied der Gemeinde.
Kommentar ansehen
25.08.2010 18:34 Uhr von theRuff
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
schätze: es war wiedermal ali oder mohammed
14 jahre alt und mehrfach vorbestraft

so wie beim letzten fall
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:28 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mia: Dieburg
Kommentar ansehen
27.08.2010 00:03 Uhr von lienchen81
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar...Hass!!!!!!!!!!!!!! Ich würde zur Strafe auch gerne den Fussballen des Täters abschneiden,seine verkeimte Zahnleiste rausschlagen und sämtliche Knochen brechen die er besitzt...danach binde ich ihn auch einen Baum,hole meinen Dalmi und lasse ihn an den übrig gebliebenen Dreckberg urinieren...Und weil ich ein Herz habe,rufe ich dann vielleicht noch den Krankenwagen,weil ich gelernt habe, dass man Müll nicht auf der Strasse liegen lassen sollte.Das wäre eine gerechte Strafe.Widerlich solche "Menschen"...
Kommentar ansehen
28.08.2010 23:41 Uhr von there4you
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@lienchen81: bin ganz Deiner Meinung...hätte noch einige Ideen für diesen ``Menschen``...aber die will ich hier nicht schreiben....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?