25.08.10 10:28 Uhr
 1.188
 

Finnland: Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix soll nicht mehr verwendet werden

Das staatliche Gesundheitsinstitut in Helsinki hat gemeldet, dass in Finnland bei mehreren Kindern nach der Schweinegrippe-Impfung mit dem Mittel Pandemrix Anzeichen der Schlafkrankheit Narkolepsie aufgekommen sind.

Jetzt empfehlen die Behörden, den Impfstoff nicht mehr anzuwenden. Die Impfungen auszusetzen ist im Moment sowieso sehr einfach, da es derzeitig keine Schweinegrippe Epidemie mehr gibt und viele Menschen gegen den Erreger sowieso schon immun sind.

Während auch Schweden Verdachtsfälle untersucht, geht man in Deutschland davon aus, dass es keine ähnlichen Fälle gibt. Schwierig wird es, den Zusammenhang zwischen Impfung und Narkolepsie nachzuweisen, da auch die Schweinegrippe selbst die Schlafkrankheit auslösen kann.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweinegrippe, Finnland, Impfstoff, Narkolepsie, Pandemrix
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2010 12:13 Uhr von dose89
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: "Während auch Schweden Verdachtsfälle untersucht, geht man in Deutschland davon aus, dass es keine ähnlichen Fälle gibt."

Hab mal neulich ne Studie entdeckt, die besagte, dass über 90% der Schweden sich gegen die Schweinegrippe geimpft hatten während es in Deutschland noch nicht mal 5% waren.

Diese Aussage "geht davon aus" deutet doch stark auf einen selbst statistisch anerkannten Zusammenhang hin.

Hatte eine Lehrerin und eine Mitschülerin, die sich impfen ließen, ich hoffe, denen passiert nichts, schließlich hatten sie direkt nach der Impfung eine Woche Schmerzen im Arm.


Dass erst irgendwo Kinder an Narkolepsie erkranken müssen, damit ein Medikament, vor dem schon oft (sogar letzten Oktober von meiner Hausärztin) gewarnt wurde, vom "Markt" genommen wird, ist doch echt widerlich.


In diesem Punkt muss ich die Deutschen wirklich loben, dass sie vor einem Jahr diese WHO-Panik zum größten Teil schon durchschaut haben.
Und die, die noch dran geglaubt hatten, gelangten zumindet nach den ersten Impfungen im Bekanntenkreis meist zur Erkenntnis, dass das Medikament warscheinlich schädlicher ist als die Krankheit.
Kommentar ansehen
25.08.2010 12:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Narkolepsie auslösen? Bezweifle ich Was ist an diesem einen Impfstoff so Besonderes, dass er das könnte? Es gibt keine Unterschiede zu bisher bereits werwendeten Impfstoffen.
Wenn, dann ist es wohl wahrscheinlicher, dass es etwas mit dem Virus selbst zu tun hat.
Das ursprüngliche Zeug aus den Panik-Hamsterkäufen ist mittlerweile aber sowieso abgelaufen...
Kommentar ansehen
25.08.2010 14:04 Uhr von JaQ
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow. hast du überhaupt eine ahnung was in so impfungen drin ist? stoffe wie z.B. schwermetalle die höchst giftig für den körper sind... es gibt schon auch immpfungen die sinnvoll sind sag i ja nix aber sowas wie mit der schweinegrippe-panikmache um den menschen auf kosten ihrer gesundheit geld aus der tasche zu ziehen is echt krass! meiner meinung nach gehören die verantwortlichen lebenslang in den knast und ihr geld sollte bedürftigen gespendet werden!
was menschen alles für geld machen ist mir unvorstellbar! heutzutage würd doch glaub echt fast jeder 2te seine seele verkaufen wenns möglich wäre. scheiß konsumgesellschaft in der wir leben. werte wie respekt, ehre, hilfsbereitschaft uvm. sind schon fast ausgestorben. jeder denkt nur an sich und wie er sich bereichern kann.
traurig....
Kommentar ansehen
25.08.2010 14:32 Uhr von shadow#
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@JaQ: "stoffe wie z.B. schwermetalle die höchst giftig für den körper sind..."

Verbindungen die im Körper abgebaut werden und auch körpereigene Stoffe wie Squalen.
Das ist da nicht etwa drin weil die ihre Kundschaft umbringen wollen, sondern weil es die Wirksamkeit der Impfstoffe verbessert.
Und du redest von Panikmache?

Die großangelegte Impfempfehlungen waren zweifelhaft und die Menge in der gekauft wurde schlicht Unsinn.
Das macht den Impfstoff aber nicht schlechter oder gar zu "Gift".
Die Impfentscheidung lag bei jedem selbst - und ganz egal wie man sich entschieden hat gibt es jetzt keinen Grund zur Beschwerde.
Die BILD ist zur Entscheidungsfindung nunmal denkbar ungeeignet.

@dose89
Jede Injektion verursacht einen Gewebeschaden. Bei Impfungen etc. kommt auch noch eine lokale Immunreaktion dazu. Das ist aber nichts Schlimmes sondern völlig normal.
Wenn man ein Jammerlappen ist, merkt man das auch länger als eine Woche.
Das ist kein Impfschaden sondern eher ein Dachschaden...
Kommentar ansehen
29.08.2010 12:26 Uhr von dose89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@JaQ: Ändert aber nichts an der Tatsache, dass die einzigen, die in meinem Bekanntenkreis überhaupt was von der "Schweinegrippe" mit bekamen, diejenigen waren, die sich impfen ließen, und denen es tatsächlich ne halbe Woche schlecht ging.

Die, die sich nicht geinmpft hatten, hatten wie ich 3 Tage Schnupfen, leichten Husten oder mussten mal niesen.

Normale Sympthome, wie sie jeden Winter auftreten, zeitlich versetzt...


Ich bleib dabei, die WHO-Aktion diente eher der Geldmacherei als dem Schutz der Menschen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?