25.08.10 06:14 Uhr
 1.392
 

ESA-Satellit "Goce" hat schwerwiegenden Computerausfall

Der von der ESA entwickelte Erdbeobachtungssatellit "Goce" hat schwerwiegende Computerprobleme. Die Hauptaufgabe des Gravity field and steady-state ocean circulation explorers ist die exakte Vermessung des irdischen Gravitationsfeldes. Erste Erfolge wurden bereits verzeichnet (ShortNews berichtete).

Das hochempfindliche Messinstrument funktioniert zwar fehlerfrei, jedoch ist der Satellit derzeit nicht in der Lage, die relevanten Daten zur Erde zu schicken. Grund für das Problem ist der Ausfall des Reservesystems, nachdem der Hauptcomputer bereits im Februar Schwierigkeiten machte und ausfiel.

Trotzdem kann der Kontakt weiterhin aufrecht gehalten werden. Neben der Steuerung des Satelliten versucht das Team auf diese Weise auch, die zwei Computersysteme miteinander zu koppeln und zu reaktivieren. Ob die Versuche erfolgreich verlaufen sind, wird man im Laufe des kommenden Monats sagen können.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Satellit, Astronomie, Ausfall, ESA, Messung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2010 06:14 Uhr von alphanova
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Schade. Schon die ersten Messergebnisse des Satelliten waren erstaunlich. Ich hatte vor ein paar Monaten ja mal eine News darüber geschrieben:
http://www.shortnews.de/...

Ich hoffe, die Reaktivierung des Computers gelingt irgendwie, ansonsten wäre der Satellit nach nichtmal der Hälfte seiner geplanten Missionsdauer praktisch nutzlos geworden.
Kommentar ansehen
25.08.2010 07:48 Uhr von Can-Romeo
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Windows?
Kommentar ansehen
25.08.2010 08:03 Uhr von lossplasheros
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
wohl eher OSX: Funktioniert zwar, das wars dann aber auch schon mit Funktionen
Kommentar ansehen
25.08.2010 09:07 Uhr von RubbelDiKatz
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ lossplasheros: 2009 gestartet. Vermutlich doch Windows 98. Könnte auch schon Windows ME sein. Vermutlich steht da jetzt: Schwerer Ausnahmefehler in einem unbekannten Modul! Oder es ist einfach nur n USB-Kabel rausgefallen.
Kommentar ansehen
25.08.2010 13:28 Uhr von snfreund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
auf: jeden fall hat der,weltallpc,, windows roots, mit linux währe das nicht passiert :-p

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?