24.08.10 18:05 Uhr
 778
 

Neonazis im Internet so aktiv wie noch nie

Die Neonazi-Szene verlagert sich auf die Online-Welt und nutzt immer häufiger Websites und Sozialnetzwerke für ihre Zwecke.

So werden zum Beispiel Youtube, StudiVZ oder Facebook für die rechte Propaganda eingesetzt.

Viele rechte Seiten und Profile werden gelöscht. Trotzdem ist deren Zahl zurzeit auf dem Höchststand.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Facebook, Neonazi, Rechtsextremismus, Social Network
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2010 18:23 Uhr von AnitaF
 
+31 | -38
 
ANZEIGEN
Gleiches gilt natürlich für Linksradikale. Diese sind wesentlich gefährlicher als die sogenannten "rechtsextremen".

http://ids-online.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2010 18:30 Uhr von Showtek
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Macht doch jeder. Was ist daran jetzt so wichtig für eine News? So ist heuzutage halt.

Linke, Rechte, Grüne, Hausfrauen, Geschäfte, Vereine..........
Kommentar ansehen
24.08.2010 18:35 Uhr von Kutte1969
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Is ja ´n Ding! Stell Dir vor das Internet verbreitet sich noch mehr, womöglich nutzen noch mehr Rechtsextreme und Neonazis diese Möglichkeit.

@AnitaF
Glaube nicht, dass Linksradikale die Hackfresse von ´33 "überbieten" können.
Kommentar ansehen
24.08.2010 19:27 Uhr von Ken Iso
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
Du hat SN vergessen: hier treibt sich auch immer mehr braune Kacke herum.
Kommentar ansehen
24.08.2010 19:51 Uhr von RMK
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Naja Hat Dnews wieder was "Neues" gefunden...
Morgen dann:
"Linksextreme im Internet so aktiv wie noch nie"
Kommentar ansehen
24.08.2010 20:04 Uhr von Urrn
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@start-world: Ganz genau! Außerdem leben die ganzen Juden jetzt auf Madagaskar!
Kommentar ansehen
24.08.2010 20:10 Uhr von Jummi
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
@AnitaF: "Gleiches gilt für Linksradikale..."

Todesopfer faschistischer Gewalt seit 1990 in Deutschland:

http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/...

Rechtsextrem heißt: Nichts gegen die Ursachen von Ausbeutung, Arbeitslosigkeit, Armut, Krise und Krieg tun, sondern, die Schuld dafür bei Ausländern, Obdachlosen, Andersdenkenden zu suchen.
Dabei wird auch vor Kindern nicht Halt gemacht.

Brandanschläge in Mölln und Solingen in den 1990ger Jahren, bei denen Kinder ums Leben kamen oder der 12jährige Junge aus Pömmelte, der von einer Gruppe rechter Jugendlicher gefoltert und verprügelt wurde, sind da nur drei Beispiele, der Junge starb später an den Folgen.

http://www.freitag.de/...

Niemand wird als Rechtsdenkender Mensch geboren, es ist auch der Zustand der Gesellschaft, der die Menschen zu dem macht, was sie sind.
Aber trotzdem, jeder hat einen Kopf zum denken!
Kommentar ansehen
24.08.2010 20:27 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2010 20:39 Uhr von RubbelDiKatz
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
DNews hat Shortnews entdeckt :) Spass beiseite. Manchmal ist es hier auch extrem. In alle Richtungen.
Kommentar ansehen
24.08.2010 22:42 Uhr von Netznews
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
gehts noch? Fast jeder versucht hier die Nachricht zu verharmlosen, als wäre der Nationalismus die normalste Sache der Welt.

Der Nationalismus hat im 2. Weltkrieg insgesamt ca. 50 Millionen Menschenleben gekostet.
Davon allein D-E-U-T-S-C-H-E Soldaten/Zivilisten ca. 6 Millionen (inoffiziell 10. Millionen) und Juden ebenfalls 6 Millionen.

Damals wurden wir von den Russen so platt gewälzt, dass die Warme schieße aus unseren hintern heraus gequirlt ist.

Diesmal werden es aber die Linken richten, bevor das Ausland eingreift, denn wenn der rechte Mob mit 1000 Mann demonstriert kommen die gleich mit 10.000 Mann.

Bin persönlich gegen jede Art der Extreme, ob Kommunismus, Faschismus, radikal Islamismus etc.

Was haben die Amerikaner mit dem Irak Krieg erreicht? Nichts! Noch mehr Feinde geschaffen als je zu vor.

Der Volksmund sagt, wenn du ruhig schlafen willst dann sollst du deinen Feind zu deinem Freund machen.

[ nachträglich editiert von Netznews ]
Kommentar ansehen
24.08.2010 23:00 Uhr von vitamin-c
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Jummi: 100% Zustimmung!
Kommentar ansehen
24.08.2010 23:01 Uhr von AFAntifa
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
nazis: keine besondere nachicht, wichtiger ist zu thematisieren das die politzei das nicht interessiert. haben hier auch morddrohungen auf der lokalen naziseite und die polizei interessierts nen dreck, auch wenn die beiträge z.T. mit vornamen unterschriebnen werden und die gruppe mit ihrer internetseite aus transpis auf demos rumrennt.
Kommentar ansehen
25.08.2010 00:01 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Der Nationalismus hat im 2. Weltkrieg insgesamt ca. 50 Millionen Menschenleben gekostet."

Das ist schlicht und ergreifend eine Lüge.
Nicht der Nationalismus ist Schuld am 2. WK, sondern eine chauvinistische Ausprägung desselbigen.

Nationalismus an sich muss nicht rassistisch sein. Desweiteren muss die eigene Nation nicht mal als "besser" angesehen werden. Es muss das Ziel sein, dass Nation und Staat praktisch gleichzusetzen sind, und dass die Nation erhalten bleibt und nicht von innen oder außen zerstört wird.
So kann man eine solidarische Gemeinschaft schaffen, was wiederum dem Fortschritt sehr gut tun würde, und auch den Menschen, welche etwas hätten womit man sich identifizieren kann.
Dabei können (und müssen) aber alle Nationen (oder zumindest viele) auch untereinander solidarisch sein, es darf keine Überheblichkeit einer Nation (also Chauvinismus) entstehen bzw. vorhanden sein.
Nationalismus kann Krieg hervorbringen - aber auch Frieden, im kleinen wie im großen.
Kommentar ansehen
25.08.2010 09:45 Uhr von Witterich
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Jummi: 149 Opfer? Wow...

Und das in 20 jahren...ich will das auf keinenfall schönreden, aber von anderen Seiten gibts da sicher mehr!

Jahr 2008:
Nichtdeutsche Tatverdächtige bei Mord und Totschlag 773; bei gefährlicher, schwerer und vorsätzlicher Körperverletzung 100 197.

Das ist nur für 2008, aber das ist ja kein problem weil sie aus schweren verhältnissen kommen.
Kommentar ansehen
25.08.2010 10:16 Uhr von SanctusLight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Haufen Spinner: diese Leute
Kommentar ansehen
25.08.2010 12:26 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
teilweise brisant gefährlich: und bis an die Zähne bewaffnet:

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Eine wichtige Voraussetzung für die Entstehung rechtsextremer Einstellungen ist die Verbreitung, Verfügbarkeit vor allem auch öffentliche Akzeptanz entsprechender Ideologien und Deutungsangebote, auf die man gleichsam problemlos aufbauen kann. Hierzu zählen nicht nur explizit rechtsextreme bzw. fremdenfeindliche Ideologiefragmente, wie sie u.a. durch rechtsextreme Publikationen verbreitet werden, sondern auch öffentliche Meinungsklima mitbestimmen: Rechtliche Stellung von Ausländern, Verwaltungspraxis gegenüber Ausländern, tendenziöse Berichte in den Medien, politische Kampagnen und Debatten.

Hinzu kommt das durch die Szene vermittelte Gemeinschaftserlebnis und das daraus folgende Gefühl eigener Stärke und Anerkennung in einer sozialen Gruppe. Orientierungslosen werden einfache Erklärungen und einfache Lösungen für komplexe Probleme angeboten.

Von 82 Mio. Menschen in Deutschland sind knapp 9% - also 7,4 Mio - ausländische Mitbürger. In Ost-Deutschland liegt die Quote noch unter 2%. Dort werden jedoch die meisten Übergriffe auf Ausländer gezählt.
Von diesen Ausländern sind über 20% arbeitslos.
Die von entsprechenden Stellen gezielt verbreitete Meinung, Ausländer würden Arbeitsplätze wegnehmen wird durch diese Zahl negiert. Alle Asylbewerber und Großteile der Ausländer haben keine Arbeitserlaubnis und dürfen daher nicht arbeiten.
Lediglich 88.287 Menschen (Zahl rückläufig seit einigen Jahren) haben 2001 Asyl in der BRD beantragt. Nur 3-5% wird dieser Antrag genehmigt, der anderen 95-97% werden abgeschoben.

998 gewalttätige Übergriffe mit fremdenfeindlichem Hintergrund wurden im Jahr 2000 in der BRD ermittelt. Direkt nach der Wende 1989 gab es1.500 Verbechen dieser Art.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
25.08.2010 13:05 Uhr von backuhra
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht man ja: auch hier bei shortnews, wenn ne NPD NEws rein kommt, oder ganz schlimm ist es bei youtube. Das Schlimme ist ja, dass diese Nazis die Kacke wirklich glauben, die ihnen ins Gehirn gesetzt wurde.
Kommentar ansehen
26.08.2010 09:25 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
.......einleuchtend das die ins Netz gehen: wenn es Fruchten soll , gibt es auch diesen weg !

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?