24.08.10 10:19 Uhr
 823
 

Tuningfirma Gemballa startet Neuanfang mit neuem Geschäftsführer

Ende April 2010 liquidierte ein eingesetzter Insolvenzverwalter die Tuningfirma Gemballa. Nach Schulden beim Finanzamt und dem Verschwinden des Gründers Uwe Gemballa war der Niedergang nicht mehr abzuwenden.

Jetzt kommt wieder Bewegung in die Tuningmarke. Der neue Geschäftsführer Andreas Schwarz sicherte sich die Namensrechte an Gemballa und startet mit einem solventen Geldgeber im Hintergrund neu durch.

Zum Neustart werden 22 Mitarbeiter in gewohnter Weise vorwiegend Porsche-Modelle aufmotzen. In Zukunft soll Gemballa auch wieder als eingetragener Hersteller geführt werden. Von Uwe Gemballa fehlt bisher weiterhin jede Spur.


WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Chef, Tuning, Geschäftsführer, Neuanfang, Uwe Gemballa, Andreas Schwarz
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2010 10:39 Uhr von team75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was wohl mit dem Uwe passiert ist? aob der mal wieder autauacht?
Kommentar ansehen
24.08.2010 11:31 Uhr von Taure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dessen frau behauptete damals ja, das uwe entführt worden sei! das ganze ist dann aber niemals aufgeklärt worden....
meiner meinung nach wollte der sich nur vor seinen schulden und dem finanzamt verdrücken und ist irgendwo mit viel bargeld in der tasche untergetaucht.....
Kommentar ansehen
24.08.2010 12:48 Uhr von qcon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@NakedTrue: Stimmt, man kann solche Autos nur in den Emiraten bewegen. Das Land ist schliesslich für ein unbegrenztes Tempolimit auf den Autobahnen bekannt.
Affe.
Wer sich einen Porsche tunen lässt, hat auch die möglichkeit an einen sonnigen Sonntags einen Tank von ca. 120 Euro zu verheizen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?