24.08.10 09:29 Uhr
 8.908
 

Anbieter des PSJailbreak für PlayStation 3 warnen vor Firmware-Updates von Sony

Händler, die den USB-Stick mit Namen PSJailbreak für die PlayStation 3 vertreiben, haben nun eine Mitteilung an alle Vorbesteller ausgesandt.

In dieser Mitteilung wird davor gewarnt, ein kommendes Firmware-Update für die PlayStation 3 aufzuspielen, solange man den PSJailbreak nicht besitzt.

Zwar soll der USB-Stick auch mit neuen Updates versorgt werden können, die Funktionsfähigkeit werde derzeit aber nur mit der derzeit aktuellen PS3-Firmware garantiert.


WebReporter: Starseven
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Warnung, Anbieter, PlayStation 3, Firmware, PSJailbreak
Quelle: elhabib.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2010 10:15 Uhr von DieHunns
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Naked: Soweit ich gestern gelesen habe, hinterlässt man eine Signatur im Offline Modus, so das wenn du Online gehst auch direkt übermittelt wird. Egal ob du den Dongle im Offline Modus gestartet hast.


Schade eigentlich.
Kommentar ansehen
24.08.2010 10:23 Uhr von tobe2006
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
diehunns: wird wohl genauso sein wie bei der xbox360...
da wird man online ja auch gebannt wenn man "verbotene" dinge offline tut und irgendwann wida on kommt..

naja...

@nakedtrue
ich glaub kaum das sony gegen einzellne endnutzer rechtliche schritte einleiten wird... is wohl kaum in ihrem interesse..und wenn die das tun werden wird die presse auf ihnen rumhacken etc. und es werden wohl einige leute eher auf xbox pc oder what ever umsteigen..
Kommentar ansehen
24.08.2010 10:41 Uhr von xxB.G.xx
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wer weiss: worauf man sich da einlässt wenn man bedenkt wie gross die Spiele sind und dann auf einer Festplatte speichern muss man sich echt mal überlegen ob es sich lohnt . Naja abwarten was die ersten Tester sagen
Kommentar ansehen
24.08.2010 10:58 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Ich finde es ist richtig so. Vor allem in letzter Zeit wo man merkt, dass Sony die Spiele auch billiger macht... 70 Euro zahlt man doch schon lange nur noch bei Gamestop...
Kommentar ansehen
24.08.2010 14:18 Uhr von 11111000000
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist do schwachsinn, wenn der dongle eine Signatur hinterläss dann hat das der Exploitprogrammierer doch so eingerichtet und warum sollte er das?? Sony wird mit dem nächsten update die Lücke schließen. Und die Xbox kann so weit ich weiß nur veränderungen an der kernsoftware erkenne (wird bei Sony ähnlich sein) dasheißt alle Loader und Emus müsten ja drotzdem funktionieren.
Wie soll den der Exploit eine Signatur hinterlassen? Was Sony und MS tun sin Hashwerte vergleichen und sehen daran das bestimmte stellen ihres ursprungcodes verändert wurden. Steht so glaube ich auch in den AGB´s das jegeliche veränderung (bewusst oder unbewusst) zu einem verbot für die Online dienste führt.
Kommentar ansehen
24.08.2010 17:03 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nirgendwo sonst Nirgendwo ausser im IT-Bereich ist es denkbar, dass Kunden derart veralbert werden. Man kauft sich ein Gerät und darf nicht das damit machen, was das Gerät kann.

Ein jeder kann sich ein Auto kaufen und ein anderes Radio, Winterreifen und sogar eine Anhängerkupplung einbauen lassen. Das alles erweitert die Funktionspalette des Fahrzeugs. Und dennoch darf ich - sofern die Änderungen den Straßenverkehr nicht gefährden, an eben diesem teilnehmen.

Ich darf auch ein Buch kaufen, dieses dann unter das kurze Tischbein legen, so dass der Tisch nicht mehr wackelt und werde dennoch nicht aus dem Readers-Digst-Club ausgeschlossen.

Aber wehe ich möchte eine Spielekonsole erweitern, so dass sie ein paar zusätzliche Tricks drauf hat. Dann bin ich der Böse, der Verräter, der Gauner und werde vom Hersteller geächtet. Ich darf dann nicht mehr mitspielen weil...ja weil...
weil ich auf die Idee gekommen bin eine Funktion nutzen zu wollen, an die der Hersteller nicht gedacht hat, die dem Hersteller unbequem ist oder nicht in sein Weltbild passt.
Na prima.

Dann verwende ich ab sofort meinen Toaster ausschliesslich für Toast. Um Brötchen anzuwärmen nehme ich dann den Brötchenwärmer (TM). Für Vollkorn aber natürlich den Brötchenwärmer Deluxe VK (TM). Und mein Auto bleibt auch im Werkszustand. Für den Winter hole ich ein Auto, das werksseitig Winterreifen montiert hat...
Kommentar ansehen
24.08.2010 17:31 Uhr von maretz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Maverrick Zero: Dein Vergleich passt nicht. Du darfst beim Auto das Radio tauschen, ne AHK anbauen usw... - genauso darfst du bei der Konsole die Festplatte tauschen, div. CD/DVD usw. abspielen.

Was du NICHT darfst: Du darfst nicht die Schutzfunktionen umgehen - und sei es eben der Kopierschutz. DAS darfst du beim Auto auch nicht. Bau mal deine Sicherheitsgurte aus und frag den TüV. Der legt dir das Auto auch sofort still... Bau die Bremse aus - und noch auf der Strasse legt die Polizei dir die Kiste still...

Auch wenn du z.B. deinen Toaster einfach mal von 1000 auf 10.000 Watt umbaust dann ist das natürlich machbar. Allerdings wirst du dabei garantiert die Betriebserlaubnis verlieren (u.A. das VDE-Siegel ist dann ungültig). Das wird im Haus nie kontrolliert - aber wenn der 10-kW-Toaster dann nen Brand in der Bude verursacht wirst du den Schaden selbst zahlen müssen...

Von daher: Du musst hier schon zwischen erlaubten und vom Hersteller zugelassenen Erweiterungen und verbotenen Erweiterungen unterscheiden. Und DIE kannst du nahezu nirgends anbauen ohne das du die Garantie und z.T. auch die Betriebserlaubnis verlierst... Und bei der PS3 is es halt so das Sony auch die Accounts sperrt wenn du deine Konsole so "erweiterst" - um eben dafür zu sorgen das du möglichst keine Kopierten Spiele spielen kannst... Ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht steht auf einem anderen blatt...
Kommentar ansehen
24.08.2010 18:57 Uhr von onkelHotte88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch gar kein Problem: Wie der http://ps3store.ch Shop für den PS Jailbreak schreibt:

"Wer sicher gehn möchte, das alle eigenen Homebrew Apps die bisher für Firmware 3.41 erschienen sind nutzen zu können und dafür das Geld übrig hat, sollte sich jetzt eine zweite PS3 Konsole zulegen und diese weder Online nutzen oder über sonstige Wege ein FW Update durchführen."

Wenn der USB Stick wirklich funktioniert, und man keine neuen Games oder Internet benutzt. Was soll Sony da groß machen?
Kommentar ansehen
24.08.2010 19:00 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klasse tipp... man kauft sich einfach ne 2te PS3.... Ähm, aber sonst gehts noch, oder? Man muss irgendwie zimlich bescheuert sein wenn man das noch mitmacht
Kommentar ansehen
24.08.2010 23:29 Uhr von 619er
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
einfach: eine 2 ps3 kaufen und fertig heut zu tage kostet doch nich mehr so viel
Kommentar ansehen
25.08.2010 13:41 Uhr von elknipso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es steht doch jedem frei Es steht doch jedem frei ob er diese Geschäftspolitik von Sony unterstützt mit seinem Kauf, oder eben nicht.
Kommentar ansehen
25.08.2010 16:15 Uhr von mKay1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es besteht auch die Möglichkeit, dass dieser USB-Stick eine Schwachstelle auf Hardwareebene aunutzt. so wie die "Pandora-Batterie" bei der Sony PSP. Dann wären Firmware-Updates weitgehend wirkungslos, oder?
Kommentar ansehen
26.08.2010 03:47 Uhr von giego2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man? Kann man eigentlich die Firmware nach einem versehentlichen Update wieder downgraden? Hab mir gestern einen psjailbreak bei http://www.psjailbreak-ps3.de bestellt.

Bin echt gespannt:)
Kommentar ansehen
26.08.2010 03:48 Uhr von giego2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man? Kann man eigentlich die Firmware nach einem versehentlichen Update wieder downgraden? Hab mir gestern einen psjailbreak bei http://www.psjailbreak-ps3.de bestellt.

Bin echt gespannt:)
Kommentar ansehen
26.08.2010 03:48 Uhr von giego2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man? Kann man eigentlich die Firmware nach einem versehentlichen Update wieder downgraden? Hab mir gestern einen psjailbreak bei http://www.psjailbreak-ps3.de bestellt.

Bin echt gespannt:)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?