24.08.10 08:57 Uhr
 664
 

"Gestresste" Kartoffeln schützen besser vor Krankheiten

Forscher haben herausgefunden, dass Kartoffeln, die großem Stress ausgesetzt werden, weitaus gesünder sind, als "normale".

Durch Elektroschocks, Ultraschall und andere Stressfaktoren produziert das Gemüse mehr Antioxidantien. Diese helfen wiederum gegen Krebs und viele andere Krankheiten.

Das fanden die Forscher der Obihiro Universität in Japan heraus, nachdem sie die Kartoffeln einer regelrechten Folterkammer aussetzten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Krankheit, Forschung, Stress, Kartoffel, Antioxidantien
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2010 09:01 Uhr von Haruhi-Chan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
oh gott o.o: Die armen Kartoffeln ;_;
Sie wollten doch nur ein angenehmes Leben führen und wurden Tag für Tag gequält.
Wieso wurde noch keine International Potato Association IPA gegründet, um die Kartoffelrechte jeder einzelnen Kartoffel weltweit zu schützen?
..
Ach scheiß drauf und guten Hunger x3
Kommentar ansehen
24.08.2010 11:58 Uhr von TieAss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stoppt diese grausamen Tests! Nehmt doch für sowas bitte Ratten, die esse ich schließlich nicht ;-)
Kommentar ansehen
24.08.2010 14:49 Uhr von Seb916
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte erst "interessant" doch dann sah ich die Quelle und den Autor und war enttäuscht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?