23.08.10 21:22 Uhr
 3.368
 

Oberbayern: Riesiges Hakenkreuz in Maisfeld getrampelt

Im oberbayerischen Ort Aßling wurde bei einem Rundflug des nahe gelegenen Antersberger Flugplatzfestes in einem Maisfeld ein Hakenkreuz gesichtet. Der zuständige Staatsschutz habe bereits die Ermittlungen aufgenommen. Ein Mitarbeiter meinte der Vorfall hätte eine bisher ungekannte Dimension.

Die Grundstückseigentümerin sprach von einem "Mordsschaden" den das Kreuz für den Bauern bedeute. Bürgermeister und Anwohner zeigen sich bestürzt und zugleich ängstlich darüber, dass es in dem kleinen Ort "solche Menschen" gibt, die so etwas tun.

In Aßling hat es bereits vor einigen Jahren eine rechtsradikale Gruppe gegeben, bei denen der Staatsschutz Hakenkreuzschmierereien und eine Reichskriegsflagge beschlagnahmte. Der Vorsitzende des "Ausländerhilfe"-Vereins des Landkreises erhalte zudem jahrelang Drohbriefe.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hakenkreuz, Oberbayern, Rechtsradikalismus, Maisfeld
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 22:01 Uhr von horus1024
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
sie kommen wieder! http://www.ironsky.net/
Kommentar ansehen
23.08.2010 22:05 Uhr von -Agitator-
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
Haha: wie direkt von allen Seiten rumgeweint wird - typisch Süddeutsche Zeitung, wirklich 1A typisch.

Uuuuuh, eine Reichskriegsflagge, muss ja eine gefährliche Gruppierung gewesen sein!
Kommentar ansehen
23.08.2010 22:14 Uhr von Natoalarm
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Das dass jetzt ja keiner nachmacht! Sonst landen noch überall die Hubschrauber und der Zentralrat rotiert wieder mal empört durch die Medien,wo wir doch schon länger Ruhe davon hatten.

[ nachträglich editiert von Natoalarm ]
Kommentar ansehen
23.08.2010 22:55 Uhr von zer0six
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht schön Aber ein "Mordsschaden"? Bei jedem größeren Gewitter und Wind gibt es größere Ernteschäden.
Kommentar ansehen
23.08.2010 22:55 Uhr von ThreepH
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Dummjungen-Streiche mann muss nicht immer überall den Teufel sehen, nur weil ein paar Vollidioten im Suff WICHTIG sein wollen.
Kommentar ansehen
23.08.2010 22:58 Uhr von Gotovina
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Klasse Zeile :" Der zuständige Staatsschutz..:".
Kommentar ansehen
23.08.2010 23:16 Uhr von Babykeks
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Dann haben jetzt also endlich die ersten TV-Übe Dann haben jetzt also endlich die ersten TV-Übertragungen, die stark genug waren in den Weltraum zu entfleuchen, außerirdisches Leben erreicht...

Die "Antwort" war demzufolge einfach nur "passend" gewählt... ;D
Kommentar ansehen
23.08.2010 23:16 Uhr von local
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
...und jetzt? Wo ist der Bus?
Kommentar ansehen
23.08.2010 23:47 Uhr von Registrator
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Noch 4 Linien: dann isses ein Fenster. Schei** die Wand an. Kam der Befehl dafür vom Führer persönlich oder wie? Liegt da das Bernsteinzimmer? Ein Mitarbeiter meinte der Vorfall hätte eine bisher ungekannte Dimension - wenns Ufos waren ... sehr treffend.
Kommentar ansehen
23.08.2010 23:51 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mich: macht die präzise Arbeit stutzig, wenn die das besoffen bei einer Nacht- und Nebelaktion bewerkstelligt haben sind sie doch recht geradlinig vorgegangen.
Ich glaube nicht an besoffene möchtegern Halbstarke...
Kommentar ansehen
24.08.2010 00:41 Uhr von Blacky07
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der zuständige Staatsschutz habe bereits die die Ermittlungen aufgenommen. DAS IST AUCH GANZ WICHTIG!!! (Das ist natürlich ironisch gemeint)
Kommentar ansehen
24.08.2010 01:15 Uhr von Herbstdesaster
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Lol: Soviel Genauigkeit hätte ich einem Rechten garnicht zugetraut ;)

Ichbehauote jetzt einfach mal, dass das keine NAzis waren, sondern nur ein paar Studenten.

Ich lach mich weg, die Polizei schneidet jetzt bestimmt das ganze Stück aus dem Acker, damit man es genaustens untersuchen kann.
Kommentar ansehen
24.08.2010 06:56 Uhr von Menthanar
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
staatsschutz: find ich vollkommen in ordnung. wer sich nicht an die gesetze hält soll auch entsprechend belangt und/oder bestraft werden. und es gibt nunmal eindeutige gesetze in deutschland...

an sonsten sieht man ja, dass die rechten idioten nicht mal nen rechten winkel hinkriegen. ich würd mich schämen.
Kommentar ansehen
24.08.2010 07:11 Uhr von Schilfheini8
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ach so der Staatsschutz hat also Hakenkreuzschmierereien beschlagnamt??!!
Ausserdem: Wenn Linksextreme ein Anarchiezeichen in den Mais trampeln, ermittelt dann der Staatsschutz auch?
Kommentar ansehen
24.08.2010 07:47 Uhr von Splinderbob
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Rassistische Aliens ?
Kommentar ansehen
24.08.2010 07:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Schilfheini: Ne weil diese Zeichen sind ja von unserer Panikpolitik nicht verboten worden :)
Kommentar ansehen
24.08.2010 20:30 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Tja... Bayern.. dazu fällt mir nun echt nichts: mehr zu ein...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?