23.08.10 19:28 Uhr
 1.758
 

Fußball/FC Bayern München: Maximilian Haas würde Martin Demichelis ersetzen

Der Sportdirektor des FC Bayern München, Christian Nerlinger, hat sich in die Diskussion um Martin Demichelis eingeschaltet. Er stellte klar, dass zwar Abgänge möglich seien, aber für die Mannschaft keine Neuverpflichtungen mehr in Betracht kommen.

Demichelis war nach dem Verlust seines Stammplatzes dem Spiel am vergangenen Freitag fern geblieben. "Kurz vor Ende der Transferzeit muss eine Lösung gefunden werden", äußerte er sich inzwischen. Der FC Bayern würde sich einem Wechsel des Spielers jedenfalls nicht entgegen stellen.

Trainer Louis van Gaal würde die entstehende Lücke mit dem Kapitän der Drittligamannschaft des FC Bayern, Maximilian Haas, ausfüllen.


WebReporter: user_1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Martin Demichelis, Maximilian Haas
Quelle: bundesliga.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 19:37 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Und ich dachte tatsächlich, dass der FCB dieses Jahr mit um den CL-Tital mitspielen wollte. Mit der Abwehr reichts, wenn Demichelis ohne Ersatz gehen sollte, aber maximal für das Achtelfinale.
Kommentar ansehen
23.08.2010 21:01 Uhr von FCS1903
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Naja die Abwehr der Bayern mag nicht die beste sein, aber trotzdem hat man es geschafft, wenn auch mit etwas Glück, mit dem gleichen team letzte Saison in das CL-Finale einzuziehen. Thomas Müller ist Torschützenkönig der WM. Vor einem Jahr hat er auch noch in der Reserve der Bayern gespielt. Holger Badstuber ist mittlerweile auch Stammspieler und mit Sicherheit auch bald in der erstes 11 der Nationalmannschaft. Warum solle das Maximilian Haas nicht auch gelingen? Das die Bayern eine super Jugendarbeiten haben ist ja nicht abzustreiten. Und bei andern Top-Clubs werden auch regelmäßig 18 Jährige Talente ins kalte Wasser geworfen und entwickeln sich so zu Stamm- und Nationalspieler, die später für viel Geld verkauft werden. Und Haas ist immerhin schon 24.
Also wenn es so kommt muss man erst mal bis zur Winterpause abwarten wie er sich entwickelt, dann sieht man ob es die richtige oder falsche Entscheidung war und man kann evtl jemand einkaufen.
Kommentar ansehen
23.08.2010 21:15 Uhr von Darth Stassen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@FCS1903: Du sagst es selbst, Haas ist 24. In dem Alter sollte er schon seit 3 Jahren fertig ausgebildet sein, spielt aber immer noch bei den Amateuren. Müller und Badstuber sind zudem auch jünger, weshalb sie sich noch stärker steigern können als Haas. Man sollte ihn, in Anbetracht der Ansprüche des FCB, meiner Meinung nach daher eher mit Spielern wie den Dortmundern Hummels und Subotic vergleichen, welche in einem ähnlichen Alter, aber spielerisch viel weiter sind.
Kommentar ansehen
24.08.2010 08:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Darth Strassen: Naja Hass soll auch keine Alternative zu Micho sein sondern als Ersatz fungieren bis Breno fit ist (ca. 2 Monate)

Und für die Bank ist Haas gut genug :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?