23.08.10 15:47 Uhr
 427
 

Philippinen: Bus-Geiselnehmer erschossen (Update)

Der Mann welcher am heutigen Montag in der philippinischen Hauptstadt Manila einen Bus voller Fahrgäste als Geiseln nahm (ShortNews berichtete), wurde erschossen.

Einsatzkräfte stürmten den Bus und töteten dabei den Geiselnehmer.

Der Täter drohte vorher noch alle Geiseln umzubringen. Mindestens vier der Geiseln überlebten.


WebReporter: ElJay1983
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Update, Bus, Philippinen, Kidnapper, Geiseldrama
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 15:53 Uhr von Nuggo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
muss: echt fluchen wie die polizei die sache geklärt hat hatte tränen in den augen was waren das denn für swat einheit kinderscheiss wie die voran gegangen sind!!! wieso haben die scharfschützen nicht vorher abgeknallt als er immer wd vor der tür stand???? wieso haben sie nicht einheitlich hintertür und vordertür gleichzeitig angegriffen??? die ganze einheit hatte grad mal nur einen AXT jämmerlich solange hatte der geiselnehmer zeit geisel zu töten leider...

[ nachträglich editiert von Nuggo ]
Kommentar ansehen
23.08.2010 15:59 Uhr von Showtime85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Nuggo: SWAT einheiten, haben die da wohl nicht gehabt... die polizisten waren mit so einer sitaution überfordert...
die Aktion mit der Axt kann ich auch nicht verstehen und warum die erst nach knapp 10 stunden mit tränengas anrücken ist unverständlich...

edit:
Vermutlich haben sogar die polizisten versehentlich einige geiseln erschossen... so wie die auf den Bus gefeuert haben

[ nachträglich editiert von Showtime85 ]
Kommentar ansehen
23.08.2010 16:32 Uhr von Rex8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Showtime85: Doch, da waren S.W.A.T. einheiten, ich hab das szenario im Tv auf nTv geguckt. nicht destotrotz kann man so eine Aktion auch anders angehen.

Echt Traurig das es immerwider so weit kommen muss!
Kommentar ansehen
23.08.2010 17:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neben der Durchfuehrung der ´Geiselbefreiung´: stell ich mir aber noch die Frage, was in dem Geiselnehmer vor der Tat durch den Kopf gegangen sein mag.
Ich mein, muss ja schon ein wenig geplant sein und nicht ganz aus dem Affekt durchgefuehrt worden sein.
Da muss man sich doch auch ueber die moeglichen Resultate Gedanken gemacht haben.
So ne Geiselnahme mit eventuellen Toten und Verletzten sind ja sicherleich keine guten Wiedereinstellungskriterien in den Polizeidienst.
Spricht das dann fuer ne Verzweifulungstat oder eher ueber den geistigen Zustand des Taeters?
Es ist ja noch nicht ganz klar, ob er wirklich im Polizeidienst Mist gebaut hat oder ob er da rausgeschmissen werden sollte. Im TV haben sie ja darueber berichtet, dass da juristisch nicht umbedingt alles nach Schema abgelaufen ist beim Rausschmiss dieses Polizisten...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?