23.08.10 11:27 Uhr
 1.676
 

Übergewichtige zahlen Risikozuschlag bei Krankenzusatzversicherungen

Das Finanzportal FinanceScout24 hat die Tarife von Krankenzusatzversicherungen einer Analyse unterzogen. Dabei stellte es fest, dass Übergewichtige häufig Risikozuschläge zahlen müssen, wenn sie nicht sogar ganz abgelehnt werden.

Das Vorgehen der Versicherungsgesellschaften ist dabei allerdings nicht einheitlich. Einige nutzen softwaregestützte Gesamtbetrachtungen der Risikofaktoren, die Nächsten haben einen konkreten BMI-Wert als Kriterium festgelegt und wieder Andere nutzen die Abweichung vom sogenannten Normalgewicht.

Insgesamt betonen die Versicherer jedoch, dass sie das Übergewicht nicht als alleiniges Kriterium verwenden. Zudem ist dessen Gewichtung natürlich auch von der Art des Zusatztarifes abhängig. So spielt es naturgemäß für die Zahnzusatzversicherung eine eher geringe Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: user_1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Krankenversicherung, Zusatz, Zuschlag, Übergewichtige
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Veganer Protein AuVstrich - Produkttest
Ratgeber für Psychotherapie von der Verbraucherzentrale
Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 11:33 Uhr von Sir_Waynealot
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Mit dem neuen (Personal)ausweis wird das ganze sicher noch schlimmer, da darf dann jeder Raucher bald mehr zahlen da sein Zigaretten kaufverhalten analysiert wird und an die Krankenkassen weitergeleitet wird.
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:15 Uhr von psyvik
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich BMI schon lese kommt mir die Galle hoch!
Ich könnte echt heulen, der BMI setzt sich aus Körpergröße und Gewicht zusammen. Leute bitte...Muskelmasse ist schwerer als Fett und deswegen lachen Bodybuilder über den BMI...weil der gar nix aussagt.
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:59 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
woher soll die krankenkasse mein gewicht wissen? mein hausarzt weiss es nicht und ich wurde auch nicht gefragt. greifen die auf den bnd zurück?

gut. quelle schreibt was von privaten kassen. da mag das ja etwas anders laufen...
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:00 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@psyvik: Ich stimme dir da voll zu.

Aber es gibt Versicherungen die bei den Gesundheitsfragen auch auf die körperlichen Aktivitäten eingehen um sowas mit einzubeziehen. Mal abgesehen davon kann man immer eine Randnotiz bzw. ne Zusatzseite mit einbringen wo man eben angeben kann, dass man Sport treibt.
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:32 Uhr von SentialS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
problematisch ist das ganze trotzdem. gerade, wenn die sich an bmi oder normalgewicht orientieren. wie schon jemand geschrieben hat, ist das für eine reihe von sportlern - auch hobby-athleten - eine völlig verfälschte aussage.
das problem entsteht da jetzt, wenn die schematisch vorgehen. normalerweise sieht derjenige, der die entscheidung trifft, den antragsteller nicht. und da ist für ihn dann die frage: glaubt er der internen bmi-richtlinie oder der selbstauskunft des antragstellers bezüglich sport?
Kommentar ansehen
23.08.2010 18:50 Uhr von B.B.Bloxxberg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
BMI hin oder her: es mag nicht optimal sein und gibt sicher bessere Wege, aber prinzipiell ist es gerechter wenn diejenigen, die die Risiken eingehen auch stärker dafür aufkommen.
Kommentar ansehen
23.08.2010 21:35 Uhr von snfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieder rauchen und damit abnehmen oder weiter nichtrauchen und dickbleiben ??? die grosse frage !!
Kommentar ansehen
23.08.2010 22:38 Uhr von Kahn11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beamte PKV: Jeder Beamte zahlt maximal 30% Risikozuschlag (egal ob er nun massives Übergewicht hat oder sogar Aids) und jede PKV ist verpflichtet den Beamten aufzunehmen (Kontrahierungszwang). Ich hatte einmal versucht eine Zusatz-Versicherung zu bekommen. Von mir hatten die 200% Risikozuschlag verlangt. Ich war denen zu Übergewichtig und zu alt (45 Jahre).
Kommentar ansehen
28.08.2010 16:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ganz: falsch ist das nun doch gar nicht. Genauso wie Fallschirmspringer oder andere Extremsportler auch einen Aufschlag zahlen sollten.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?