23.08.10 10:15 Uhr
 1.109
 

Browsergames machten 2009 204 Millionen Euro Umsatz in Deutschland

Für das Jahr 2009 wurden von den verschiedenen Browser- und Onlinegames insgesamt 204 Millionen Euro Umsatz in Deutschland generiert. Unternehmen wie Upjers aus Bamberg, Gameforge oder Bigpoint waren an diesen Umsätzen maßgeblich beteiligt.

Bigpoint konnte mit seinem Game "Farmerama" beispielsweise innerhalb von nur vier Monaten neun Millionen Spieler begeistern. Dies zeigt, dass auch deutsche Unternehmen in diesem Markt kräftig mitmischen.

Die kleinen Browsergames bieten den Vorteil, dass sie sich von jedem Computer ohne weitere Installation spielen lassen. Dieses sorge dafür, dass die Zahl der Nutzer für die Browsergames im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Umsatz, Game, Browser, Browsergame
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 10:15 Uhr von jabbel76
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Browsergames sind allein schon deswegen cool, weil man sie auch einmal in den Pausen im Büro oder an der Uni spielen kann. Ich finde man hat nach einer kleinen Runde zocken den Kopf wieder frei für die wichtigen Dinge.
Kommentar ansehen
23.08.2010 12:48 Uhr von Rödelhannes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
browsergames: sind schon ne ganze gute sache. ich mein seien wir mal ehrlich, wer ist noch nicht der sucht von ogame, spacepioneers und co verfallen. aber dass damit so viele einnahmen gemacht werden, finde ich heftig. ich persönlich würde kein geld dafür ausgeben.
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:15 Uhr von Galerius
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Browsergames: sind doch echt voll der Scheiß. ^^ Wenn man sonst nicht zutun hat... gibt sogar Leute, die stellen sich den Wecker auf 3 Uhr morgens, nur um zu zocken. Krank...
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:40 Uhr von owii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normale Browsergames basieren nur auf dem System den Nutzer möglichst lange bei der Stange zu halten (Upgrade Level 1, Level 2 ... Level 517) zudem kann man sich den Erfolg erkaufen durch bessere Items etc.

Da zahle ich lieber 50 Euro einmalig für ein Spiel wo die Konzepte eher darauf ausgebaut sind Spaß zu bringen (immerhin habe ich die 50 Euro schon bezahlt von daher brauchen die mich jetzt nicht mehr "hin zu halten") und jeder die gleichen Chancen hat ohne extra Geld zu investieren.

[ nachträglich editiert von owii ]
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:58 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@owii: richtig so. browsergames okay. aber wenn dann solche typen die mit geld zocken rumrennen, und sich nur auf die stürzen die ohne geld zocken, machts auch keinen spaß wenn du ohne geld zockst. gab mal n game da gabs einen server für gelegenheits zocker die kostenlos spielen wollen, einen für freegamingfreaks die echt den ganzen tag am zocken sind und einen für die typen die mit geld zocken wollen. fragt mich aber nich wie das game hieß. gibts auf jeden fall nich mehr. schade eig das sich daran nich noch andere anbieter n beispiel dran genommen haben:((((
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:28 Uhr von inVerticaL25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ist ja nun nicht in jedem Browsergame so, dass man durch Geld irgendwelche besonderen Vorteile hat. Sicher gibt es viele, in denen man sich durch ´Premium-Features´ einen kleinen Vorteil verschaffen kann, indem man zwei bis drei Euro im Monat investiert. Für Leute die sich nicht ständig ´richtige´ Spiele für 50 Euro kaufen, ist dies sogar billiger.
Es gibt aber auch einige Browsergames, die man komplett ohne Echtgeldeinsatz problemlos spielen kann (myfreefarm z.B.) und wiederrum andere, wo man, je mehr Geld man einsetzt, besser wird. Shakes & Fidget, um nur mal ein Beispiel zu nennen.
Also sollte man nicht alle Browsergames in einen Topf werfen. Es gibt dort gewaltige Unterschiede.

Und letzten Endes ist es eh jedem selber überlassen ob er soviel Geld über hat oder nicht. Außerdem können diese Spiele auch Spaß machen ;)
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:49 Uhr von load-minik
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
add me. *gg

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?