23.08.10 07:16 Uhr
 10.653
 

Mexiko: Vier Menschen geköpft und mit den Füßen an einer Brücke aufgehängt

Der Drogenkrieg in Mexiko wird immer brutaler. Wie die Polizei mitteilte, sind jetzt mitten in der Ortschaft Cuernavaca vier tote Männer entdeckt worden.

Alle wurden geköpft und danach an den Füßen an einer Brücke mitten in der City aufgehängt. In der Stadt, die bei Touristen sehr beliebt ist, tobt zurzeit ein Krieg zwischen zwei Drogenkartellen.

Die Mörder hinterließen an ihren Opfern Nachrichten, auf denen diese als Verräter betitelt wurden. Die Vier wurden vor ihrer Ermordung entführt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Mexiko, Kopf, Brücke, Drogenkrieg
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 08:07 Uhr von Cybertronic
 
+10 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:13 Uhr von mr_shneeply
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Wasser ist Wasser Stein ist Stein..

und in Mexiko werden Menschen von Drogenkartellen umgebracht.
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:25 Uhr von xoner
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach nur Krank ..
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:26 Uhr von fardem
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
@ DesignerDrug: wie wahr wie wahr....
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:42 Uhr von eichlober
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Die Überschrift: ist falsch, sie wurden nicht MIT den Füßen aufgehängt, sondern an den Füßen.
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:49 Uhr von HeltEnig
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Verliere nicht den Kopf: Scheint wohl das beliebteste Spiel dort zu sein.
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:52 Uhr von NoWhizzkid
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
@Eichlober: klugscheißer...
Kommentar ansehen
23.08.2010 09:13 Uhr von Hafturlaub
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
@ DesignerDrugV: Mexiko ist eine der größten Öl-Produzenten der Welt,aber deine Ahnungslosigkeit sollte dich nicht vom US-Bashing abhalten.
Kommentar ansehen
23.08.2010 10:11 Uhr von inVerticaL25
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@DesignerDrugV: Mexiko ist der siebentgrößte Produzent von Erdöl weltweit und die zehntgrößte Öl-Exportnation (2008). Nach den USA rangiert Mexiko in der westlichen Hemisphäre auf Rang 2, knapp vor Kanada.

(Quelle: wikipedia)
Kommentar ansehen
23.08.2010 10:20 Uhr von woolly
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
den USA: geht es nicht nur ums Öl... es geht um den USD
Kommentar ansehen
23.08.2010 10:27 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2010 10:46 Uhr von br666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ eichlober: wenn schon klugscheissen, dann aber richtig.

Es könnte heißen: ... wurden an den Füssen aufgehängt.

Es heißt richtig: ...wurden mit den Füßen nach oben aufgehängt.


Trotzdem ätzend, was dort abgeht...
Kommentar ansehen
23.08.2010 10:57 Uhr von Wieselshow
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Hmm, Wär ja auch doof, wenn man sie am Kopf aufhängen würde, .. würden dann ja runterfallen. Ergo ist das mit den Füßen absolut logisch. Wo ist jetzt also die News?
Kommentar ansehen
23.08.2010 11:07 Uhr von majastick
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist dort doch: fast schon Alltag....so wie es da zugeht ist doch eh nicht mehr normal.
Kommentar ansehen
23.08.2010 11:59 Uhr von iamrefused
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was sind: das bloss für geflohenheiten :P
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:14 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: sagen wir mal so: das werden sicherlich nicht die netten Nachbarn von Nebenan gewesen sein - sondern die werden sich irgendwie in den entsprechenden Kreisen aufgehalten haben...

Und da hab ich wenig Mitleid mit Menschen die Drogen herstellen und/oder verkaufen. Von mir aus könnte man die ALLESAMT köpfen und mit den Füßen nach Oben irgendwo aufhängen. Denn das was die den Menschen verkaufen macht mit deren Konsumenten oftmals schlimmeres als "kopf ab". Ganz gleich ob Crack, Heroin oder Kokain - die Menschen werden dadurch nur zu Zombies da deren einziges Ziel ist den nächsten Schuss zu bekommen. Ob die dafür Leute überfallen, auf den Strich gehen oder sonstwas is denen auch egal...

Und ganz ehrlich: Das sind schonmal 4 weniger die an der Produktion beteiligt sind... Und DIE werden sicher nie wieder in irgendeiner Form dafür sorgen das es weitergeht. Jetzt muss man nur noch die restlichen 99,9% der beteiligten köpfen...
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:24 Uhr von Oachekas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: "Und da hab ich wenig Mitleid mit Menschen die Drogen herstellen und/oder verkaufen. Von mir aus könnte man die ALLESAMT köpfen und mit den Füßen nach Oben irgendwo aufhängen."

Kann schon sein das es einige verdient haben, aber der Großteil hat keine andere Wahl. Entweder ins Drogengeschäft einsteigen oder kein Geld haben und z.B. verhungern

Bitte nicht immer alles so verallgemeinern
Kommentar ansehen
23.08.2010 13:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich gerechte strafe für verräter: man weiss als mafiosi vorher, was einem im falle von verrat droht. finde ich jetzt nicht soooooooo schockierend.
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:11 Uhr von Headnut1986
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
EU- Beitritt: NEIN !
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:43 Uhr von maretz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@oachekas: Nun - auch wenn die keine Perspektive haben dann hätte ich trotzdem überhaupt kein Problem damit wenn man auch den Leuten den Kopf abschlägt.

Wir reden hier nicht darüber das die Leute nen Stück Brot zum Leben klauen - diese "Menschen" produzieren einen Stoff der nur EINEM Zweck dient: Menschen in die Abhängigkeit zu führen und denen jede Menschlichkeit zu rauben. Denn wenn nen Cracksüchtiger am Bahnhof rumliegt oder nen Heroinsüchtiger sich seinen Druck setzt dann kann ich da nicht viel menschliches dran erkennen. Gleichzeitig sind die Süchtigen diejenigen die oftmals Klauen/Rauben müssen damit die ihre Sucht finanzieren... Und JEDER der bei dem Spiel mitmacht gehört m.E. einfach erschlagen. Dabei gilt für mich nicht "och, ich bin so arm, ich muss das machen". Wenn die Leute illegale Dinge machen müssen - ok, dann sollen die sich halt beim Supermarkt das Essen klauen.
Kommentar ansehen
23.08.2010 15:21 Uhr von maretz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@pinderkorno: meinst du das ernst? Klasse - wir legalisieren erstmal harte drogen ... damit die Leute noch einfacher dran kommen. Dummerweise hast du da einige Drogen die selbst beim erstkonsum schon abhängig machen - d.h. ne Person die meint "ich probier nur mal aus" ist da dann schon gleich auf direkten Weg in die Abhängigkeit...

Und selbstverständlich ist dir dann auch bewusst wie gut die Berufschancen für nen Heroin-, Kokain o.ä. abhänigen sind, oder? Oder wie sollen die ihren Kram bezahlen? Ach stimmt - weil die Drogen ja legal wären würden die entweder verschenkt werden oder die Abhängigen wären auch nur noch auf Legalen Weg an Kohle intressiert...

Sorry - aber legalisieren wäre bei Hasch o.ä. sicher diskussionsfähig. Aber bei HARTEN Drogen ist das mit sicherheit der falsche Weg...
Kommentar ansehen
23.08.2010 18:33 Uhr von Shikari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
legalisieren: ich finde legalisiern ist die einzig richtige und effektive methode. man verdient an den steuern, man kann den anbau kontrolliern(dadurch kommt kein gepunchter scheiß auf die straße) und die drogenkartelle hätten keine existenzgrundlage mehr. was würde denn schlimmes passiern?! die die es jetzt schon nehmen nehmen es weiterhin, und die paar idioten die noch dazukommen sind doch wohl ein fairer preis dafür, das die komplette kriminallitäte wegfällt.
ich mein ganz ehrlich. wenn heroin morgen legal wäre, wer von euch würde es denn nehmen?! ich nehme kein heroin weils scheiße is, und nicht weils illegal is. wenn mans nehmen will komt man so oder so dran.

nur so nebenbei, in holland gibts prozentual weniger drogenabhängige als in deutschland. und wir wissen ja alle wie dies mit ihrer drogenpolitik(zumindest bezüglich gras) halten ;)
Kommentar ansehen
23.08.2010 19:35 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shikari: das problem an der sache ist die erste frage: wer würde es nehmen? Nun - guck dir mal an wieviele Schüler heute schon Rauchen und auch halbwegs regelmäßig Hasch konsumieren. Warum fangen denn die Kiddys heute mit 12 z.T. schon damit an? Weil es einfach "cool" ist wenn man raucht. Nun - und ich hätte schon angst das dieselben Kiddys dann ohne Probleme an harte Sachen kommen - und auch das nehmen weil es cool ist. So - einmal ne runde Crack geraucht - und schon hat das Kind nen Problem. Das was grad noch cool sein sollte ist plötzlich nen gewaltiges Problem!

Und wie kommen Kinder an die Kohle für sowas dann noch ran? Arbeiten geht nicht - das reicht eh nicht. Mit Zeitungsaustragen o.ä. ist sowas einfach nicht zu schaffen. Also bleibt nem Kind nur entweder Körper verkaufen oder Klauen - und klauen ist auf dauer auch zu schwer... Und glaubst du wirklich das jeder Laden sich an ein Verbot des Verkaufs an Minderjährige hält? Dann dürfte es auch am WE keine besoffenen Jugendlichen gehen. Und - wollen wir nächsten Samstag abend mal durch die Stadt gehen?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?