23.08.10 07:07 Uhr
 2.027
 

Riad: Vier Taxi-Diebe erhielten zusammen 34 Jahre Gefängnis und 2.700 Peitschenhiebe

Ein Gericht im saudiarabischen Riad gab bekannt, dass es eine Scharia-Entscheidung gutheiße, vier Straftäter mit insgesamt 34 Jahren Gefängnis und 2.700 Peitschenhieben zu bestrafen.

Die Polizei in Riad hatte Berichte von mehreren ausländischen Taxichauffeuren erhalten, dass vier bewaffnete Fahrgäste ihre Dienste in Anspruch nahmen. Bevor sie jedoch an ihrem Ziel ankamen, wurden sie bedroht und ihnen wurden Handys und Geld geraubt.

Laut Behörden gaben die Verdächtigen ihre Verbrechen zu und beschrieben, wie sie die Taten ausführten.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Dieb, Taxi, Peitschenhiebe, Riad
Quelle: asiantribune.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 07:30 Uhr von DVB
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
verdient würde ich sagen! Hier gibts sowas ja leider nicht ...
Kommentar ansehen
23.08.2010 07:31 Uhr von aknobelix
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
sicherlich hättens 5 jahre auch getan,aber was soll man zu so einem staat sagen....

2700 peitschenhiebe-meine fresse,da wünsch ich mal echt spaß beim peitschen-so richtig sharia halt....
Kommentar ansehen
23.08.2010 08:46 Uhr von Photronics
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@fuxxy: Kannst du auch irgendwann mal eine deutschsprachige Quelle verwenden!? Du nervst langsam!
Kommentar ansehen
23.08.2010 09:34 Uhr von Photronics
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@truman-hater: Es geht darum, dass fuxxy seit Tagen News aus der untersten Boulevard-Schublade aus iregendwelchen englischsprachigen Quellen einliefert, das nervt einfach nur.
Kommentar ansehen
23.08.2010 09:47 Uhr von DerMaus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, 675 Peitschenhiebe pro Person sollten wohl ausreichen, um die Knochen komplett von Fleisch zu befreien.

Eindeutig eine gerechte Strafe für ein paar geklaute Handys.

</ironie>
Kommentar ansehen
23.08.2010 11:19 Uhr von TausendUnd2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
2700 Peitschenhiebe, das kommt einem Todesurteil gleich...
Kommentar ansehen
23.08.2010 11:32 Uhr von Nordwin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Peitschenhiebe: Die Peitschenhiebe werden nicht auf einmal verteilt sondern im Verlauf der Gefängnissstrafe über mehrere Jahre hinweg wahrscheinlich. Ansonsten hättest du recht TausendUnd2 dann hätten die gleich zu Tode verurteilt werden können (und dies wär sogar Menschlicher ;))

und @DerMaus
Die Männer haben nicht die gleiche Strafe 3 haben 10 Jahre und jew. 800 Hiebe und der letzte den (kleinen) Rest.

@Autor
Ich glaube dass hier die Übersetzung Taxi-Räuber besser gewesen wäre, da die Verbrechen unter zuhilfename von Waffen durchgeführt wurden (deswegen wahrscheinlich auch die schweren (oder auch schwereren) Strafen für die Täter)
Kommentar ansehen
23.08.2010 15:11 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde die Strafen fur unangemessen, aber wenn Auslaender wegen einem Pippifax zum Tode verurteilt werden noch zu milde.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?