23.08.10 06:37 Uhr
 1.732
 

Formel 1: Max Mosley fordert Punkteabzug für Ferrari

Wegen der Stallorder bei Ferrari beim Deutschland GP fordert der ehemalige FIA-Präsident Punkteabzüge. "Eigentlich müssten beiden Autos und beiden Fahrern die Punkte des Grand Prix von Deutschland aberkannt werden", sagte er der "Welt am Sonntag".

Mosley sagte weiterhin: "Ich werde keine Empfehlung geben, aber aus der bisher bestehenden Faktenlage müsste es neben der ausgesprochenen Geldstrafe eine sportliche Sanktion geben". Felipe Massa hatte seinen Teamkollegen Fernando Alonso ohne Gegenwehr überholen lassen.

Der Spanier, der 20 Punkte hinter WM-Leader Mark Webber liegt, gewann das Rennen. Nach Ende des Rennens wurde Ferrari aber mit einer Geldstrafe von 100 000 US-Dollar bestraft. Am 8. September verhandelt nun das World Council darüber, allerdings wird diese Sitzung nicht vom ehemaligen Ferrari-Chef Jean Todt geführt.


WebReporter: PapaDerMandy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Max Mosley, Stallorder, Punkteabzug
Quelle: www.sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2010 06:37 Uhr von PapaDerMandy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das Ferrari entweder mit Punkte Abzug und mit Rennsperren belegt werden, damit die einmal mal merken, das Betrug sich nicht lohnt. Die Strafen müssen hart sein und wehtun.
Kommentar ansehen
23.08.2010 06:42 Uhr von Krawallbruder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mag den Mosley eigentlich nicht, aber wo Er recht hat, hat Er recht.

Die Punkte müssten Ferrari komplett (also auch Teampunkte) aberkannt werden. Nur das wäre gerecht!!!
Kommentar ansehen
23.08.2010 10:36 Uhr von HBeene
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn es keine Teamorder geben soll, müssen sie halt nur 1 Auto pro Rennstall zulassen!

Mosley ist raus und soll seine Klappe halten! Hat lang genug die Formel 1 "beherrscht"!
Kommentar ansehen
25.08.2010 18:50 Uhr von Jack-Rover
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre das: bei RedBull gewesen (Webber lässt Vettel vorbei) würde hier in Deutschland kein Hahn danach krähen.
Die meisten fordern nur ne harte Strafe, weil es Ferrari getan hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?