22.08.10 17:58 Uhr
 119
 

"Gartenreich Dessau-Wörlitz" feiert zehnjährigen Status als UNESCO-Welterbe

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz ist eine von 33 UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Die unter Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt Dessau (1740-1817) entstandene Kulturlandschaft mit ihren abwechslungsreichen Schlössern, Seen und Teichen besitzt den Welterbestatus nun seit zehn Jahren.

Der Direktor der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Thomas Weiss, betonte den kulturellen Stellenwert der Landschaft, welche sowohl überregional als auch international an Bedeutung gewinnt. Belegt wird diese Entwicklung durch stetig steigende Besucherzahlen, derzeit rund eine Million pro Jahr.

Trotzdem gibt es Probleme finanzieller und grundsätzlicher Art: Der Eintritt ist für die Besucher kostenfrei, was sich negativ auf die zur Verfügung stehenden Geldmittel auswirkt. Außerdem könnte ein geplanter Freizeitpark in der Nähe den Status als UNESCO-Welterbe in Gefahr bringen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Garten, UNESCO, Status, Dessau, Welterbe
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2010 17:58 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ok die Pflege der ganzen Anlagen wird einiges an Geldmitteln verschlingen. Laut Quelle wurden im letzten Jahr von den Besuchern aber nur 15.000 Euro eingenommen - in Form einer freiwilligen Spende. Dass das auf lange Sicht nicht gut gehen kann, ist leider logisch, deswegen sucht man nach anderen Finanzierungsmodellen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?