22.08.10 17:37 Uhr
 316
 

Schuhfilialist Deichmann verbindet Filialen mit Onlineshop

Mit Selbstbedienung im Schuhladen versuchte man sich bei Deichmann in den Achtzigern als Erster und hatte mehr Erfolg als die Konkurrenz erwartete. Im Jahre 2000 startete man im Internet durch mit einem Onlineshop. Seit neuestem kann man unpassende Bestellungen in den 1:100 Filialen zurückgeben.

Aber auch umgekehrt funktioniert die Verbindung, denn man kann die Schuhe in der passenden Größe im Onlineshop ordern, wenn sie in der Filiale gerade vergriffen sind. Desweiteren kosten Sondergrößen im Internet keinen Aufpreis.

Im vergangenen Geschäftsjahr setzte Deichmann 138 Millionen Paar Schuhe in Europa und den USA ab und ist damit zumindest in Europa Branchenführer mit einem Umsatz von 3,4 Mrilliarden Euro. Mit dem neuen Engagement in Spanien erschließt das Unternehmen das zwanzigste Land mit Filialen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anubis71
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handel, Verbindung, Onlineshop, Deichmann
Quelle: www.kumran.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2010 17:37 Uhr von Anubis71
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste nicht, dass Deichmann so groß ist. Aber der Weg alles miteinander zu verbinden ist konsequent zu Ende gedacht und wird sicher viele Nachahmer finden und der Kunde hat es so einfach wie nie. Bin mal gespannt ob Zalando eine Filialkette nachziehen wird, gehe aber nicht davon aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?