22.08.10 13:45 Uhr
 2.720
 

Shakira: Spanische Behörden sind nach Dreh im Brunnen verärgert

Um für die bildliche Umsetzung zu ihrem neuen Song "Loca" zu sorgen, ließ die bekannte kolumbianische Sängerin im spanischen Barcelona auch in einem Brunnen die Hüften kreisen.

Anwesende Fans waren von der Aktion begeistert. Die notwendigen Erlaubnisse für Aktion wurden allerdings nicht bei den zuständigen Ämtern angefordert und diese zeigen sich nun stark verstimmt.

Folge der neckischen Planscherei ist nun ein Bußgeld, das die Südamerikanerin bezahlen darf. Dies stört Shakira aber weniger, denn ihr letzter Hit "Waka Waka" füllt weiterhin gut ihre Konten und der Verkauf ihres Parfüms ist auch schon gestartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anubis71
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Dreh, Shakira, Brunnen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2010 13:45 Uhr von Anubis71
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Auch wenn gleiche recht für alle gilt, genau genommen geht der Schuss nach hinten los, denn durch den Rummel, den die Behörden wegen der paar Euro Strafe machen wird der neue nur noch interessanter. Wenn das versehentliche Vergessen der Genehmigungen mal keine Absicht war war von den PR Beratern.
Kommentar ansehen
22.08.2010 17:59 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wieder so n: pop-shize...
Kommentar ansehen
22.08.2010 18:06 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut: EL Pais ging es in erster Linie um die "Vorbildfunktion" Shakira.

"Baden" im Brunnen ist dort nun mal verboten und außerdem ist die Tante während der Dreharbeiten ohne Helm Mopped gefahren

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?