22.08.10 15:13 Uhr
 7.694
 

USA: Mann in Hotpants durfte fliegen - Frauen wäre es verweigert worden

Einem männlichen Passagier am texanischen Flughafen Dallas Fort-Worth (USA) wurde überraschenderweise erlaubt, in sexy Damenkleidung sein Flugzeug zu besteigen, was normalerweise Frauen verwehrt würde.

Er trug ziemlich kurze Hotpants und ein bauchfreies Top. Eine Blog-Reporterin von "CNN" regte sich darüber auf, dass er in dieser Kleidung fliegen durfte. Ihr Mann hatte den Schnappschuss gemacht.

US-Fluggesellschaften haben extrem konservative Bekleidungsregeln. In jedem Falle wäre nach Ansicht der Reporterin eine Frau in der gleichen Kleidung nicht an Bord gelassen worden. Sie ist der Ansicht, dass Bekleidungsregeln der US-Fluggesellschaften für beide Geschlechter gleich gelten sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Mann, Flugzeug, Hotpants
Quelle: ireport.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2010 15:29 Uhr von 5MVP5
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Kindergarten Was die Amis immer mit ihren sinnlosen "Vorschriften" haben.
Jeder soll sich so anziehen wie es ihm passt, solange es nicht direkt Anstößig ist.
Kommentar ansehen
22.08.2010 15:38 Uhr von killerkalle
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
die spinnen: die amis....die mit ihren beschissenen flugzeugregeln nur wegen der attacke der höhlenmenschen 2001 ...naja von mir aus sollen se nackt fliegen
Kommentar ansehen
22.08.2010 16:08 Uhr von Herbstdesaster
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Tsss: Man darf ja noch nicht mal an Bord, wenn man ein Shirt mit nem Transformer drauf an hat...es zeigt ja eine Waffe...wie gefährlich.

Es gab sogar mal einen Fall, da durfte eine nicht an Bord, weil ihr Kettenanhänger eine kleine Pistole war, natürlich nur nachgebildet.

LACHHAFT
Kommentar ansehen
22.08.2010 16:12 Uhr von mr_shneeply
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Achtung!! eine USA Nachricht wo bleiben die Stammtischkommentare über den "Klassenfeind"?

Es regt sich im Übrigen in den Büros in USA niemand auf wenn die Frauen an heißen Tagen mit kurzen Röckchen arbeiten, als Mann sollte man nicht auf die Idee kommen mit Shorts zu arbeiten.

Wo ist da die Gerechtigkeit?
Kommentar ansehen
22.08.2010 17:07 Uhr von Weroderwasauchimmer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
kurzes Röckchen: Das kurze Röckchen ist aber nur erlaubt, wenn es Teil eines Kostüms ist. Auch in den Büros ist der Dresscode normalerweise sehr streng.
Und die Kleidungsvorschriften der Airlines gibt es schon lange, länger als 2001. Die Mayorcompanies haben schon min. seit Anfang er 90er einen verbindlichen Dresscode, und dazu gehört eben auch das Verbot von zu knapper Kleidung, einfach damit sich kein Mann aufgrund der Kleidung auf einem so engen Raum wie einem Flugzeug, sexuell erregt oder provoziert fühlen soll.
Kommentar ansehen
22.08.2010 19:08 Uhr von JustMe27
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja, die pöhsen Amis dass aber z.B. deutsche Häftlinge im Haftraum keine Filmplakate aufhängen dürfen auf denen eine Pistole abgebildet ist ist auch nicht weniger kurios...
Kommentar ansehen
22.08.2010 20:26 Uhr von Gelber-Engel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
früher das warn noch zeiten, da vögelte man(n) noch die saftschubsen und gut war.
Kommentar ansehen
22.08.2010 23:04 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mich regt eigentlich nur diese Blog-Reporterin auf: Diese ätzende "wenn wir das nicht dürfen, dann soll der aber auch nicht"-Haltung ist zum Kotzen.
Denn sie erreicht ja keineswegs, dass zukünftig eine Frau in solchem Auzug fliegen dürfte, sondern lediglich, dass ein Mann es irgendwann auch nicht mehr darf.

Und dafür gibt es ein Wort: Missgunst.
Für die christlicheren Menschen steht es sogar in der Bibel.
Dem Rest sagt´s die Logik.
Kommentar ansehen
22.08.2010 23:07 Uhr von mr_shneeply
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dabei ist Missgunst ja eher eine Domäne von uns Deutschen.
Kommentar ansehen
23.08.2010 00:06 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aber mal Hand: aufs Herz, wenn das Bild so stimmt, so würde sich wenn lediglich eine Minderheit bei diesem Anblick erreg fühlen, ich glaube auch nur aus diesem Grund wird es ihm nicht verboten.

Ich bin ja nicht oft auf der Seite der Amis, aber wen man mitnimmt und was der tragen sollte, ist und bleibt die Sache des Geschäftes, ebenso wie man nicht jeden Auftrag als Geschäftsmann entgegen nehmen muss...
Kommentar ansehen
23.08.2010 00:23 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mr_shneeply: Das halte ich für ein Gerücht, dass wir hier in Deutschland da irgendeine Professionalität oder ein häufigeres Auftreten als anderswo hätten.
Kommentar ansehen
23.08.2010 14:50 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@JustMe27: kurios genug, dass knasties überhaupt bilder/poster aufhängen dürfen. klingt fast wie ferienlager. :)
Kommentar ansehen
23.08.2010 18:09 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Das kommt vielleicht daher, weil du vermutlich nicht in der finanziellen Lage bist daß irgendwer missgünstig sein müsste.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?