21.08.10 19:06 Uhr
 336
 

Fall Julian: Verantwortlichkeit des Jugendamtes wird untersucht

Die bisherigen Ermittlungen im Tötungsfall des fünfjährigen Julian aus Delligsen in Norddeutschland gehen weiter. Im Interesse der Ermittlungen steht auch der Informationsstand des verantwortlichen Jugendamtes.

Die Tötung des Kindes wurde durch den 26 Jahre alten Freund der Mutter mittlerweile zugegeben. Der drogensüchtige Täter hatte sich Ende Juni beim Jugendamt vorgestellt, dessen Aufmerksamkeit seit Beziehungsende der Eltern auf der Familie ruhte.

Einen Anlass zur Besorgnis sah man seitens des Amtes aber nicht. Ebenfalls habe das Amt keine beunruhigenden Informationen aus dem sozialen Umfeld des Kindes bekommen. Ein Begräbnistermin für den kleinen Julian, der seinen inneren Verletzungen erlag, ist noch nicht festgelegt worden.


WebReporter: Anubis71
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fall, Ermittlung, Jugendamt, Delligsen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2010 19:06 Uhr von Anubis71
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich sehe da auch keinen Anlass für das Amt tätig zu werden, wenn die Familie auseinander bricht und ein drogensüchtiger Mann ins Spiel kommt. Nur Frage ich mich ernsthaft, wenn das noch nicht ausreicht, was muss denn noch zusammen kommen, dass Amtsschimmel mal die Hufe schwingt? Das Amt hat hier in erbärmlicher Weise versagt.
Kommentar ansehen
21.08.2010 19:47 Uhr von Hirnbenutzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Anubis: Stimme dir vollkommen zu.

Leider ist es nicht das erste Mal und wird sicherlich auch nicht das letzte Mal gewesen sein,das ein Kind durch die Faulheit der Beamten zu Schaden oder gar zu Tode kommt

Das Jugendamt mischt sich nämlich nur da ein,wo sie der Meinung sind,das sich die Leute nicht wehren können.
Kommentar ansehen
21.08.2010 23:46 Uhr von mikey3311
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fall Julian: Wir haben 3 kindern und eines Tages steht das Jugendamt vor der Tuer und will mir unterstellen das ich meine Kindern missbrauche und vernachlessige(mein Mann Capitan Pilot und ich arbeite in die Medien bransche muss aber sagen das wir Ausslendern sind USA) zahle Steuer und arbeiten beide)meinen Kindern geht es Gut .Wo die Dame da war hatten meine Kindern eine Party mit Freunden am Pool und die sagte ganz frech: wie kommt es das wir uns sowas leisten koennen und die Deutschen nicht und ich habe sie gefragt wie sie dazu kommt das meine kindern missbraucht und vernachlessigt werden und die antwortet mit: sie sind Ausslendern ich weiss wie es bei euch zu geht hallo? Habe mein Anwalt eingeschaltet und die Dame koennte sich ein neuen Job suchen.Die sollen da sein wo wirklich schlimme umstaende fuer die Kindern herschen und helfen aber das tuen sie nicht .ich kann nur eins dazu sagen Jugendamt ein Sau hauffen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?