21.08.10 16:15 Uhr
 2.516
 

USA: Frauen protestieren oben ohne für mehr Rechte

In vielen amerikanischen Städten lassen Frauen die Hüllen fallen, um für mehr Rechte zu kämpfen. Die US-Organisation GoTopless hat dazu aufgerufen.

Zahlreiche Demonstrantinnen sollen in US-Städten wie Miami und New York am morgigen Sonntag dem Aufruf folgen. Während Männer sich in den USA ohne weiteres oben ohne zeigen dürfen, ist dies bei Frauen vielerorts verpönt oder gar verboten.

Der Sonntag ist nicht der erste "Go Topless"-Tag in den USA. Wie ein Video zeigt, gingen schon 2008 zahlreiche Frauen und Männer oben ohne auf die Straßen.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Frau, Protest, Demonstration
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2010 16:36 Uhr von Karma-Karma
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Oh Mann Frauenbrüste sorgen für, sagen wir mal, sexuelle Stimulation. Männerbrüste eher nicht. Und wenn, dann nicht in dem Ausmaß wie Frauenbrüste dies tun. So einfach ist das und genau aus diesem Grund sind Frauen oben ohne nachwievor ein gesellschaftliches Tabu. Kann man blöd finden, sollte man aber dennoch akzeptieren. Sonst können auch gleich Nudisten für ihr Recht unten ohne herumzulaufen demonstrieren... o.O
Kommentar ansehen
21.08.2010 16:55 Uhr von Kutte1969
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Das demokratischste Land der Welt: ist gar nicht so demokratisch und fortschrittlich. In einigen Staaten gibt es Gesetze, die an das tiefste europäische Mittelalter während der Inquisition erinnern. In Texas darf man z.B. seine Frau zwar mit einem Gürtel schlagen, er darf aber nicht breiter als 5 cm sein. In einem anderen Staat (Arkansas?) haben Frauen erst seit 40 Jahren Wahlrecht.
Warum sollen die nicht mal für ihre Rechte auf die Strasse gehen?

@Karma-Karma
Nudisten sind komplett nackt, wenn sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen
Kommentar ansehen
21.08.2010 17:32 Uhr von Curschti
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@Funk-A-Tronic: Ohne Worte dein Kommentar...Das hinterletzte
Kommentar ansehen
21.08.2010 17:53 Uhr von Anubis71
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich: wollen die Frauen wirklich dafür streiten, dass sie oben ohne durch die Strasse gehen dürfen? Die meisten haben da sicher nicht das grosse Interesse daran.

Mir persönlich ist es egal, ob Frauen oben ohne gehen oder nicht aber es ist eben auch verständlich, dass der Anblick blanker Brüste im Strassenverkehr doch ablenken kann und das hat nichts mit Notgeil zu tun, das liegt in der Natur des Menschen. Von daher sollte das nicht gestattet sein (auch wenn mir das an sich gefallen würde).

Wenn aber eine Dame komplett nackt in der Öffentlichkeit zu sehen ist, dann ist das eine Ordnungswidrigkeit, tut ein Mann dies, dann ist das sexuelle Belästigung und wird härter geahndet. Da frage ich mich dann schon: Gleichberechtigung?
Kommentar ansehen
21.08.2010 18:01 Uhr von Seltara
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
aaaber: wenn ihr dann hinschaut werdet ihr gleich wegen belästigung angezeigt
das ist doch ein schlüssiger plan
Kommentar ansehen
21.08.2010 19:16 Uhr von eScapLaY
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und für welche Rechte kämpfen sie? Über die Gleichberechtigung sind Frauen schon eine Weile erhaben.

Will man den Spieß komplett umdrehen? Ist der Mann jetzt die neue zu unterdrückende Spezies? Ich fühle mich langsam als Mann nichtmehr gleichberechtigt. Was mach ich nun?
Kommentar ansehen
21.08.2010 20:49 Uhr von dapasdapro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
WTF?! da fehlt ein Bild!
Kommentar ansehen
21.08.2010 23:40 Uhr von dose89
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss bedenken dass die Gleichberechtigung, wie sie hier in Europa seit Jahrzehnten Standard ist, in den USA bei weitem noch nicht so weit verbreitet ist.

In moderneren Staaten wie New York oder Kalifornien und den meisten nördlichen Staaten ist es in etwa so wie hier, aber in den südlichen Staaten herrschen tws. noch recht archaische Verhältnisse.
Kommentar ansehen
21.08.2010 23:47 Uhr von zoc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja in Amerika ist das ein durchaus besonderes und interessantes Thema.
Denn die haben eine echte NIPPEL-phobie.
Du kannst da eher schwer bewaffnet durch die Gegend rennen (je nach Bundesstaat), aber nen Nippel oder gar öffentliches küssen ist da teilweise verpöhnt oder verboten ...

Die spinnen halt die Amis ...
Kommentar ansehen
22.08.2010 05:17 Uhr von Rosettenfett
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen: sich ihre emanzipation sonstwo hin stecken! solange eine emanzipation nicht komplett vollzogen wird wird und nur rechte aber keine pflichten von der männerseite übernommen werden ist diese rein gar nix wert. beispiele gefällig?

- warum ist immer nur die rede von "kinderschändern" und nicht von "kinderschänder/innen"??

- wo sind die frauen die, aschsogleichberechtigt, ihren grundwehrdienst ableisten?

- wo sind die männerparkplätze?? (für die ganz verweichlichten und v.a. frauenversteher)

diese liste ließe sich noch ewig fortsetzen..

jetzt kommt sicher gleich der einspruch: "ja, aber sie bekommen doch die kinder!"...
mein statement dazu: bitte gebt mir nen satz ordentliche titten und ne mumu! ich mach den job (unter gleichen bedingungen) sofort!!!

[ nachträglich editiert von Rosettenfett ]
Kommentar ansehen
22.08.2010 10:27 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild 11 der Bilder aus der Quelle ist mein Fav.

Aber was regt man sich denn auf? ich meine mich als Mann stört es weniger wenn die einen Tag haben, der eher wenig bringt und sie dort oben ohne rumlaufen.
Gibt in meinen Augen schlimmeres ;-)
Kommentar ansehen
27.08.2010 01:09 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KarmaKarma: >Sonst können auch gleich Nudisten für ihr Recht unten ohne herumzulaufen demonstrieren... o.O<

Ja natürlich.
Was hast Du denn da nun wieder gegen?

Das ist ja fast wie das verteidigungs-Pseudoargument mancher Dussels aus dem patriarchalischen nahen Odten, die die Frauenverschleierung damit begründen, dass sie sich sonst nicht behrrschen können.

Wieso sorgen Frauenbrüste für mehr Stimulation, als das Männerbrüste tun? Bist Du eine Frau, dass Du das zu wissen glaubst?
Und was für ein Armutszeugnis stellst Du uns Männern aus, dass wir automatisch scharf und unberechenbar werden, wenn wir nackte Frauenbrüste sehen?
Selbst wenn man sexuell stimuliert werden sollte? Na und? Ist doch das Problem des Einzelnen! Muss er halt an siene letzte Steuerabrechnung denken, dann gibt sich das wieder.

Kann doch wohl nicht angehen, dass Leute mit ihrer Kleidung darauf achten müssen, dass andere nicht erregt werden!
Was machst Du dann mit Fetischisten, die, sagen wir auf Gummistiefel und Regenklamotten stehen? Darf dann bie Regen keiner mehr sowas tragen, weil die sonst erregt werden?
Und komm mir jetzt nicht mit dem "die sind ja auch nicht normal"-Scheinargument. Erstens stimmt es nicht und zweitens würde das am Problem nichts ändern.


Nacktheit ist etwas Natürliches. Nur weil wir mittlerweile ziemlich degneriert sind, heisst das nicht, dass sich daran etwas geändert hätte.
Kommentar ansehen
27.08.2010 01:12 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JudasII: Was hindert Dich? >wenn man das vergleichen will, dann müssten wir kerle auch mit frei schwingendem willy rumlaufen dürfen,<

Wäre durchaus etwas, wofür zu streiten es sich lohnen würde.
Eigentlich ist es nämlich eine Selbstverständlichkeit, so etwas zu dürfen, wenn man es denn möchte (die wenigsten werden es wollen).

Es ist übrigens hier in Deutschland erlaubt, solange man kein öffentliches Ärgernis erregt. Nur da leider heutzutage alles ein öffentliches Ärgernis erregt, was nicht völlig 08/15 ist (und Nackheit schon mal sowieso), wird man in den meisten Fällen Schwieirigkeiten bekommen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?