21.08.10 13:08 Uhr
 9.037
 

Haftbefehl gegen Wikileaksgründer erlassen

Julian Assange, Mitgründer der bekannten Internetplattform "Wikileaks", wird von der Stockholmer Staatsanwaltschaft Vergewaltigung vorgeworfen. Aus diesem Grund wurde Haftbefehl erlassen.

Assange wird vorgeworfen, vor einer Woche in Stockholm eine Frau vergewaltigt und eine Andere belästigt zu haben. Der Mitbegründer nahm in einer E-Mail Stellung dazu und wies alle Vorwürfe von sich.

Die Internetseite "Wikileaks" errang in der Vergangenheit des öfteren Aufsehen, durch das Veröffentlichen von geheimen Unterlagen über Militäraktionen und andere politisch oder wirtschaftliche Ereignisse.


WebReporter: ElJay1983
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, WikiLeaks, Haftbefehl
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2010 13:19 Uhr von aknobelix
 
+142 | -5
 
ANZEIGEN
und willst du nicht mein freund sein fängste dir ne anklage ein....

ich glaub an der geschichte echt keinen krümel.
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:22 Uhr von sauron2k
 
+82 | -2
 
ANZEIGEN
titel: geht mir auch so

klingt irgendwie so nen bischen nach bezahlten frauen die ihm nun was anhängen wollen um ihn kalt zu stellen

mal schauen was daraus wird
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:23 Uhr von Dracultepes
 
+17 | -77
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:26 Uhr von Frankenaffe
 
+75 | -3
 
ANZEIGEN
Die Gegner von Wikileaks wissen nicht mehr weiter, deswegen versuchen Sie es mit solchen verachtungswürdigen Angriffen. Das war ja abzuwarten nachdem sämtliche Angriffe bezüglich Vertrauenswürdigkeit, Quellenschutz und Sicherheit erfolglos abgeprallt sind.

Ich glaub ich überweise dene heute einfach spontan nochmal 50 Euro.
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:29 Uhr von gungfu
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
da stellt: sich mir nur die Frage, warum die Schweden Interesse daran haben, Assange kalt zu stellen. Könnte natürlich auch Druck seitens der USA sein...mal schauen wie es da weitergeht
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:34 Uhr von KingPiKe
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Mhhh: Ich bin nun kein Fan von Wikileaks, aber die Geschichte hört sich schon komisch an.

So nach dem Motto: Gegen wikileaks können wir nichts machen, also haften wir ihm eine Vergewaltigung an. Da wagt es niemand, daran zu zweifeln.

Man sieht es ja immer wieder, wie Leben durch solche Vorwürfe ruiniert werden,auch wenn es sich später als Lüge herausstellt.

Soltle an der Gesichte doch was wahres dran sein, dann natürlich ab in den Knast mit ihm.
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:39 Uhr von CanTk
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
schlammschlacht! Kann schon möglich sein der Kerl ist auch nur ein Mensch aber ich kann mir das nicht vorstellen!

Denke wirklich das es sich zu einer Schlammschlacht entwickelt und hoffe das die wahrheit und hoffentlich ist es die unschuld, an´s Licht kommt!
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:40 Uhr von earlhickey
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wenn das Strafgesetzbuch eben nicht genug hergibt hängt man eben was an...
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:51 Uhr von -canibal-
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
und Julian Assange ist wirklich so dumm und "vergewaltigt" eben mal jemand, wo er praktisch im Rampenlicht des amerikanischen Geheimdienstes steht....?

...und Julian Assange ist wirklich so dumm zu glauben, man liesse ihn nach dieser Blossstellung einfach so in Ruhe...?

...wobei ich selber sagen muss..."Namen" von afghanischen Informanten preiszugeben ist auch nicht unbedingt das allerklügste...("dumm" wollte ich eigentlich sagen)
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:52 Uhr von fallobst
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
gibt genau 3 möglichkeiten: 1. der typ hats gemacht
2. die frauen habens erfunden, weil sie dafür bezahlt wurden
3. die frauen verwechseln versehentlich den typen, wobei ich das eher für unwahrscheinlich halte.

schweden selbst wird aber sicher nicht für die usa die drecksarbeit erledigen, wieso sollten sie auch.

aber davon mal abgesehen wird es für wikileaks keine großen folgen haben. die seite lebt nicht von einer gallionsfigur oder so, sondern allein vom inhalt (was schon seltenheitswert hat).
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:53 Uhr von chefcod2
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Julian Assange: Ist im mMoment wohl der Mensch, dem ich so ein Verbrechen am wenigsten zutrauen würde.
Hut ab, was er geleistet hat. Aber ich denke er ist mittlerweile solche Methoden gewohnt.
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:57 Uhr von FrankusMankus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Na klar er als representant der Seite Wikileaks würde sich sowas natürlich jetzt auch noch erlauben xD Also wenn ihr sowas glaubt dann kann man euch auch nichtmehr helfen. Das ist ne ganz klare Aktion. Entweder du hörst auf mit Wikileaks oder du kommst in den Knast für etwas was die ihm anhängen...

"steht im Verdacht" Naja unter Verdacht stehen reicht heutzutage um einen Menschen das Leben kaputt zu machen. Auch steht nix da ob die Beweise haben... Sehr suspekt die ganze Angelegenheit
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:06 Uhr von Thingol
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Einzig positives: Wir können sicher sein, dass Wikileaks auch ohne Assange weiterlaufen wird. Es gibt genug Leute, die es weiterführen. :-))
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:06 Uhr von -canibal-
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
...und: die "Vergewaltigte" ist natürlich rein zufällig Amerikanerin und Amerika stellt in diesem Sinne dann natürlich einen Auslieferungsantrag an Schweden. (aus rechtsstaatlichen Gründen, versteht sich)
Hat man die vielen ermordeten afghanischen Zivilisten eigentlich jemals entschädigt oder Ihrer gedacht oder sich entschuldigt...

..bei Roman Polanski haben sies auch versucht...nur die Schweizer kommen halt nicht gleich mit dem Papier angerannt, wenn der grosse Bruder Sch**sse brüllt....
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:21 Uhr von RickJames
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle das Assange dazu überhaupt die Zeit hatte. Erstens ist er niemals alleine ( aus Angst gekidnappt zu werden) und zweitens war seine Zeit in Schweden komplett verplant.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:25 Uhr von realsatire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, Geheimdienste haben schon immer: mit solchen Methoden gearbeitet.

Stillschweigend wird das (bei Bekanntwerden) dann gesetzlich erlaubt oder sanft gerügt, wenn es nicht anders geht.

Der zeitliche Zusammenhang ist schon sehr merkwürdig, gerade jetzt ist das Interesse an dem Kaltstellen der Webseite am größten. Schwupps taucht so eine Anklage auf.

Stellt euch vor, wenn der Urlaub in Amerika machen würde, wetten das ganz schnell etwas passieren würde...
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:30 Uhr von fallobst
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ canibal: hey, jetzt vergleich mal nicht den mann mit dem verurteilten und nachgewiesenen kinderschänder polanski.
du kannst ja soviel anti-usa sein, wie du willst, aber der vergleich ist falsch und dumm. einen kinderschänder wie polanski hätten sie nicht gehen lassen dürfen, egal wie viel gute filme er gemacht hat.
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:32 Uhr von Shredhead
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ canibal: Roman Polanski hat das Kind vergewaltigt und sich vor Gericht schuldig bekannt! Das ist schon mal was ganz anderes!
Und wenn das ach so tolle Wikileaks skrupellos und ohne zu zögern Menschenleben gefährdet, dann ist das natürlich völlig richtig, was? Man sollte diese Seite nicht allzu hoch loben, denn zum Enthüllungsjournalismus gehört auch Anstand und Verantwortung!
Diesen Tatvorwurf finde ich jetzt aber auch sehr suspekt...
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:33 Uhr von M2hott19
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube auch kein Wort davon. Das Ding ist ja wohl mehr als Filmreif...!
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:40 Uhr von Laz61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich hab den Film schon gesehen: Staatsfeind Nr. 1

Hauptdarsteller : Julian Assange
Kommentar ansehen
21.08.2010 14:58 Uhr von Animus2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
willst du zeigen das die regierung eine diktatur ist, musst du sie zwingen sich so zu verhalten! im übertragenden sinn
ich hoffe Assange hat ein plan!
Kommentar ansehen
21.08.2010 15:05 Uhr von Superwayne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab in erinnerung, dass er abgetaucht ist nach Australien mit sogar nem anderen Namen weil er zuviel Angst hat in den Staaten.
Kommentar ansehen
21.08.2010 15:09 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie plump und phantasielos! Was wollen die Amerikaner damit erreichen? Oder ist es gar Scientology? Die arbeiten bekanntlich auch mit diesen Mitteln!

[ nachträglich editiert von frederichards ]
Kommentar ansehen
21.08.2010 15:23 Uhr von CrazyT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So was ähnliches hab ich schon erwartet nennt sich diskreditieren.
Wenn man einen Feind nicht umbringen kann, dann macht man ihn halt unglaubwürdig.
So ist das halt ... leider.
Ich würds einfach ignorieren und als unglaubwürdig abstemepln ... wer weis wer das in die Welt gesetzt hat.
Kommentar ansehen
21.08.2010 15:27 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.foxnews.com/...

das rückt das ganze ebenfalls in ein interessantes licht.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?