21.08.10 11:45 Uhr
 1.241
 

Saudi-Arabien: Schneiden von Haaren ist in Moscheen nicht mehr erlaubt

Das saudi-arabische Amt für Wallfahrt ist der Meinung, dass eine Moschee kein Friseursalon ist. Aus diesem Grund wurden nun über 200 Kontrolleure zur Großen Moschee in Mekka entsandt, die darauf achten, dass die Pilger sich nicht gegenseitig die Haare schneiden.

Das Verbot wurde aus Gründen mangelnder Hygiene ausgesprochen. Die muslimische Fastenzeit wird von vielen Gläubigen zu einer Pilgerreise nach Mekka genutzt.

Am Ende einer Pilgerreise schneiden sich die Männer das Haar. Das dürfen sie nun nicht mehr vor Ort machen, sondern nur noch in einem Friseursalon.


WebReporter: Tempelritter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Saudi-Arabien, Moschee, Haar, Friseur
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2010 11:50 Uhr von Mui_Gufer
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
klingt banal macht aber sinn.
danke für die news tempelritter !
Kommentar ansehen
21.08.2010 19:42 Uhr von borattheking
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
schlaue Sache: Schlau gemacht eigentlich. Man schafft gleich doppelt mehr Arbeit für Kontolleure und Friseure(auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin wie das mit der Beschäftigungsquote in Saudiarabien aussieht) und löst das Hygieneproblem also: daumen Hoch
Kommentar ansehen
22.08.2010 16:41 Uhr von Medea59
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moschee angeblich kein Friseursalon: Das hat doch mit "Friseursalon" nichts zu tun, sondern gehört zum Glauben der Pilger und ist somit eine rituelle Handlung, die logischerweise als Abschluss ihrer Wallfahrt durchgeführt werden muss, und zwar dort, wo der Abschluss stattfindet: in der Moschee.

Ich mag ausserdem nicht annehmen, dass die Gläubigen ihre Haare unhygienisch und wild verstreut in der Moschee rumliegen lassen, also finde ich auch dieses Argument an den (abgeschnittenen) Haaren herbeigezogen!!
Kommentar ansehen
23.08.2010 16:49 Uhr von dizzle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Medea: Ich denke das Amt für Wallfahrt in SA wirds schon besser wissen..
Kommentar ansehen
23.08.2010 17:43 Uhr von Medea59
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirds schon wissen???? Na, wenn alle so behördengläubig wären wie du, dann wär alles in Ordnung, ja, nech??


Sorry, übrigens, ich habe dir aus blankem Versehen ein Plus für deinen Kommentar gegeben...ich Dööfchen :-)
Kommentar ansehen
23.08.2010 18:07 Uhr von dizzle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haare: Die Geistlichen vor Ort werden bei Ändernungen der Gesetze an ihrem allerheiligsten Ort sicherlich eine gewisse Stimme haben. Sieht in anderen Ländern, wo die Religion dominant ausgeprägt ist, nämlich nicht anders aus.

Und hier geht es um die Hygiene. Und soweit ich richtig informiert bin, ich das für einen Moslem sehr wichtig. Oder warum müssen die sich vorm Beten waschen?

[ nachträglich editiert von dizzle ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?