20.08.10 20:53 Uhr
 508
 

Venedig: Mutter betrank sich abends in Bar - Tochter (11) irrte durch Lagunenstadt

Wie die Polizei jetzt meldete, irrte am vergangenen Samstag ein elfjähriges Mädchen alleine durch die Stadt, da ihre Mutter sie alleine zum Hotel schickte, damit das Kind seine durchnässten Schuhe wechseln konnte. Die Mutter (34) aus Innsbruck hat sich derweil in einer Bar betrunken.

Die Carabinieri der Stadt sagten noch, dass die Mutter während des Trinkgelages nicht an ihr Mobiltelefon ging. Da sie sich verirrte, bat sie Fußgänger um Rat und diese brachten sie zum nächsten Polizeirevier. Der Vater, der in Italien weilte, konnte durch das österreichische Konsulat ermittelt werden.

Der getrennt lebende Mann sprach mit der Mutter, die sich weiter betrank und die Polizei verweigerte ihr daher die Tochter zu überlassen. Die Österreicherin bekam eine Anzeige wegen Vernachlässigung. Das Mädchen verbrachte die Nacht in einem Jugendheim und der Vater holte sie am Sonntag ab.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter, Bar, Venedig
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 20:53 Uhr von jsbach
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Tochter alleine sich in der unbekannten Stadt verirrt, die Mutter sich betrinkt, dann sollt man ihrer Mutter sofort das Sorgerecht nehmen. (Bild zeigt einen Teil von Venedig)
Kommentar ansehen
20.08.2010 21:12 Uhr von Deejah
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Funk-a-Tronic: schön dann ist sie mit 11 Jahren eben kein Kleinkind mehr
Kleinkind->Kind ... bei einem Kind wäre es also weniger Verantwortungslos?
Kommentar ansehen
21.08.2010 16:07 Uhr von NemesisPG
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kind bleibt Kind: Wenn ich diesen Mist lese , kann ich mir vorstellen was ihr für Eltern abgeben würdet. Es ist nur zu hoffen das ihr keine Kinder habt.Völlig verantwortungslos .

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?