20.08.10 20:26 Uhr
 499
 

Kryolipolyse: Problemzonen mit Kälte bekämpfen

Kryolipolyse ist ein an der Harvard Medical School in Boston/USA entwickeltes und patentiertes Verfahren zur Beseitigung von unerwünschten Fettpolstern. Inzwischen wird diese Technologie auch in der Schweiz angeboten.

Mittels eines speziellen Applikators wird dabei das Fettgewebe etwa eine Stunde lang gekühlt. Die Kühlung führt zu einer Verfestigung der Fettzellen. Körpereigene Abwehrprozesse stufen diese sodann als Fremdkörper ein und bauen sie über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten sukzessive ab.

Patienten mit massiven Gewichtsproblemen werden jedoch nicht von diesem Verfahren profitieren. Es ist nur für Personen mit einem BMI von unter 30 geeignet.


WebReporter: SentialS
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kälte, Abnehmen, Problemzone, Kryolipolyse
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?