20.08.10 20:00 Uhr
 691
 

Neue Computersimulation trägt zum Verständnis Schwarzer Löcher bei

Aktuelle Computersimulationen eines amerikanisch-kanadischen Forschungsteams liefern neue Erkenntnisse über das Kollisionsverhalten Schwarzer Löcher. Die so gewonnenen Daten können dazu benutzt werden, um bestehende Theorien über die Entwicklungsgeschichte von Galaxien zu prüfen und zu verfeinern.

Das Kollisionsverhalten von Schwarzen Löchern wird schon seit einigen Jahren mit Hilfe komplexer Computermodelle untersucht. Die aktuellen Simulationen beziehen im Gegensatz zu früheren Modellen aber auch die extrem starken Magnetfelder und Materiejets ein, welche in der Umgebung erzeugt werden.

So konnte man zeigen, dass die Materiejets von zwei verschmelzenden Schwarzen Löchern zunächst durch deren kinetische Energie gespeist werden. Durch die Verschmelzung entsteht dann ein rotierendes Schwarzes Loch und die bestehenden Materiejets vereinigen sich zu zwei großen Jets, die an den Polen austreten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Computer, Schwarzes Loch, Simulation, Verständnis
Quelle: www.weltderphysik.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 20:00 Uhr von alphanova
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie genau die Simulationen mit den realen Vorgängen zusammenpassen, können nur weitere Beobachtungen von Schwarzen Löchern zeigen. Da die Verschmelzungsprozesse aber (für uns) sehr lange dauern, bleibt das ein sehr kniffeliges - und dadurch interessantes - Forschungsgebiet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?