20.08.10 16:24 Uhr
 587
 

Grashüpfer als "Sonntagsbraten"

Wie National Geographic Deutschland in seiner September-Ausgabe ausführt, plant die Lebensmittelbehörde der Vereinten Nationen (FAO) eine Kampagne, um mehr Menschen dazu zu bewegen, Insekten auf ihren Speiseplan zu setzen.

Die Vorteile von Grillen und Grashüpfern liegen angesichts einer wachsenden Weltbevölkerung auf der Hand. Ihr Eiweißgehalt entspricht dem von Fleisch. Ihre Zucht dagegen ist viel billiger und benötigt weniger Land, als die von Rindern und Schweinen.

International haben die Tiere auch heute schon ihren festen Platz im Speiseplan. So bereichern in Thailand frittierte Wasserwanzen das Angebot und in Mexiko dienen Wanzen als Soßengewürz. Wegen des säuerlichen Aromas bevorzugen dagegen die Aborigines in Australien Ameisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SentialS
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen, Kampagne, UNO, Insekt, Speiseplan
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 16:35 Uhr von Holy-Devil
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Grashüpfer: Habe ich auch schon gegessen.

Aber wieviele Grashüpfer brauche ich um so satt zu werden wie nach nem schönen 440g Rumpsteak?
Kommentar ansehen
25.08.2010 16:48 Uhr von shrtnws
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
living food: Tiere lebend zu essen find ich allerdings ganz und gar eklig. Ich könnte mir ja so eine gegrillte Made vorstellen, aber so lang sie noch am zappeln ist geht das nicht.
Ansonsten kann ich mir schon vorstellen, dass das lecker sein könnte.
insekten restaurantsgibt es ja auch immer öfter - auch in unseren Breiten oder? Und die Überlegungen, dass die Viecher leichter zu züchten und zu halten sind find ich ganz vernünftig.
Mal sehen, vielleicht kann ich mich auch mal überwinden.

[ nachträglich editiert von shrtnws ]
Kommentar ansehen
07.09.2010 16:34 Uhr von Zuckerfee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: recht gewöhnungsbedürftig dieser Gedanke....brrr

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?