20.08.10 15:29 Uhr
 3.829
 

Kartellbehörden, Steve Jobs und Co. - was Apple ruinieren könnte

Seit Jahren dominiert Apple mit seinen Produkten. iTunes, iPhone und iPad haben die Elektronik-Welt revolutioniert.

Doch dieser Höhenflug könnte bald vorbei sein. An vielen Stellen hat Apple mit Problemen zu kämpfen. Der Erfolg des Unternehmens ist auf Steve Jobs zugeschnitten - und der ist schwer krank. Zudem untersuchen Kartellbehörden in den USA und Europa Apples Marktverhalten.

Die Gründe für den Aufstieg der Firma könnten also auch in ihren Niedergang münden - auch wenn die Gewinne derzeit noch stetig steigen.


WebReporter: CheeseInSpace
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, iPad, iPod, Steve Jobs, Kartellverfahren
Quelle: www.zehn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 16:06 Uhr von freakyng
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das klingt wie eine Dokumentation in kurzfassung, aber nicht nach einer news iwie ^^
Kommentar ansehen
20.08.2010 16:06 Uhr von Th3-Matrix
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
PC´s: werden nicht aussterben. Nur mal so...
Kommentar ansehen
20.08.2010 16:20 Uhr von goddy
 
+4 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2010 16:58 Uhr von Lightmoor
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@goody: PC´s werden nicht aussterben!!!

Ein notebook ist schön für unterwegs oder mal 1-2 h auf sofa im netz sürfen. Aber dauerhaft damit arbeiten Nein

Gründe sind klar
Bild sehr Kleine (13-17 Zoll)
langsam ( im vergleich zu Desk Geräten)

Von so soachen wie xPad oder Kindl wollen wir garnicht reden die haben nicht mehr Leistung als ein mondernes Handy.

Sicherlich haben solche geräte auch daseins berechtigung aber der trend geht eher zum zweit gerät.
Spricht normalen pc + notebook/xPad/Kindl

[ nachträglich editiert von Lightmoor ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:22 Uhr von majastick
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:22 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ goddy: denk ich auch

@Lightmoor: richtig. Zum Arbeiten. Dafür bleiben noch Arbeitsmaschinen, wie goddy schon sagte. Für alles andere bleiben Laptops, netbooks, pads.

Oder nennst du Zuhause an Word Einladungen schreiben arbeiten?


@majastick: Ich schneide auf einem Macbook pro tv spots in bis zu 3k Auflösung. An Leistung mangelt es da nun wirklich nicht, da geb ich Dir recht...


Desweiteren ist diese News mal wieder mehr als lächerlich. Wo ist das bitte eine News.
Jobs hat die Lebertransplantation schon 2 Jahre hinter sich. ich würd mal sagen, ihm ging es schon deutlich schlechter als heute...

Der Artikel ist persönliche Spekulation des Autors, sonst nix...

[ nachträglich editiert von bimmelicous ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:40 Uhr von tobe2006
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@vorredner^: ich glaube kaum das irgendwer sagt das die macbooks keine leistung bringen, geb ich auch "zu" als appel-feind..

aber das die dinger einfach asozial viel zu teuer sind kannste wohl kaum abstreiten!...
dazu das system auf dem nich alles läuft grade an games...
und dazu noch das die macbooks kein cd laufwerk mehr haben?

oder zumidnestens bei manchen geräten..

ich hasse appel einfach wegen ihrer scheiß firmen politik..

man siehe ipohne... alles wird von appel kontrollliert man darf nix installieren was nich vorher durch die "appel-finger" gegangen is...etc etc...

siehe ipad..letztes scheiß ding, wer brauch sowas bitte?
ist doch eig nur n überdimensionales ipohne das weniger kann! hat kein usb anschluss, was soll das? kann keine flash was man heute für viele inet seiten brauch.

...

die machens doch immer so das sie ein angeblich unglaublich neues produkt rausbringen was angeblich so krass cool is... > ipohne hatte anfangs nichma ne camera was jedes scheiß handy schon hatte etc.. pp...

so wirds mit dem ipad auch gehn..die näcshte version wird dann noch ne webcam ham usb unterstüzung etc...


arghh wie ich es hasse..

naja ...

ich hoff doch die gehnde bach runner :)
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:46 Uhr von MaoD
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@tobe2006: ich kann dir nur zustimmen.und die webcam wird dann auch ein eigenes programm haben und eigenen namen .eigentlich das gleiche wie facetime aber viiiiiiiiieeeel revolutionärer .sie tuen immer so ,als ob sie das rad erfunden hätten....
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:48 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ tobi: da sieht man mal wieder, dass du keine ahnung davon hast.

Natueerlich haben macbooks dvd laufwerke.

was willst du denn auf deinem handy installieren, dass es nicht im app store gibt. scheinbar muss es da ja was geben, weil es dich so aufregt.

mein ipad hat sogar usb. es sogar einen sd card reader. wahnsinn gell.
achja. ich schreibe sogar grad von meinem ipad. man kansogar super damit surfen. trotzdem fehlendem flash ;). ich kann lediglich manche banner nicht sehen.. ;)

und games: da gibts mitlerweile sehr viele, dank zB steam. zudem hast du bei jeddem mac die möglichkeit parallel windows zu installiern. das wird nicht emuliert sondern ist komplett nativ.

und wenn du mal ein wenig auf einem mac arbeiten würdest, würdest du auch wissen, warum sie etwas teurewr sind.
Kommentar ansehen
20.08.2010 18:04 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
unwissen: Auch das erste iPhone hatte eine Kamera.

Und wie kommt ihr immer drauf, dass Apple sowas so krass feiert, wie ihr es immer darstellt? Das ist doch überhaupt nicht wahr. Sie stellen das Produkt auf einer Konferenz vor und das wars. Die einzigen, die sich dann das Maul darüber zerreissen (positiv wie negativ) ist die Presse. Ganz einfach...


"sie tuen immer so ,als ob sie das rad erfunden hätten...."

Nenne mir doch bitte ein belegbares Beispiel. Nur eins bitte..
Kommentar ansehen
20.08.2010 18:13 Uhr von Lightmoor
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@majastick: du Vergleichst Core2Duo mit i7 da zwischen liegen welten

Klar ist das Notebook für eine großen % satz der zielgruppe aussreichend. (egal ob Linux / Win / OSX oder was auch immer)

aber sobald man mal mehr als bischen Sürfen oder Büro sachen machen will ist Standrechner die bessere wahl zumal er länger hält da man Hardware nachrüsten kann.
Kommentar ansehen
20.08.2010 18:17 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@lightmoor: wie schon gesagt. ich kann auf meinem laptop alles. spielen, schneiden, animieren. dazu brauche ich keinen desktop rechner. ausser eben für den komfort (Raid, mehrere Displays, 16gb ram, blackmagic karten...).

Somit reicht ein Laptop für 99% aller Anwender (würd ich jetzt einfach mal so behaupten).

Was ich damit sagen will ist, dass es Laptops gibt, auf denen man auch deutlich mehr machen kann, als auf "office rechnern". Für diese sind dann eben Netbooks oder xpads geeignet. Aber der klassische Tower zuhause wird auf jeden Fall aussterben. Da bin ich mir sicher..
Kommentar ansehen
20.08.2010 20:21 Uhr von Plazebo2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ goddy: Klar weil man ja so ein einfach ein Notebook oder Macbook einfach so mal aufrüsten kann.
Kommentar ansehen
20.08.2010 21:36 Uhr von c3rlsts
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@bimmelicious: >>"sie tuen immer so ,als ob sie das rad erfunden hätten...."
>Nenne mir doch bitte ein belegbares Beispiel. Nur eins bitte..

Facetime. Entnommen aus dem Video und ins deutsche übersetzt: "wir haben erfunden" "revolutionär" "verändert alles" "faszinierend" "fantastisch" "großartig" "phänomenal".

Und nein, ich übertreibe in keinster Weiße ;) Wenn du schon dein Appleheiligtum beschützt, solltest du auch wissen dass du dabei die Unwahrheit von dir gibst und die von mir beschriebenen Wörter teilweise bis zu fünf mal (!) im iPhone 4 Video vorkommen.

Und GERADE WEGEN Apple´s geheimnisvollem Marketing zerreist sich die Presse so das Maul rüber.
Ursache für den Hass auf Apple ist die Presse. Ursache für die Presse ist Apple.
Einfachster Satz der Physik ;)

Edit: Und Tower werden nicht aussterben, solange es dedizierte Hardware (Wikipedia kann dir beim Verstehen helfen) gibt, und diese nicht vollwertig in einen HTPC zu heutigen Towerkosten passt.

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
21.08.2010 00:28 Uhr von Maglion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Apple PCs / Notebooks sind und bleiben Produkte mit einem schlechten Preis/Leistungsverhältnis, aber dafür mit einem hohen Lifestyle und Image Faktor.

ABER die Masser der User möchte einen PC mit einem möglichst guten Preis/Leistungsverhältnis und das bietet ein normaler PC.

Und gerade im Heimbereich steigen die Anforderungen an die Rechenpower immer mehr, gerade wenn der PC für Bildbearbeitung, Videobearbeitung (FullHD), verwalten von große Datensammlungen (Musik, Videos, Fotos usw.) und Highend-Gaming eingesetzt wird.

Da kommt man mit einem Notebook sehr schnell an seine Grenzen, welches Notebook kann man denn mit z.B. 8TB Speicherkapazität, 24" Display und zwei Highend-Grafikkarten aufwarten?

Klar gibt es Hochleistungsnotebooks, aber was kosten diese und was würde man für das gleiche Geld für eine Workstationen bekommen?

Notebooks sind oft ein Kompromiss, wenn es um den Platzbedarf und die Flexibilität geht, aber wer diesen Kompromiss nicht eingehen will/muss, ist mit einem PC immer besser dran.

Und wer jetzt mit dem Argument kommt, dass man an ein Notebook ja auch große Monitore, Tastaur, Maus usw. anschließen kann, sollte aber bedenken, dass so eine Lösung genau so viel Platz braucht wie ein normaler PC-Arbeitsplatz, aber dafür viel mehr kostet, wenn die Austattung und Leistung identisch ist.

Ich habe einen Leistungsstarken PC mit 2x 24" TFTs, ein Notebook und ein Netbook. Wobei ich sagen muss, dass das Notebook kaum noch genutzt wird, da alles, was auf dem Notebook gemacht wurde, auf den Netbook gemacht wird, denn für Internet, Mail, Skype, Bilder+Videos anschauen und einfachen Officeanwendungen, ist ein Netbook bestens geeignet, es kostet viel weniger (locker 50% günstiger) als ein Notebook, ist viel leichter (65% leichter) und der Akku läuft viel länger (300% länger) - für mich ist die Kombination Netbook + leistungsstarken und ergonomisch perfekten PC ideal. Bei mir stirbt das Notebook aus ! Ich kenne aber auch einige, bei denen das Notebook durch ein iPad ersetzt wurde, aber gerade wenn das Notebook durch praktische aber weniger Leistungsstarke Geräte ersetzt wird, wird ein Leistungsfäher PC wieder wichtiger.

Übrigens, gespielt wird auf einer PS3, die wiederum für mich die ideale Lösung zum Spielen und als Medien-Clienten darstellt. Super Preis/Leistung, unkomplizierte Bedienung und keine Probleme zwischen Software, Hardware, Treibern usw. wie es oft beim PC ist.

Für jeden gibt aus der Vielzahl der Geräteklassen, die ideale Kombination und ich glaube dass diese Vielzahl noch zunehmen wird, aber ohne dass große Geräteklassen, wie PCs und Notebooks verschwinden werden, sie werden aber ganz sicher Marktanteile abgeben.
Kommentar ansehen
21.08.2010 01:02 Uhr von Mondhase
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe so: das Gefühl, dass die meisten hier vergessen, dass Apple nicht nur pads, pods und books baut sondern auch "PCs".

Apple wird insoweit immer mehr gewinnen, da sehr interessant für Menschen, die sich keinen Kopf um ihren Computer machen wollen. Apple hat gegenüber den normalen PCs den Vorteil, dass das gesamte System astrein aufeinander abgestimmt ist.
Es gibt keine Treiberprobleme oder Ähnliches und das System läuft rund um stabil. Wenn man Peripheriegeräte benutzen möchte stöpselt sie man an und das wars. Gerade für Leute, denen das ganze Drumherum nicht interessiert ist ein Mac eine praktikable Lösung. Und im Grafikbereich ist ein Mac immer noch unschlagbar.
Kommentar ansehen
21.08.2010 02:01 Uhr von dackedidi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
unschlagbar? Wieso? Es heisst immer das Macs im Grafikbereich unschlagbar sind. Kann das jemand mal genauer erklären?

Meiner Meinung nach ist das ein Apple-Fanboy Dummgelaber ohne fundamentales Computerwissen.

Macs wurden in der Grafikszene beliebt weil vom Mac das NON plus ULTRA Grafikprogramm ADOBE PHOTOSHOP kommt. Adobe Photoshop gibt es aber auch auf Windows.

Ich denke nicht das das Programm auf Windows Basis viel schlechter sein kann als auf dem Mac?

Ich würde mir wünschen das Adobe das Programm auf dem Mac einstellt. Apple eckt ja gewaltig mit Adobe an wegen Flash auf dem Iphone / Ipad. In diesem Falle wäre der Mac sehr schnell ziemlich unbrauchbar für Grafiker!

Was Grafikleistung angeht: In einem Mac ist auch nur eine Grafikkarte / Chip verbaut. Der kann sicher mit den Grafikkarten die sich hardcore Zocker in ihre Pcs reinbauen nicht mithalten.

Also warum ist der Mac in Sachen Grafik unschlagbar???
Diese Meinung hat vielleicht kurz nach der Amiga Zeit einen Ansatz von Richtigkeit gehabt.

Was persönlich am meisten gegen Apple spricht ist die Tatsache das APPE richtig verhasst ist. Und ich glaube die Hasser (wie ich es bin) werden täglich mehr. Ich wünsche diesem Unternehmen und seinem größenwahnsinnigem Guru Jobs einfach nur das schelchteste. Ich hasse diese Firmenpolitik und mit jedem Tag lieb ich Microsoft oder Google um ein vielfaches mehr. (Beide Unternehmen sich auch nicht unbedingt liebenswert)

Mich kotzen auch diese Prolethen an die meinen sie sind super toll, nur weil sie ein total überteuertes Spielzeug haben. Egal ob Ipod oder Iphone - Es gibt viel besseres für weniger Geld.

Ich kann es nicht verstehen wie die Leute sich einen IPOD kaufen können????
Ich will mich doch nicht mit Itunes ärgern. Ich will MP3s übertragen und mich freuen das die in super Qualität abgespielt werden. Aber ist halt cool, ne....
Kommentar ansehen
21.08.2010 08:10 Uhr von Hugh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Macs ich habe drei Macs besessen und alle wieder abgegeben. Ich habe auch ein Notebook besessen und es wieder abgegeben. Nun habe ich einen selbstzusammengebauten, megastabilen PC, den ich vor allem selber reparieren kann (bei Macs und Notebooks kaum möglich oder teuer. Von den Reparaturpreisen außerhalb der Garantie wollen wir insbesondere bei Macs erst gar nicht reden...).
Was hat mich sonst noch vom Mac weggebracht? Ich finde diese Geräte bei weitem nicht so intuitiv, stabil und schnell, wie oft getan wird. Dagegen ist Windows 7 eine echte Offenbarung.
Wer hassen lernen will, tut sich "Exposé" in OS X an, wer arbeiten will, nimmt die Windows-7-Taskleiste.
Aber das sind zum Teil natürlich auch Geschmacksachen.
Kommentar ansehen
21.08.2010 10:25 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
uiuiui: @dackedidi: Sag mal was ist denn mit Dir verkehrt? Wie kann man nur einen solchen Hass gegen ein Unternehmen aufbauen?
Wie können dich Leute, die einen iPod besitzen denn bitte so krass aufregen? Also mich wprde das wirklich interessieren wo da der Grund liegt. Hat dich mal eine Meute Fanboys mit ihren Macbooks verhaun oder woran liegt das? Ich meine, in der uBahn sitzen viele Leute die irgendwas auf ihren Handys machen. iPhones, wie auch andere Telefone. Da kann man nicht davon sprechen, dass sich iPhone Nutzer besonders hervorheben. Wieso bringt dich das also so sehr auf die Palme.
Ich stell mich ja jetzt auch nicht hin und sage, dass mich die ganzen Android Leute so kras aufregen und ich sie hasse, nur weil sie ein Handy einer anderen Marke haben. Gehts noch?

@c3rlsts:
Deine Zitate kommen aus einen Produkt-Informations-Film und ist die persönliche Meinung der Entwickler des iPhone 4. Da kann man jetzt nicht davon reden, dass durch so ein Video (das man nur auf der Apple Seite anschaun kann - also keine TV-oder Kinowerbung) irgendwelche Apple-Hasser besonders penetriert werden. In Apples Werbung fallen solche Worte nicht.

Seit Apples bestehen haben sie so ein "Geheimnis" aus ihren Produkten gemacht. Nur ist es erst seit 9 Jahren so, dass sich die Presse dafür interessiert. Apple verhält sich kein bisschen anders als vor 20 Jahren.

Zum Professionellen Einsatz: Macs sind für einige Branchen sehr interessant. Irgendeiner meiner Vorredner meinte, er sei nur für den Cosumerbereich relevant.
Mit dem Quicktime Codec hat Apple ie Videowelt revolutioniert. Vielleicht sagt Dir der Name Arri etwas (Größter Kamera und Scheinwerferhersteller der Welt mit Sitz in München). Die haben nun ihre erste digitale Filmkamera auf den Markt geworfen. Die Alexa. Wahnsinnig geile Kamera mit hammer Look. Schau Dir den neuen Hipp Spot an. Den haben wir mit der Alexa gedreht. Und was gibt die Kamera aus? Quicktime prores Clips.
Oder auch die red (red.com). Die erste digitale 4k (über 4-faches FullHD) Kamera. Hat zwar das eigene REDCODE Codec, die Proxis zum scheiden sind jedoch auch Quicktimes. Auf dem Mac kann man all die Daten sofort in Echtzeit bearbeiten, ohne Konvertierungen. Auf Windows ist das nicht möglich, das AVID nativ keine Quicktimes einladen kann. -> Konvertierungen sind teuer...
Davon mal abgesehen ist das Final Cut Studio mit 999€ Neupreis unschlagbar. Es gibt keine professionelle Umgebung in der Preisklasse. Dazu läuft das eben nur auf Macs und damit in einer sehr angenehmen Umgebung. Apple kann in diesem Bereich sehr guten Support Leisten, da sie eben auch von vorne herein die Hardware sehr gut kennen.

Zum Aufrüsten: Es gibt Grafikkarten und es gibt Grafikkarten. Ich hab im MacPro eine Blackmagic Karte (Wer sie sucht: Decklink Blackmagic HD extreme 3). Die liegt preislich bei über 800 Euro. Kann man also als High End betrachten. jedoch eignet sich die Karte nun so überhaupt nicht zum Gamen (soll sie ja auch gar nicht..). Es gibt also Grafikkarten für bestimmte Anwendungen. Manche sind nur für Gamer geeignet, andere eben auch für Cutter oder 3D Artists.

Zum generellen "Hass" (versteh ich immernoch nicht, wie man ein Unternehmen hassen kann. Ist mir einfach ein Rätsel): Apple an sich hat eine ganz andere Struktur als beispielsweise Microsoft. Alles, was Soft-und Hardware ist wird in Cupertino entwickelt. Dort ist die Struktur der Firma mit einem Start-up zu vergleichen. Es gibt viele kleine Arbeitsgruppen, bestehend aus einem Dutzend (wenn überhaupt) Mitarbeiter. Dort herrscht ein familiäres Verhältnis, was auch sehr gut bezahlt wird. Selbst als Praktikant lebt man dort sehr sehr gut. Es ist einfach immernoch ein kleines Unternehmen und kein "Massenunternehmen" wie andere der Branche. Das bedeutet für mich, dass gerade die Leute an der Spitze, die das Steuern, auf dem Boden geblieben sind und diesen an ihrem Unternehmen und den Mitarbeitern viel liegt. Sieht man auch an der Reaktion auf die Foxconn Selbstmorde. Wer es nicht weiss: Nur 20% der Foxconn Auslastung ist Apple. Die Selbstmorde waren nicht nur bei den Appleproduktstrassen der Fall. Dafür hat nur Apple darauf reagiert und sogar angeboten, das Gehalt der Arbeiter selber noch aufzubessern. Find ich persönlich gut. Ich find es nicht megageil und ultracool sondern gut.
Kommentar ansehen
21.08.2010 10:49 Uhr von Mondhase
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Dackedidi: ich musste schon ein bisschen lachen, als ich deinen Kommentar gelesen habe. Du schreibst, "Apple Grafik unschlagbar" = dummes Fanboygelaber und gleichzeitig schreibst du "am meisten spricht gegen Apple das es verhasst ist" Ja, ne ist klar! Super Totschlag-Argument.

Es gibt kaum Produkte, die sich intuitiver als ein Applegerät bedienen lassen. Und dass ist ihre große Stärke.
Warum Apple zum Designguru geworden ist, naja jeder muss irgendwo seine Nische suchen. Apple ist mit ihrer Grafikkompetenz großgeworden - ich darf davon ausgehen, dass sich ein Grafiker/Designer eher für das Aussehen einer Sache beschäftigt als andere. Irgendwo ist es dann auch logisch, dass das Aussehen der Geräte für den Kundenkreis attraktiver gemacht wird.
Das Problem ist einfach, dass andere Hersteller, die die Microsoftsoftware verwenden, diese Möglichkeit lange ausgeblendet haben, weil sie die Möglichkeit des PCs als Lifestyleprodukt neben dem Arbeitsgerät verkannt haben.

Selbst heutzutage bekomme ich für einen Windowspc nur schwerlich und für teuer Geld Produkte von gleicher gestalterischen Qualität.

Und bitte macht jetzt nicht zum Vorwurf, auf das Design zu achten - es ist nichts verwerfliches dabei darauf wert zu legen. Bei Apple stimmt schließlich auch der Inhalt.

Und zum Thema Waschmaschine, dem iPod ist es auch egal, welche Musik ich höre oder Filme anschaue. Und da es in den USA nun auch legal ist fremde Software auf das iPhone zu installieren, wird es auch nicht mehr lange dauern bis es dazu Alternativen gibt.
Meiner Waschmaschine ist es anders herum aber auch nicht egal, wenn ich da etwas zum waschen reinlege, was ihr nicht gut tut. Ich möchte hier nicht unterstellen, dass ich es für gut halte das "Steve Jobs" für meine Software entscheided. Außerdem sagt der Store ja nicht installier dir das - sofort! Es beschränkt allein die Auswahl - macht meine Waschmaschine ja auch irgendwo - wenn es heißt zum waschen von Wäsche und nicht eben Geschirr!

[ nachträglich editiert von Mondhase ]
Kommentar ansehen
21.08.2010 10:56 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Mondhase: Naja. Der Waschmaschinenvergleich hinkt etwas. Aber prinzipiell hast du natürlich Recht mit der Gestaltung.
Das ist genauso meine Meinung. Um zu kreativ arbeiten brauche ich einen großen freien Tisch mit einem schönen Rechner darauf. Klingt jetzt doof, aber das ist wie eine leere Leinwand.

Zum Appstore. es wird immer behauptet, dass Apple hier soooo krass zensiert etc blabla. Ich hab deutlich mehr Apps als mir lieb ist, weil die Auswahl unglaublich groß ist. Und ich bin noch nie ansatzweise an die grenzen des Stores gekommen. es gibt einfach alles. Selbst einen brennweitenrechner zum Fotografieren oder eine Timecode-Klappe zum drehen für das iPad. Alles da. Was will ich mehr..?!
Kommentar ansehen
21.08.2010 11:42 Uhr von Mondhase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicious: Natürlich hinkt der Vergleich mit der Waschmaschine aber wenn Truehurts meint seine Waschmaschine ziehe Hard- und Softwaretechnisch einem iphone/pod/pad was auch immer gleich, dann habe ich das tiefe Bedürfnis auf dieser Ebene zurückzukommentieren. Das ist dann der Sport :D
Kommentar ansehen
21.08.2010 11:44 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah ok. Den Ursprung mus ich überlesen haben ;)..
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:27 Uhr von MaoD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: ich hatte jetzt keine lust durchzugucken.aber ich glaub bei der pressekonferenz zu den iphone 4-problemen hat steve jobs gesagt ,dass das iphone immer noch das beste mobiltelefon der welt wäre.
ach und in diesem video läuft ihnen fast der sabber aus dem mund ,weil sie von iphone sprechen
http://www.youtube.com/...

"the iphone reinvented the phone"

ohh hab grad deinen 2ten kommentar gelesen ,wo drinsteht ,dass das nicht in der werbung vorkommt.

http://www.youtube.com/...

"es ist unglaublich leistungsfähig "
"es ist eine revolution und die hat gerade erst angefangen"

[ nachträglich editiert von MaoD ]
Kommentar ansehen
21.08.2010 13:41 Uhr von MaoD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ,dass mein Kommentar falsch rübergekommen ist .Ich bin auch der Meinung ,dass Apple auch quualitativ sehr hochwertige Produkte unter anderem im Softwarebereich hat.
Aber sie tuen so,als ob die Menschheit ohne ihre IPODs und IPADS auf dem Stand von vor 30 Jahren wären und ,dass Apple für den Mauerfall verantwortlich wäre.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?