20.08.10 14:48 Uhr
 946
 

Australien: Touristin wurde von riesigem Monsterfisch attackiert

Eine Frau aus Australien erzählte, dass sie um ihr Leben schwamm, als sie in der populären Stadtlagune von Darwin von einem riesigen Monsterfisch angegriffen wurde.

Die Touristin Danielle Mawer (23) war total zerkratzt und blutete, nachdem sie dem "äußerst aggressiven" Fisch völlig erschöpft entkam. Sie schwamm allein im Meer als sie von einem Monsterfisch angerempelt wurde, der ihr bis zum Ufer nachjagte.

Die Frau aus Sydney wurde verletzt, weil sie sich an einen felsigen Anlegesteg schleppte, um dem Biest zu entkommen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Angriff, Fisch, Tourist, Monster
Quelle: www.heraldsun.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 14:54 Uhr von stitch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
dnews in neuem Gewand? [edited by maeckes]
Kommentar ansehen
20.08.2010 15:50 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube die 23 jährige wollte nur publicity. So habe, wie sie auch schon mal ausgesehen als ich beim Schnorcheln mit einem kleinen Fels unter Wasser in Kontakt gekommen bin.
Kommentar ansehen
20.08.2010 15:55 Uhr von Gierin
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Riesen Monsterfisch?? Ein vier Meter langer Hai wirkt bedrohlich und kann locker ein Bein abbeissen. Trotzdem redet man nicht unbedingt von "Monsterfisch".
Der Fisch der die Dame attakiert hat ist etwa ein Meter lang und "attakiert" die Leute durch anstupsen. Wahrlich ein riesiges, schreckliches Monster!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?