20.08.10 10:40 Uhr
 6.878
 

Indien: Handy explodiert während Telefonat und tötet jungen Mann

In Indien musste der 23-jährige Gopal Gujjar ein Handy-Gespräch mit seinem Leben bezahlen. Sein Handy explodierte mitten im Telefonat und tötete den jungen Mann. Es gab zwar keine Zeugen, man geht aber davon aus, dass er gerade telefoniert hat.

Die Polizei fand Teile des Telefons über den ganzen Körper verteilt und an seinem linken Ohr, am Nacken und an der Schulter wurden Verbrennungen festgestellt.

Berichten zufolge nutzte er ein älteres Nokia 1209 Mobiltelefon bei seinem letzten Telefonat. Laut Fox News ist das nicht der erste Fall, bei dem in Indien eine Person durch die Benutzung eines Handys getötet wurde.


WebReporter: Tempelritter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Handy, Indien, Explosion, Telefonat
Quelle: www.nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 10:52 Uhr von Mui_Gufer
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
toll ! wir tragen also alle unbewusst eine bombe mit uns herum.
ab sofort wechsel ich die straßenseite, wenn mir einer mit ´nem handy am ohr entgegen kommt.

das wird ein slalomlauf durch die stadt
Kommentar ansehen
20.08.2010 10:56 Uhr von puremind
 
+41 | -6
 
ANZEIGEN
selber schuld wenn die dort auch immer die billig Akkus kaufen! Ist eine gängige Praxis in Indien. Vorallem in abgelegenen Dörfern hat nicht jeder einen Stromanschluss. Daher hat man ein Handy und kauft sich dazu ein paar billig Ersatzakkus aus China. Wenn sich mal die gelegenheit bietet (nächst größere Stadt) werden alle Akkus aufgeladen, gibt da richtige Ladestationen für fast alle handymodelle an jeder Ecke. Und dann kann man wieder ein paar Wochen SMSen und Telen - bis einer der Billigakkus explodiert -.-
Kommentar ansehen
20.08.2010 10:57 Uhr von Zixxel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, da überleg ich es mir doch nochmal, ob ich mein Handy nachher wieder in die vordere rechte Jeanshosentasche stecke...
Boom, weg isser...nee, so nicht, ich wollte IHN noch ein bischen behalten.

Aber mal ehrlich...kann man das immer nur auf den Akku schieben? Oder was war mit dem Handy??
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:15 Uhr von Nebelfrost
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
das was hier "explodiert" ist, wird wohl der akku des handys gewesen sein und ich glaube nicht, dass es sich hier um ein originalakku des herstellers gehandelt hat, sondern um einen ungeprüften billig-ersatzakku.
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:21 Uhr von Subzero1967
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Yep: Billig Akku.
War auch mein erster Gedanke.
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:22 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
manchmal zahlen sich die paar cent fuer den markennamen und die damit verbundene qualitaet eben doch aus...

den leuten ists eben nicht bewusst wie gefaehrlich so ein akku sein kann....
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:25 Uhr von FloFFel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alternative: Also ich würde ab jetzt nur noch mit Headset telefonieren!
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:27 Uhr von Rex8
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer hat den Fild Gesetz der rache gesehen??? wer hat den Film Gesetz der Rache gesehen?

da kommt soetwas auch vor!

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Rex8 ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:34 Uhr von djdomi
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:34 Uhr von lilepe76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: habe so einen explosionsschaden eines handys schon mal gesehen (und reguliert....), JA, es kann vorkommen, dass akkus explodieren. in meinem fall wars nur eine explosion mit brand als folge, und nur reiner sachschaden. der regress gegen den hersteller lief übrigens ins leere. es gab aber mal eine rückrufaktion eines namenhaften herstellers, also sooo ungewöhnlich ist das ganze nicht.
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:55 Uhr von BadBorgBarclay
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Naja: auf meinem Handyakku steht nicht drauf wo er Hergestellt wurde. Aber Explodiert oder so ist der Bisher nicht.
Kommentar ansehen
20.08.2010 12:55 Uhr von JonnyKnock
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... Made in Taiwan oder Fernost sollte man aber nicht unbedingt als Indikator für schlechte Ware darstellen. Auch die ordentlich geprüften Originalteile, die für gewöhnlich nicht explodieren kommen aus denselben Ländern. Selbst die Einzelteile für das ach so hoch gelobte iPhone werden da hergestellt und montiert. Nur falls jemand meint, dass das nicht sein kann, weil er ein paar hundert Euro für sein Telefon ausgegeben hat.
Kommentar ansehen
20.08.2010 13:38 Uhr von rtk2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mission impossible: Er hat wohl das Telefon von Ethan Hunt geklaut?

btt:
Akkus herzustellen ist keine Magie. Ein Original-Akku kostet 40 Euro und wird garantiert auch in Asien hergestellt (am Ende noch in der gleichen Fabrik, wie die billigen Pendants). Die Noname-Kopie funktioniert auch und kostet nur einen Bruchteil. Wieviele solche Akkus sind in den letzten Jahren angeblich explodiert? Wieviel Millionen Stück davon sind hergestellt worden und funktionieren ohne Probleme ?
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:13 Uhr von konfetti24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gegenfrage: War das ein Original Akku oder nur so ein billig Schrott aus Indien?
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:34 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ja is halt blöd, wenn man die bombe, für die das handy als zünder dient, nicht vorher runtertut^^
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:59 Uhr von Darksim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergroundchen: Irgendwie steht in jedem deiner Kommentare absoluter Bullshit. Du bist so überflüssig wie ein Sandkasten in der Sahara.

Zum thema: Obwohl es Einzefälle sind, sollte man für Akkus ein paar Euro mehr investieren. Das soll nicht heißen, dass alle günstigen Akkus Produktionsfehler oder dergleichen aufweisen, man beruhigt aber zumindest sein gewissen.

Ich würde aber behaupten, das "Markenakkus" (wenn man das so nennen darf) ebenfalls zumindest in Brand geraten können.
Kommentar ansehen
20.08.2010 15:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
dann hab ichs ja geschafft: jemanden zu provozieren :)
Kommentar ansehen
20.08.2010 16:02 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alice_undergrounD: Damit war allerdings nicht gemeint, dass der Kommentar unangemessen war. Aber wenn du schon deine mageren Witze hier "notieren" musst, füge dem noch etwas konstruktives bei. ;)

Des weiteren war ich gerade einmal in soweit provoziert, dass ich 30 Sekunden damit zugebracht habe dein Geschreibsel klar zu kommentieren. Also kann es so provokant nun auch nicht gewesen sein. ^^

So, dass war jetzt mein destruktiver Beitrag für heute. Wer sich das dennoch durchgelesen hat, möge sich daran erfreuen, oder es schnellstens vergessen... ich rate zu letzterem.
Kommentar ansehen
20.08.2010 16:24 Uhr von GreatKhali
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist doch schon alt...damals hieß es durch einen billig Produzierten Akku
Kommentar ansehen
21.08.2010 15:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er sich mit dem Mossad angelegt? Die haben das ja auch im Programm...

Und nein - es gibt ausser einer Qualitätskontrolle keinerlei Unterschiede zwischen einem "Originalakku" und dem Rest.
Dabei wird aber nur die generelle Funktion geprüft, nicht ob das Ding irgendwann mal explodieren könnte.
Das kann passieren wenn man sein Telefon öfter mal runterwirft.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?