20.08.10 00:07 Uhr
 465
 

CSU will keine Chipkarte für Hartz-IV-Kinder

Der Plan der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für Kinder in Hartz-IV-Familien Chipkarten für die Bildung und Betreuung auszugeben, wird von der CSU abgelehnt.

Nach Ansicht der Vize-CSU-Generalsekretärin Dorothee Bär schränke so eine Chipkarte die Freiheit der Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder ein. Auch die Forderung der FDP, Bildungsstätten zu zertifizieren lehnt die CSU ab.

Dorothee Bär sagte: "Eine Zertifizierung von Einrichtungen, die Bildungskarten akzeptieren, mag im Kern richtig sein, würde aber die Bürokratiekosten noch weiter in die Höhe treiben."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Hartz IV, Ursula von der Leyen, Chipkarte
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2010 00:09 Uhr von Th3-Matrix
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
und ich will: keine CSU.
Kommentar ansehen
20.08.2010 01:45 Uhr von hackepeter
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
CSU: Cholera, Syphilis und Ursula... nicht

[ nachträglich editiert von hackepeter ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 01:50 Uhr von Noseman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
*Gröhl*: @Hackepeter: einer der besten Comments, seit ich bei SN bin.

Und das ist lange.
Kommentar ansehen
20.08.2010 02:21 Uhr von hackepeter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Noseman: glückstreffer von mir... ich schreib sonst nur scheisse unter drogeneinfluss... und alles nur wegen der regierung ;)
btt: Seit wann scheitert ein Vorschlag an der Höhe der Bürokratiekosten? Das war doch eigentlich nie das Problem oder?!
Kommentar ansehen
20.08.2010 06:52 Uhr von Menthanar
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wo ist das problem? wo schränkt eine solche karte die freiheit der eltern bei der erziehung ein?

versteh ich beim besten willen nicht. aber was will man von der besoffenen CSU schon erwarten.
Kommentar ansehen
20.08.2010 09:24 Uhr von Canay77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die ärmsten: der armen müssen schließlich wissen wo Ihr Platz ist. Kann ja nicht sein dass so ein Hartz 4 Kiddie ins gleiche schwimbad geht wie der eigene JU Filius.
Kommentar ansehen
20.08.2010 09:40 Uhr von das kleine krokodil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Menthanar: Naja es gibt halt noch sehr viele fragen bei der Chipkarte. Es werden ja in der regel bereiche bildung / freizeit erwähnt, die man damit zahlen soll. Doch wie sieht das jetzt in der Praxis aus. Sollen sich jetzt auch kleine vereine mit z.B.: 20 mitgliedern ein passendes Lesegerät anschaffen, oder würden solche Vereine einfach leute mit Chipkarte ablehen, da der Aufwand zu groß ist. Auch nachhilfe wird gerne genannt, doch wie sieht das in der Praxis aus, häufig geben ältere Schüler den jüngeren nachhilfe und da ist eine Chipkarte auch ziemlich nutzlos. Für einige mag Lernsoftware auch eine Option sein doch kann man die auch mit diesen karten kaufen (sowas kann man ja auch im internet z.B.: bei amazon kaufen und wie soll das da mit der Karte funktionieren)

Insgesammt ist die ganze nummer mit der Chipkarte sicherlich sehr problematisch. Vorallem solange unklar ist wer die ganzen lesegeräte bezahlen soll. Aber ich sehe momentan auch keine Sinvollen möglichkeiten. Man könnte evtl. versuchen Mehrwertsteuer bei bestimmten kinderprodukten zu senken / abzuschaffen. (Kleidung, Kinderwagen, Kindersitze, Kiderfahrräder etc.) oder auch generell Kostenloses Essen in der Schule oder auch zuzahlungen für Klassenfahrten, Schulbücher etc. abzuschaffen.
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:31 Uhr von Canay77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@das kleine krokodil: "Aber ich sehe momentan auch keine Sinvollen möglichkeiten."
Ich weiss ja nicht ob das auch deutschland weit umgesezt werden kann. Aber hier in Münbchen gibt es den München Ferienpass. Den bekommen z.B. Hartz4 Kinder. mit dem Pass können Kinder Museen, Bäder, Zoo, Bibliotheken etc. besuchen. Bei ganz teuren dingen wie .z.B. Sea Life bekommen die Kinder ein sehr sehr günstigen Eintrittspreis (ich glaube ca. 3 Euro oder so)
Kommentar ansehen
20.08.2010 13:41 Uhr von br666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hab vor kurzem: erst nen Bericht im Fernsehen über diese Chipkarten gesehen. Die Idee kommt aus Stuttgart und da wird diese Chipkarte seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Wenns da klappt, sollte das doch auch bundesweit klappen. Und die Lesegeräte scheints ja auch schon zu geben. Bürkratischer Aufwand lässt sich vermeiden, wenn die im Chipgerät eingelesenen Daten eh direkt übers Internet an die Ämter übertragen werden. Dann lässt sich das doch sofort einsehen, wie, wnn und für was die Karte genutzt wurde.
Ein Ferienpass ist aber auch eine prima idee, davon abgesehen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?