19.08.10 23:52 Uhr
 7.112
 

Google-Chef rät jedem bei Volljährigkeit zur Namensänderung

Google-Chef Eric Schmidt schlägt vor, dass jeder Mensch beim Erreichen der Volljährigkeit seinen Namen ändern darf, um eventuelle Jugendsünden im Internet zu neutralisieren.

Im Zusammenhang mit den Diskussionen in Deutschland, wegen Google Street View, zeigte er wenig Verständnis. In Zukunft wird sich Google noch um ganz andere Sachen kümmern.

Als Beispiel sagte Schmidt: "Ich glaube, dass die meisten Menschen eigentlich nicht wollen, dass Google ihnen ihre Fragen beantwortet. Sie wollen, dass Google ihnen sagt, was sie als nächstes tun sollen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Google, Name, Google Street View, CEO
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 23:58 Uhr von Loichtfoier
 
+61 | -9
 
ANZEIGEN
Klar, darauf haben wir alle gewartet. Das Google uns sagt, was wir zu tun haben. Wie geistig minderbemittelt müssen die wohl sein, wenn sie das wirklich glauben?!
Kommentar ansehen
20.08.2010 00:10 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
stellt euch vor: google sagt was und keiner hört hin.... ;-)

Ne nun mal Spaß bei Seite, was denken die denn was sie sind, eine moderne Religion? Ich frage ja noch net mal meine Eltern was ich als nächstes tun werde, gescheige denn einen Firmennamen, der ich 100 Jahren nicht meine Interessen vertreten wird.
Ist schon etwas wired...
Kommentar ansehen
20.08.2010 00:11 Uhr von Th3-Matrix
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
google: wird mir langsam unheimlich. Von einer Suchmaschine zur Übernahme der Weltpolitik....
Kommentar ansehen
20.08.2010 00:40 Uhr von phal0r
 
+16 | -17
 
ANZEIGEN
Stimmt, an dem Erfolg von Google sieht man: klar, wie minderbemittelt die Chefs ja sein müssen.

Im Prinzip hat er doch recht: Wie oft ist denn jeder Mensch unsicher, was er tun soll. Soll man den Job annehmen oder gibt es Alternativen. Diese gilt es abzuwägen. Dann kommt die Unsicherheit über die Folgen der Entscheidung dazu.

Aber ihr wisst natürlich IMMER was zu tun ist und was eure Entscheidungen in der Zukunft bewirken.
Kommentar ansehen
20.08.2010 00:49 Uhr von Atenjo
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Nunja, Leider ist es aber so, dass viele wollen das man Ihnen sagt, was sie tun sollen. : (

[ nachträglich editiert von Atenjo ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 00:49 Uhr von MasterBroccoli
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist ja schlimmer als Jobs.
Ich persönlich glaube ja ebensowenig daran, dass der PC übermorgen ausstirbt wie dass Google in nächster Zeit meine Freunde ersetzt.
Die hab ich nämlich meistens gefragt, wenn ich mal nicht wusste, was zu machen war.
Wenn der da auf Google zurückgreifen muss sollte er sich wirklich mal Gedanken machen...
Kommentar ansehen
20.08.2010 01:32 Uhr von hackepeter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde die googledienste: sehr gut. auch wenn der datenschutz eine sache ist, die immer wieder in der kritik ist, sind die bestimmungen meiner meinung nach mit den anderer firmen vergleichbar.
gefährlich ist google meiner meinung nach, weil die in jedem bereich vertreten sind den man sich nur denken kann und jeweils die besten dienste haben. durch die verknüpfung der daten lässt sich dann jede menge geld schäffeln und andere unternehmen in diesen bereichen haben keine chance mehr.
Kommentar ansehen
20.08.2010 02:26 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Google sagt uns, was wir zu tun haben? Bei der unmündigen Masse, die wie Hühner denen man den Kopf abgeschlagen hat, umherläuft wird auch DAS ein Großteil noch befolgen.

Man sieht es doch schon an den Wahlergebnissen.
Es gibt nicht nur Befürworter von Streetview, sondern sogar Leute, die verpixelte Häuser wieder "entschleiern" wollen. Die gehen über das hinaus, was Google will. Reiner Faschismus ist das. Eine Rudelbildung, um ihre Interessen mit - in diesem Fall sanfter - Gewalt durchzusetzen.

Meiner Meinung nach ist Google gerade dabei, seinen Zenit zu überschreiten. eBay hat den Punkt schon hinter sich gelassen und ist auf dem Abstieg.

Bei AOL hat damals auch keiner geglaubt, dass dieser einst so riesige Konzern mal so tief fällt. Heute ist der Konzern quasi bedeutungslos.

Google wird dasselbe passieren, denn zu jedem Trend gibt es einen Gegentrend. Wenn erst mal richtig gravierend Daten missbräuchlich verwendet werden und es setzt eine richtige Sensibilisierung ein, dann wird es massiv das Geschäft von Google beeinträchtigen.

Vor allem muss der Datenhandel konsequent unterbunden werden. Jede Firma muss verpflichtet werden, Buch darüber zu führen, woher sie eine Adresse oder einen Datensatz bezogen oder wann sie ihn wie erhoben hat.
Es darf nicht mehr sein, dass Adressen oder sonstige Daten verkauft werden, ohne dass der Betroffene über den Schritt in Kenntnis ist..

Wenn der selbstherrliche Google-Futzi Schmidt anderen schon rät, ihre mit Geburt erhaltenene Identität abzulegen, weil er damit offen zugibt, dass dies notwendig sei, um sich der Gefahr der Erpressbarkeit wegen Datensammelwut zu entziehen, dann sollte man nicht länger abstreiten, dass es Zeit ist, massiv gegenzusteuern.
Kommentar ansehen
20.08.2010 06:37 Uhr von Sonric
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
stoppt: diesen irren vogel....
Kommentar ansehen
20.08.2010 07:05 Uhr von frederichards
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also - Es laufen doch (fast) alle mit Mitläufer in Deutschland gibt es massenweise!

Die brauchen tatsächlich Hilfe beim Denken.
Kommentar ansehen
20.08.2010 10:30 Uhr von meinemeinungdazu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
in der Psychatrie nenn man sowas "Allmachts - bzw. Gotteskomplex"

Solche Leute gehören in die Geschlossene weg-gesperrt!

Jeder "Normalo", der so was öffentlich sagen würde, würde für psychisch Krank erklärt werden !!!

Aber diesen größenwahnsinnigen Irren lässt man frei rumlaufen???

Da sieht man mal wieder: Amerika - das Land der unbegrenzten Idiotie.

[ nachträglich editiert von meinemeinungdazu ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 10:51 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt tickt er ab. >In Zukunft wird sich Google noch um ganz andere Sachen kümmern.<

Fängt er jetzt auch noch an zu drohen?
Er wäre nicht der erste Größenwahnsinnige.
Kommentar ansehen
20.08.2010 10:54 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: >Deshalb sollte man ja auch nur mit Nicknames im Internet unterwegs sein und nirgends seine echte Adresse angeben.>

Dummerweise ist es unter Jugendlichen üblich, Fotos oft auch mit den echten Vor oder Nachnamen hochzuladen, wo sie von Google gefunden werden können.

Von den Mobbingattacken, wo so etwas bewusst getan wird, mal völlig abgesehen.
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:20 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Parallel wird ja fleissig bei den News rund um Street View diskutiert. Und die ganzen, die diesen Dienst beführworten bzw generell Google in Schutz nehmen sollten da doch mal drüber nachdenken:

Google bietet alle seine Dienste (sei es google.de, googlemail, andoid oder auch chrome) kostenlos an. Warum ist das so? Sind die Jungs bei Google so unglaublich gutherzig? Wenn man das ganze jetzt mit solche Aussagen zusammenführt wirkt das auf mich schon sehr unheimlich.

Man solle den Namen ändern um Jugendsünden im Internet zu neutralisieren. Wohl eher, um Googles Datenbank nutzlos zu machen. Damit gesteht er sich doch selber ein, die Daten zu missbrauchen. Zudem sollte der eigene Stolz und das Familienbewusstsein doch über solchen Dingen stehen.

Für mich persönlich wird Google immer suspekter. Ich werd mich in Zukunft noch mehr davon distanzieren..

Nie ein Android Handy!

[ nachträglich editiert von bimmelicous ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:31 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie hat die Menschheit füher ohne I-Net überlebt? Man glaubt es kaum, aber das ging auch.
Kommentar ansehen
20.08.2010 12:16 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in der HAZ gelesen: Zukünftig wollen sowohl Google als auch Facebook fotos in ihren Datenbanken automatisch mit Namens-Tags der darauf abgebildeten Personen versehen.

Denkbar wäre also irgendwann, dass man einen Fremden auf der straße fotografiert udn Google sagt enem, wer das ist. Das wäre dann das Ende des Inkognitos (wenn man nicht mit falschem Bart, Perücke und Schal arbeiten möchte).
Kommentar ansehen
20.08.2010 13:01 Uhr von Amdosh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unterricht ! Ich glaube nichtmal, dass eine Namensänderung zum 18ten reichen würde bei vielen Leuten.
Einzelne Bundesländer fangen ja auch an mit Unterricht zu den Umgang mit den Internet und den Schutz seiner Daten, auch wenn es für meine Begriffe zu spät einsetzen soll (9te Klasse hatte ich gelesen)...

Es ist ein zunehmend wichtigeres Thema, was grosse Arbeit bedeutet.
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wird langsam grössenwahnsinnig xD
Kommentar ansehen
20.08.2010 15:34 Uhr von iamrefused
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bestimmt nicht: ich hab mein eigenes leben und ihr haltet euch da schön raus! grosskotziges überhebliches verhalten kotzt mich derbe an.

und dem typen auf dem foto würd ich nur zu gern mal meine meinung sagen, aber nicht verbal.

die menschen hätten es gerne wenn google ihnen sagt was sie als nächstes machen sollen? stimmt das? seid ihr so hirnverbrannt?=

oh man wenn ja dann seit ihr nur noch für soilent green gut.
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:10 Uhr von meinemeinungdazu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranke Hirne mit kranken Ideen: Und da wundert es mich immer wieder, wie leichtgläubig Menschen heutzutage mit ihren und den Daten ihrer Mitmenschen umgehen und solchen genialen - aber doch kranken Hirnen wie Eric Schmidt freie Hand lassen.

Aber scheinbar sind die Leute heutzutage schon sowas von "eingelullt" und unselbständig in Ihrer Denkweise, dass sie wie die Schafe dem Schäfer folgen.

Und genau darauf haben solche größenwahnsinnigen Spinner gewartet. (Gab es alles schon mal - in jeder Zeitepoche unsere Geschichte.) Und trotzdem gibt es immer noch viele Mitläufer (die nichts daraus gelernt haben) die diesen "Messias" alles glauben.

WACHT AUF !!!

[ nachträglich editiert von meinemeinungdazu ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:57 Uhr von Galerius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Google: an die Macht!
Kommentar ansehen
20.08.2010 19:47 Uhr von MaTzE_Mp3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Google in 100 Jahren wird ein Rechner in jedem Dorf, jeder Stadt und jedem Bundesland stehen (stellvertretend für die Politiker), der die Leute rumkommandiert. Zentral in Deutschland steht ein gigantischer Rechner und ganz oben auf diesem riesen Rechner steht ein Glas wo der Kopf von Eric Schmidt drin hängt. Er hatte die super Idee sich mit Google zu verbinden... seit dem reiten Nazis auf Dinos durch die Welt und bringen die Apokalypse... Genauso wird es Enden.
Kommentar ansehen
21.08.2010 02:24 Uhr von vitamin-c
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
google: ist doof!
Kommentar ansehen
21.08.2010 12:17 Uhr von malekithxk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Android Handys: Nutzer von solchen Handys haben doch sowieso schon ihre Privatsphäre verkauft. Die dürfen hier gar nicht meckern ;)

Und wie gesagt, wenn ihr glaubt google stellt so viele Dienste "kostenlos" ins Internet ohne davon zu profitieren. DIe sind wirklich extrem leichtgläubig.

[ nachträglich editiert von malekithxk ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?