19.08.10 18:16 Uhr
 2.374
 

Filesharer konsumieren ihre Musik immer öfter per Online-Stream

Laut einer neuen Umfrage, die im Auftrag der mobilen Musik Streaming Website Aspiro Music durchgeführt worden ist, befinden sich Musik-Streams immer weiter auf dem Vormarsch und drücken P2P-Plattformen (Filesharing) ins Abseits.

Rund 54 Prozent der Befragten gaben an, sie würden, seit dem es im Internet Musik-Streams gibt, auf das illegale Tauschen von Musikdateien verzichten.

Ähnliches vermeldete auch die Brennerstudie 2010, wonach im Jahr 2005 noch etwa 412 Millionen Musikstücke illegal heruntergeladen worden sind. 2009 waren es nur noch 258 Millionen.


WebReporter: WannaNews
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Musik, Konsum, Stream, Filesharer
Quelle: blog.fast-load.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 18:23 Uhr von realsatire
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich an Youtube, Myvideo denke, glaube ich das gern.
Erstmal kann man sich Musik einfach anhören, aber auch sehen, zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit das Video oder nur die Musik lokal abzuspeichern.
Klar, das deswegen immer wieder gegen diese Videoplattformen geklagt wird, die Gema etc vergessen dabei, das schon immer Mitschnitte gemacht wurden, erlaubtermaßen.
Das die Qualität jetzt oft besser ist, ist egal, wer ein Album haben will, kauft es sich trotzdem, auch wenn man die Musik umsonst bekommen kann.
Kommentar ansehen
19.08.2010 19:47 Uhr von .Blume
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Studie kann man aber nicht ernst nehmen.
Das die meisten auf einer Streaming Seite nichts mehr laden sollte klar sein.
Das trifft dann aber nur die Nutzer der Seite zu.

und das nur 260mio Lieder geladen werden glaube ich auch nicht.
Kommentar ansehen
19.08.2010 21:59 Uhr von WannaNews
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jep: @blume:

Ich glaub das kann man allgemein für alle Studien sagen. Mann wird nie alle Daten erfassen können, und zumeist ist das auch gar nicht gewollt, weil bestimmte Unternehmen, bestimmte "Botschaften und Trends" vermitteln wollen, so denke ich.
Kommentar ansehen
19.08.2010 22:16 Uhr von zeitgeist
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Postkutschenpassagiere nutzen nur noch Autos: Moment, wenn sie Streams ziehen, dann sind es keine Filesharer mehr. Aber das mit den Begriffen wird von den Medien eh nicht so genau genommen, wenn die Piraten raubend durchs trockene Internet schippern.

Filesharing nimmt eh zugunsten Filehosting ab.
Kommentar ansehen
20.08.2010 01:44 Uhr von Twaini
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja die Musik Industrie rafft es halt nicht wenn die weiter an ihren teisl horrenden Preisen fest halten wird das nie was werden. Meiner Meinung nach bei dem was die schon durch dieses Illegal File Sharing verloren haben,währe es doch mal ein versuch wert die Preisschraube mal ordentlich runter zu drehen um zu sehen was passsiert.

Ich denke es würde das CD´s kaufen wieder Attraktiv machen, nur wenn ich schon sehe das sogar MP3 formate die zumeist ordentlich abgespeckt sind vom Volumen in oberen und unteren spitzen das selbe oder teils gar mehr kosten als die CD wird mir nur schlecht.
Kommentar ansehen
20.08.2010 03:34 Uhr von MrKlein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja auch klar, denn wer heute noch mit emule usw läd muss echt dämlich sein^^
Kommentar ansehen
20.08.2010 09:37 Uhr von esopherah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blahblahblah: jaja die musikmafia hat wieder eine statistik fälschen lassen die ihre kriminellen machenschaften verdecken sollen....

kann diese verbrecherpack bitte eingesperrt werden ?
Kommentar ansehen
20.08.2010 09:44 Uhr von HeeHoo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar" "Videos von Sony Music sind in Ihrem Land nicht verfügbar"

soviel zu den Streams..
Kommentar ansehen
20.08.2010 11:25 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie sich online-streams ansehen sind es keine Filesharer.
Da werden Äpfel mit Birnen verglichen.
Kommentar ansehen
20.08.2010 12:39 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blödsinn. suggestive umfrage. solange sog. 1-click-hoster nichtmal erwähnt werden, ist diese umfrage völlig wertlos.

der auftraggeber hätte hier erwähnt werden müssen - quelle schreibt:

"Eine neue Umfrage in Norwegen, die von Aspiro Music, einem mobilen Musik Stream, in Auftrag gegeben worden ist, bestätigte diese “Verschiebung” im Online Musik Business."

lachhaft.
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:52 Uhr von Testboy007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HeeHoo: das mit dem Video nicht verfügbar hat was mit dem der Abzockervereinigung GEMA zu tun, die angeblich imk Sinne der Urheber agiert und den Hals nicht voll genug bekommen kann.

Das Sony sich damit mehr schadet, dagegen nichts zu tun, steht für mich ausser Frage...

Anstelle der SONY Geschäftsführung hätte ich der GEMA freundlicherweise mal kräftigst in den A... getreten...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?