19.08.10 16:11 Uhr
 275
 

Eingeschleppte Tierarten, wie der Waschbär, vermehren sich schneller als gedacht

Exotische eingeschleppte Tierarten, wie z.B. der Waschbär oder der chinesischer Marderhund, vermehren sich nach einer neuen statischen Erfassung schneller als erwartet.

Insgesamt wurde vom Deutsche Jagdschutzverband die Population von elf eingeschleppten Tierarten untersucht.

Durch die starke Vermehrung der Exoten wird erwartet, dass heimische, stark spezialisierte Arten vermehrt verdrängt werden.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Waschbär, Tierart, Verdrängung, Jagdschutzverband
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiegel veröffentlicht Audiomitschnitt zu umstrittenen Morrissey-Interview
Fußball: Nationalspieler erhalten 350.000 Euro Prämie für WM-Sieg
Kanada: Spaziergänger findet an Küste abgetrennten Fuß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?