19.08.10 15:49 Uhr
 146
 

Neues Molekül führt zu besserem Verständnis der Entstehung von Asthma

Deutschen Wissenschaftlern ist es gelungen, die Entstehung von Asthma durch den Nachweis eines bestimmten Moleküls besser nachvollziehen zu können.

Das besagte Molekül reguliert nämlich Gene, welche als Th9-Zellen identifiziert wurden und schon länger bekannt dafür sind, Asthma auszulösen.

Die Forscher erhoffen sich nun bessere Behandlungsmethoden, da man die Entstehungsgeschichte von Asthma besser nachvollziehen kann. Weltweit leiden etwa 300 Millionen Menschen an Asthma.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Krankheit, Medizin, Asthma, Entstehung, Molekül
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?