19.08.10 11:03 Uhr
 806
 

Defekt an der Lenkung: Mazda ruft eine halbe Million Autos zurück

Wegen eines Problems mit der Servolenkung muss der Autobauer Mazda mehr als 500.000 Autos zurück in die Werkstatt rufen.

Unter bestimmten Umständen könne es passieren, dass die Servountersützung ausfällt und der Fahrer nur noch mit Muskelkraft lenken kann.

Davon betroffen sind der Mazda 3 und 5. Eine besondere Unfallgefahr hält der Konzern für nicht sehr wahrscheinlich.


WebReporter: Bluenight79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Million, Rückruf, Mazda, Defekt, Servolenkung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 11:05 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Blablabla: Rückrufaktion blabla...

Ich kanns nicht mehr hören. Dann ist Mazda ja jetzt schon soweit wie Premiumhersteller BMW der das Problem im Z4 hatte, aber einen Rückruf nicht für wichtig gehalten hat!
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:51 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gähn Schrottnews...es gibt X Tausende Rückrufaktionen täglich, wovon derKunde nichts mitbekommt. Da ist ein Software Update bei der Inspektion normal oder sonst irgendein Tausch....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?