19.08.10 09:28 Uhr
 2.407
 

Bundesfinanzaufsicht schließt noa bank - Gelder werden eingefroren

Über die noa bank wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein sogenanntes Moratorium erlassen. Die Bank wird damit für den Kundenverkehr geschlossen.

Der Bank sind damit die Hände gebunden: Sie darf weder Gelder auszahlen, noch annehmen - mit der Einschränkung, dass diese zur Schuldentilgung bestimmt sind.

Durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken sind die Anlagen der Kunden geschützt. Wann diese ausgezahlt werden können, steht indes noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: te107
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Schließung, BaFin, Moratorium
Quelle: www.forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 11:02 Uhr von Summersunset
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oder mit Spiegel Worten: "Der Erfolg war zunächst groß. Die Noa Bank befriedigte nämlich nicht nur den Wunsch ihrer Kunden nach einem guten Gewissen, sondern auch den nach überdurchschnittlich hohen Zinsen. Binnen kürzester Zeit wurden so rund 300 Millionen Euro an Kundengeldern eingesammelt. Allein: Das Kreditgeschäft lief nicht wie geplant. Lediglich 60 Millionen Euro konnten vergeben werden. Die enorme Lücke aber ist ein Problem, schon weil man die großzügigen Zinsen für die eigenen Kunden finanzieren musste. Schon im April erklärte die Bank deshalb, vorübergehend kein neues Tagesgeld mehr anzunehmen.

Der Anfang vom Ende begann spätestens, als Jozic die Factoring-Firma Quorum mit dem Geldinstitut verschmolz, die er einst mit dem gleichen Partner wie die Noa Bank gegründet hatte. Auf den ersten Blick hatte die Idee zwar Charme: Das Unternehmen kaufte Firmen ihre offenen Forderungen ab, um diese dann später einzutreiben. Für die Vorfinanzierung ist viel Geld nötig - das die Noa Bank hatte. Doch die neue Tochter, die nach dem Zusammenschluss Noa Factoring hieß, brachte auch neue Probleme. Die Eigenkapitalanforderungen für die Gruppe, deren Puffer ohnehin dünn war, erhöhten sich weiter. Weil die Noa Bank dem nicht gerecht werden konnte, griff die BaFin endgültig ein und untersagte der Noa Bank das Kredit- und Spareinlagengeschäft."

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
19.08.2010 13:15 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wunder dass das jetzt erst passiert ist: Nicht jede Pfeife kann eben einfach mal so eine Bank aufmachen.
Die Idee mag noch so gut gewesen sein, das Konzept und die Umsetzung waren von Anfang an Mist.
Mit keinem der da über 50k reingepumpt hat und eventuell Geld verliert muss man Mitleid haben.
Kommentar ansehen
19.08.2010 16:00 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shadow: da verliert keiner geld, Die Gelder deutscher Banken sind durch Einlagen bei der EZB gesichert, zur Not hat sich sogar der Staat für diese Einlagen verbürgt.
Kommentar ansehen
19.08.2010 16:15 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario1985: Nicht unbegrenzt.
Bis zu 50.000 Euro.
Kommentar ansehen
19.08.2010 20:44 Uhr von _Illusion_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso: eingefrorene Guthaben auf Konten einer Bank. Ich hoffe es nicht, aber ich bin mir ganz sicher, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt. Und dann werdet ihr froh sein, das Geld zuhause unterm Kissen zu haben (gehabt zu haben) als auf einem Konto :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?