19.08.10 09:15 Uhr
 177
 

Statistik: 15 Prozent weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr 2010

Laut Statistik sank die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Menschen im ersten Halbjahr 2010 deutlich um 15 Prozent.

Bis Ende Juni kamen auf deutschen Straßen 1.675 Menschen ums Leben, das waren 291 Menschen weniger als in der selben Periode 2009.

Die Statistiker erwarten, dass die Zahl der Toten für 2010 unter 4.000 liegen könne, obschon die Zahl der Unfälle um 2,4 Prozent auf 1,1 Millionen gestiegen ist.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Unfall, Tote, Statistik, Verkehrstote
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 10:46 Uhr von Nr.47
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ob die geringere zahl: der toten mit der immer besseren sicherheitsausstattung in den neuen autos zu erklären ist? denn immerhin ist die zahl der unfälle insgesamt ja gestiegen.
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:37 Uhr von wussie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hat wohl viele Gründe: Am meisten schreibe ich es aber der generell gesunkenen Geschwindigkeit zu. Durch die hohen Spritpreise sind Raser eher selten geworden. Es ist sogar so dass ich sehr, sehr viel mehr Schleicher sehe, die weit unter dem erlaubten Maximum fahren als noch vor 10 Jahren.
Mehr Unfälle gibts eben weil Schleicher eine zusätzliche Gefahrenquelle sind. Die haben nämlich auch so eine Reaktion und Aufmerksamkeit wie sie langsam fahren. Aber bei solchen Geschwindigkeiten passiert halt nicht mehr so viel.
Kommentar ansehen
19.08.2010 15:21 Uhr von omar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Nr. 47: Ich sehe das genauso.
Die Autos werden halt immer sicherer.
Dafür werden die Fahrer nicht wirklich schlauer...
Einen gewissen Verschleiss an Menschen ("Grundrauschen") wird es wohl immer geben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?